www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik D/A-Wandler gesucht!


Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin gerade auf der Suche nach einem D/A-Wandler, um ein Oszilloskop 
zu bauen...

Leider finde ich keinen, mit dem ich was anfangen kann! Und wenn ich 
einen finde, dann finde ich keinen shop, der den vertreibt...


Kann mir da jemand helfen?

10-Bit wären nicht schlecht und ziemlich hoher Sampling-Rate...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst Du wirklich einen D/A Wandler?

Da gibt man eher selten eine samplerate an, meistens findet sich die 
Einschwingzeit auf 0,xx% Abweichung vom Sollwert als Angabe für die 
Geschwindigkeit.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe auch mal auf A/D-Wandler oder?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thorsten2605 (Gast)

>Ich bin gerade auf der Suche nach einem D/A-Wandler, um ein Oszilloskop
>zu bauen...

Mit nem D/A Wandler wird das wohl eher nix. Mit einem AD-Wandler 
schon eher.

>Leider finde ich keinen, mit dem ich was anfangen kann! Und wenn ich

Waaas? Du kannst keinen 5Gsmps ansteuern. Du Weichei!

>10-Bit wären nicht schlecht und ziemlich hoher Sampling-Rate...

Jaja, diese Jugend. Zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen ;-)
Ich behaupte mal ganz kess, dass du bereits mit einem einfachen 1 MSMPS 
ADC mächtig ins Schwimmen kommst.

MFG
Falk

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Falk, heute mal wieder sarkastisch?

Das D/A bzw. A/D könnte ja auch ein Tippfehler sein.
Aber ein Körnchen Wahrheit ist schon mit dabei; wer nicht in der Lage 
ist ein passendes Bauteil zu suchen tut sich vermutlich auch mit der 
Anwendung / dem Aufbau schwer.

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry das war ein Tippfehler meinerseits! Ich meinte natürlich einen 
ADC!

Ich finde halt immer nur welche mit 50kHz, was ja natürlich zu wenig ist 
für ein Oszilloskop...

ICs der Hersteller hab ich schon einige gefunden, aber leider keinen 
Shop, der die vertreibt...

Kann mir da jemand helfen?

Autor: guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TDA8703 bei Reichelt.

guido

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TDA8703 ist schlecht, der rauscht extrem. Besser und schneller: 
ADS830E.

Autor: guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Besser und schneller: ADS830E.

Hört sich wirklich gut an, könnte mich auch auf dumme
Gedanken bringen.

guido

Autor: 1293 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten2605 (Gast),
aber ein Oszilloskop, um das Gaze zum Laufen zu bringen hast du schon ?

Autor: Stefan Huebner (shaun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstaunlich, dass sich der 8703 immer noch hält. Den hatte ich in 
Anlehung an die aufkommenden 100Hz-Fernseher schon 1993 in meinem 
Video-Digitalisierer und etwas später dann auch zum Messen. Ein einziger 
Krampf war der irgendwo zwischen zwei Punkten liegende 
Eingangsspannungsbereich, so dass man erstmal mit wilden 
Analogschaltungen das Eingangssignal in diesen Bereich bringen musste. 
Da gibt es sicher modernere und bessere ADUs für weniger Geld.
Kurz nachdem ich mich damals fertig geärgert hatte, waren die TC5510 
oder wie die hiessen überall zu bekommen %)
Naja, frohes Schaffen dann, wir hören von Dir, wenn Du Dich für einen 
ADU entschieden hast?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Segor hat z.B. die Typen AD9224 (12Bit, 40MS/s) und AD9225 (12Bit, 
25MS/s) im Lieferprogramm, sind aber halt nicht gerade zum 
Schnäppchenpreis.

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ADS830E ist halt leider nur ein ADC mit 8Bit ich würde lieber einen 
mit 10 Bit haben wollen...




Zitat:

Autor: 1293 (Gast)
Datum: 06.10.2007 18:15

Thorsten2605 (Gast),
aber ein Oszilloskop, um das Gaze zum Laufen zu bringen hast du schon ?


Ich weiß nicht was du mit der Frage meinst, aber ich versuche mit dem 
AD-Wandler ein Oszi zu bauen, weil ich noch keins hab?!?!

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

1293 hat nicht ganz unrecht. Ohne ein Mindestmass an Messmitteln, und 
bei deinem Projekt gehört ein Oszi und ein Logicanalysator mindestens 
dazu, kannst du das Vorhaben knicken.

Du schreibst:
'Der ADS830E ist halt leider nur ein ADC mit 8Bit ich würde lieber einen
mit 10 Bit haben wollen...'

Wie willst du eigentlich deine Kurve ausgeben? Gängige und bezahlbare 
Displays haben eine Auflösung 240x128 Pixel. Wenn du damit eine volle 
Kurve darstellen willst brauchst du 7 Bit. Selbst bei den nächst 
grösseren mit 320x240 reichen 8 Bit. Mit dem Rest was du dann noch 
brauchst, bist du finanziell schnell in der Größenordnung eines 
gebrauchten Oszis.

MfG Spess

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin gerade auf der Suche nach einem D/A-Wandler, um ein Oszilloskop
> zu bauen...

Na wenn's sonst nix ist. Baust den 64-Bit-Computer zum Ansteuern und 
Auswerten gleich mit dazu?

Also manchmal...

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will das ganze per USB an den Computer anschließen und mit dem 
Auswerten...

Warum brauch ich denn bitte ein Oszilloskop um ein Oszilloskop zu bauen?

Autor: 1296 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist wenn's nicht geht ? Wie willst du den fehler finden ?

Autor: 1296 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moeglicherweise sind wir etwas unkonzentriert und veraltet. Aber ohne 
Scope laeuft bei mir fast gar nichts. Wie debugge ich meine Software 
auf'm AVR ? Mit'm Scope.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.