www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB- Treiber unter Linux


Autor: Andrej (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe hier ein kleines Problem und zwar. Ich möchte unter Linux ein USB- 
Gerät anschließen doch leider fällt mir hierfür wie es so des ötfteren 
ist ein entsprechender Treiber…

für das Gerät kann ich leider nicht einen Klassentreiber benutzen….

Im Großen und Ganzen stellt mir das Gerät 4 Endpoints zur Verfügung! Ein 
Entsprechender Windowstreiber liegt bei…

Wie kann ich die jeweiligen Endpointes entsprechend beschreiben oder 
auslesen??

Bin für jede How-to etc dankbar….

Habe mal was von libUsb gehört währe, gibt es dafür ein paar gute 
beispiele??

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
libusb ist schon der richtige Weg, schau dir mal die Doku davon an. Hat 
nur ne Handvoll Funktionen, die du brauchst (Device Öffnen, Interface 
claimen, und dann die Endpoints auslesen/beschreiben)...

Autor: Andrej (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit LibUsb wird jetzt kein Treiber erstellt sonder ein Programm das 
dierekt auf dem USB- Bus schreibt oder?? d.h. ich muss das ganze nicht 
wie ein Modul landen oder endladen??

Benötige ich auf jedem PC die LibUSB, auf dem ich das Programm dann 
ausführen möchte oder nur auf dem PC auf dem das ganze kompeliert 
wird...  ich möchte das Programm später unter embedded-Linux benutzen...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrej wrote:

> Mit LibUsb wird jetzt kein Treiber erstellt sonder ein Programm das
> dierekt auf dem USB- Bus schreibt oder? d.h. ich muss das ganze nicht
> wie ein Modul landen oder endladen?

Ja, ja.

> Benötige ich auf jedem PC die LibUSB, auf dem ich das Programm dann
> ausführen möchte oder nur auf dem PC auf dem das ganze kompeliert
> wird...

Das hängt davon ab, ob du statische oder dynamische Bibliotheken
benutzt.

> ich möchte das Programm später unter embedded-Linux benutzen...

Da dürften eher statische Bibliotheken gebräuchlich sein, dann ist
der komplette libusb-Code im Binary enthalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.