www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Suche Delphi-Buch(Bücher)


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geschätztes Forum !!
=====================

Suche ein Delphi Buch fuer Einsteiger mit Schwerpunkt 
Anwendungen(*.exe).
Also keine Datenbankprogrammierung o.dgl. Schnickschnack.

Auf was ich hinauswill ist folgendes.
1. Projekt mit einem Atmel Mikroprozessor, Atmega8
2. RS-232 Schnittstelle zur Kommunikation mit dem PC
3. Graphische Darstellung der Meßwerte ueber ein Diagramm (Bildschirm)
4. Auswertungen bzw. Steuerungen sollten von einer Software uebernommen
   werden. (Mathe wird also gebraucht)
5. Als Software sollte eben ein selbstgeschreibenes Delphi-Programm her-
   halten.
6. Kenntnisse in Delphi sind nicht vorhanden.

Dieses Beispiel soll nur zeigen wofuer ich das Buch oder eben die 
Buecher brauchen wuerde.
Ganz klar, daß nicht jeder Teil den ich oben angeführt habe auch 
behandelt
werden kann.
Sollte nur zeigen in welche Richtung sich die Literatur bewegen sollte.

Leider ist das Netz so voll von Literaturvorschlägen das ich mich 
richtig
erschlagen fühle, und mich daher entschlossen habe, hilfe in einem 
(diesem)Forum zu suchen.

Nach den Kundenrezensionen (falls vorhanden) möchte ich mich nicht 
gerade
stützen, da die Bücher nicht gerade billig sind.

Achja, falls ihr ein gutes Buch kennt deren Preis jenseits von 100€ 
liegen
sollte, kein Problem.
Lieber ein Buch mit 100€ alls 4 Buecher mit je um die 43,20 € :-)).

Habe just mal Delphi7 auf meinem Rechner (W2k) installiert. (Hello World 
funktioniert schon mal. :-))
Oder sollte ich hier schon auf Delphi2005 setzen ??

Also just hoffe ich auf zahlreiche Zuschriften, die LICHT ins Dunkel 
zaubern wollen.

Danke schon mal an dieser Stelle

mfg Roland

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich benutze Delphi6 für genau solche Aufgaben. Ist völlig ausreichend. 
Als Literatur habe ich mir vor einigen Jahren ein paar preisgesenkte 
Bücher über Delphi4 gekauft. Die reichen mir bis jetzt immer noch.
Genaue Buchtips kann ich dir nicht geben, aber sieh dich mal beim Verlag 
Addison-Wesley. Die Autoren der Delphi-Bücher haben jahrzehntelange 
Erfahrung (Warken/Doberstein/Ebner...). Von Verlagen wie Franzis, 
MarktTechnik... rate ich dir dringend ab. Da wird viel versprochen und 
nichts gehalten. Ausserdem strotzen die Publikationen von Fehlern.

MfG Spess

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Spess53 !!
=================

Danke schon mal das hilfreiche Statement nicht auf den Franzis- oder 
Markt und Technik Verlag zu setzen.
Hätte eigentlich geglaubt, diese wären gut.
Man liest hier eigentlich nur gutes im Netz. (leider)
Vielleicht alles ein Fake, also vom Verlag zensierte 
Benutzerrezensionen.

Warum sollte es hier nicht auch so sein wei bein den Buchungen von 
Hotelzimmern die als 5Stern angeprießen werden und tatsächlich nur einen 
Stern verdienen würden. Man sieht das ja immer im TV !!!!!

Naja, so kann man sich täuschen.

Werde so wie du schreibst mal beim Addison-Wesley vorbeischauen.

Danke noch mal !!!

mfg Roland

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nachtrag: Meinen Bücher hatte ich von 'terrashop.de'(bin nicht 
beteiligt). Im Moment haben die auch einige Bücher vom Hansa-Verlag. Den 
würde ich auch als seriös einstufen.

MfG Spess

Autor: Speeder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Bücher vom Hanserverlag. Franzis ist wirklich in den 
allermeisten fällen nicht zu empfehlen. Jedesmal wenn ich wieder ein 
Buch von denen gekauft habe war ich enttäuscht. Ebenfalls kauf ich immer 
wieder ältere Delphi-Bücher die heruntergesetzt wurden weil sie nicht 
mehr akutell sind. Solche Bücher haben immer irgend ein paar gute Tipps 
darin.

Ich kommunizieren ebenfalls mit einem AVR über meine Delphiprogramme.

Totgeglaubte leben wohl doch ein bisschen länger als viele glauben.

Autor: 2917 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das optimale sind die Borland newsgroups. Da lernt man unwahrscheinlich 
viel. Zu finden unter der Codegear website. Dort kann man auch frage 
stellen bis mans begreift.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,

habe just mal begonnen einige Anfaenger Tutorials im Netz 
herunterzuladen. Hier gibts eigentlich mehr davon als ich gedacht hätte. 
Und sogar echt gute noch dazu.

Bin es bis Dato eigentlich immer gewoehnt gewesen aus Buechern zu 
lernen.
Zumindest tu ich mir so eigentlich leichter (glaub(t)e ich jedenfalls 
!!)
Dies schreckt mich eigentlich immer noch ein besserl davon ab auf diese 
fuer mich doch neue Form des lernens einzugehen. (Mit PDF's z.b.)

Hier gleich mal eine Frage an Euch:
Wie lernt Ihr eigentlich leichter: Aus Buechern oder eben wie von PDF's
oder dgl. Oder gibts hier eigentlich ueberhaupt einen Unterschied ??

OK zurueck zum Thema.
Allso den Einstieg in die Programmierung finde ich sicherlich im Netz, 
ueber Kurse oder Tutorials. Da finde ich sicher genau das was ich 
brauche.
Der Vorteil ist, Denke ich, dass ich mit der IDE und einigen Anwendungen 
schon vertraut bin.

Und als naechsten Schritt eben mich mit der Literatur befasse.

> Das optimale sind die Borland newsgroups. Da lernt man unwahrscheinlich
> viel. Zu finden unter der Codegear website. Dort kann man auch frage
> stellen bis mans begreift.

Dieser Beitrag hat mir auch schon sehr geholfen.
Also danke auch an denjenigen, der diesen Beitrag geschrieben hat.

Super Sache so ein Forum !!!

P.S. Werde wohl das LERNEN (nur aus Buechern) mal ernsthaft ueberdenken
     muessen.

mfg Roland

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin eher derjenige, der durch praktisches machen lernt und finde, 
dass sich gerade beim programmieren sich dies extrem zeigt. im prinzip 
kann man nicht 3 bücher über delphi lesen und kann dann programmieren 
(ohne jemans die entwicklungsumgebung genutzt zu haben). diese umgebung 
macht es einem sehr leicht, grafische details zu verwenden (alles schon 
vorgefertigt). zudem ist diese sprache für anfänger wenig kryptisch (man 
denke z.b. an die <<-befehle aus c, die imho anfängern das lesen von 
code etwas erschweren) dennoch kann diese sprache quasi alles, was man 
an an anforderungen an eine moderne programmiersprache hat. ich habe in 
der schule damit angefangen, ganz einfache sachen zu schreiben, hab dann 
irgendwann mal das buch "goto delphi 5" von addinson-wesley bekommen, 
welches ich immer wieder nutze und interessantes finde, was man auf 
webseiten und in anderen büchern nicht findet (das gibts natürlich auch 
umgekehrt, aber kein tutorial/buch kann komplex genug sein, um alle 
feinheiten einer programmiersprache der größe von delphi zu erläutern).

was einem beim lernen hilft, ist imho, wirklich mit den basics 
anzufangen, d.h. paar konsolenprogramme zu schreiben, die text ausgeben, 
zeichenkennten umdrehen, paar zahlen addieren, eine textdatei einlesen, 
wenn man das vom prinzip verstanden hat, kann man den grafischen 
schnickschnack dazunehmen. man macht eigentlich imemr was, was man so 
noch nicht gemacht hat, muss sich neue zusammenhänge überlegen, stößt 
auf sachen, die man nicht beherrscht, liest sich darin ein, probiert es 
aus, fliegt 10 mal auf die schnauze und dann hat man es hinbekommen.

sprich, wie du es schon selbst angedeutet hast: such dir (nach den 
basics) ein programm, was bestimmte sachen können soll, bau dies stück 
für stück auf und irgendwann kann es das alles, was du anfangs wolltest. 
dann hat man schon paar mehr ideen, die man verwirklichen möchte, dann 
kommen wieder paar zeilen hinzu usw. usf.

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt beliebig viele Seiten wie diese
http://www.ibrt.ch/delphi/index.html
wo Delphi Benutzer was zusammengehaemmert haben. Die sind teilweise 
einem Webring angeschlossen - siehe zuunterst auf der Seite.

Autor: 2917 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewisse Dinge sollte man in Aktion gesehen haben, da helfen Buecher 
nichts und das Erzaehlen darueber auch nicht. Daher sind die Borland, 
ahem Codegear, Kongresse /Usermeetings auch sehr hilfreich. Wenn da 
einer in der Naehe ist, sollte man hingehen. Ich hab auch schon Webcasts 
von Codegear angeschaut, die waren auch sehr hilfreich.

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal hier rein:

http://www.delphi-forum.de/

oder hier:

http://www.delphipraxis.net/

Sind zwar keine Bücher aber entsprechende (und umfangreiche) Foren zum 
Thema Delphi.

Autor: 2917 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleiner Gedanke. Es ist unguenstig die Kraefte auf zuviele Foren zu 
zersplittern. Dann nimmt die Dichte nur ab. Die Wissenden koennen nicht 
mehr Zeit in Foren verbraten nur weils mehr davon gibt. Ich zum Beispiel 
bin nur auf den Codegear Newsgruppen zu finden. Und das auch selten 
genug.

Autor: 2918 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vorteil der Codegear Newsgruppen ? Wenn genuegend Leute ueber 
dasselbe meckern hat's Konsequenzen. Ein Beispiel : Delphi 2006 Pro 
dauerte ueber 3 Stunden zum Installieren, und hat beliebig viele 
Interaktionen verlangt. Das wurde als unzumutbat empfunden. Delphi 2007 
pro war sogar unter einer halben Stunde, hat weniger Interaktionen 
verlangt und ist erst noch maechtiger. Will heissen in den Codegear 
Newsgruppen hat man direkten Einfluss auf die neuen Versionen, da 
Codegear mittlerweile sehr marktbezogen ist. Relativ haeufig sind auch 
die Codegear Entwickler seilbst in den Newsgruppe zu finden.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Just möchte ich noch ein Frage zum Thema
Suchmaschinen im Netz stellen, zum Auffinden von Software Themen.

Wie ja den meisten hier bekannt ist, wird die meiste Zeit der "Google"
bemüht. Es ist auch bekannt, dass diese nicht die einzige ist.

Jetzt drängt sich mir zwangsläufig folgende Frage auf.
Mit was sucht man am Besten ?? (zb wie in diesen Fall nach "Delphi").

Gibts so was überhaupt wie "Suchmaschinen stärken oder schwächen" ??????
Konnte im Netz nichts darüber finden. Oder ist das Geheimnis ???

Könnte mir Vorstellen, dass die Suchmaschinen hier auch Stärken bzw.
schwächen zeigen könnten.

Wählt man hier z.b. die Suchmaschine "Metafinder" bekommt man  mehr 
Themen
in Bezug auf Delphi angezeigt als zb. mit Google.

Also welche Suchmschine wäre just eigentlich die Richtige fuer Software-
themen wie Delphi ??

Fast jeder schreibt nur : "hast schon mal "Gegoogelt" !!??

Als würde diese die einzig wahre sein.

mfg Roland

Autor: Speeder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Buch hat noch lange nicht ausgedient. Man muss nicht ständig 
vor der böden Glotze sitzen um eine Webseite oder ein PDF zu lesen.
PDF zu lesen finde ich so oder so ein gräuel.
Ein Buch kann man im Bett, im Garten oder sonst wo lesen.

Ab und zu muss man natürlich dann das Wissen auf der Kiste ausprobieren.

Bücher sind für mich immer noch effizienter als das Net. Wenn ich 3 
Bücher gelesen habe finde ich viele Tipps im Buch bevor ich im Netz dazu 
das richtige gefunden habe trotz den unendlich vielen Infos(oder gerade 
deswegen). Ein Forum benutze ich nur dass wenn ich ein für mich nicht 
lösbares Problem habe. Das Netz ist einfach für einfache Dinge viel zu 
zeitaufwenig das meiste finde im Buch innert wenigen Sekunden/Minuten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.