www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wie einkleiden zum eigenen Kolloquium?


Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,
ich muss demnächst meine Abschlussarbeit vor meinen Professoren 
präsentieren (Kolloquium). Dabei wird auch meine Endnote festgesetzt.

Nun die Frage: Was anziehen? Anzug und Krawatte, wie teilweise die 
Professoren, oder nur Anzug ohne Krawatte, oder Studentenoutfit?

Lieben Dank,
Karsten

Autor: libelle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Mathematiker eher Richtung Studentenoutfit, d.h ein Outfit, dass ein 
bisschen Verstreutheit ausstrahlt ist von Vorteil. Präsentation dann 
auch mit handgeschriebenen Folien, kein Powerpoint - zur Not PDF. Der 
Inhalt sollte aber top sein!!!

Als cand. Ingenieur gepflegt auftreten, d.h. etwas besser gekleidet sein 
um den Zuhörern Deinen Respekt zu zeigen. Krawatte ist in diesem Rahmen 
wohl noch nicht nötig, für spätere wissenschaftl. Konferenzen aber 
üblich.

Man kann sich bzgl. Kleidung auch an den Assistenten orientieren.

Autor: 2917 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, Hemd, Anzug, Kravatte.

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Doch, Hemd, Anzug, Kravatte.

Das sehe ich ähnlich. Mit Anzug und Krawatte kann man nichts falsch 
machen. Es ist doch ein wichtiger Moment für dich also zeige es und fühl 
dich wohl. Dann läuft die Sache auch gleich viel besser.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele und welche Leute werden bei dem Kolloquium anwesende sein?

Bei meinem waren es die beiden prüfenden Profs (FH).
Da kommt man auch problemlos mit einem (ordentlichen) Jeans und Hemd, 
Pullover (oder Kombination aus beidem) zurecht.
Wichtiger ist, dass der Vortrag flüssig ist (auch mit Overhead-Folien, 
wenn kein Beamer+PC zur Verfügung steht) und man die Fragen der Profs 
sicher beantworten kann.

Den Anzug hatte ich damals zwar auch, der hing aber schön fürs nächste 
Vorstellungsgespräch im Schrank.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun die Frage: Was anziehen? Anzug und Krawatte, wie teilweise die
> Professoren, oder nur Anzug ohne Krawatte, oder Studentenoutfit?

Also ich hab mit T-Shirt eine 1.0 bekommen. Es gibt also nichts 
besseres.

Andererseits wenn bekannt wird das du hier solche Fragen stellst wuerde
ich dir mindestens eine Note abziehen weil du nicht genug eigene
Persoenlichkeit hast um selbst so banale Fragen selber zu beantworten.
Wie willst du dann erst mal in einer Firma jemals was entscheiden?

Olaf

Autor: Sphinx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hatte im Kolloquium eine "anständige" Jeans (keine 
Schlabberjeans oder diese Arschhängerhosen)  und ein Hemd und Jacket an.
Das Kolloquium habe ich im Unternehmen gehalten vor den Professoren und 
Mitarbeitern (namhafter Flugzeughersteller ;)).

Die Professoren selbst waren genauso gekleidet.
Also solltest Du Dir überlegen wie Dein Publikum gekleidet sein wird.

Im Prinzip denke ich kann man auf die Weise nichts falsch machen. Was 
meiner Meinung nach wichtiger ist, ist die Art und Weise des Vortrags!

Eine Powerpoint Präsentation ist meiner Meinung nach Pflicht.
Wenn jemand mit Overheadfolien oder Handgeschriebenem kommt wirkt das 
einfach unprofessionell heutzutage.
Natürlich gibt es hier auch wieder => Ausnahmen <= wo Folien oder 
Handgeschriebenes die einzige sinnvolle Möglichkeit für eine 
Präsentation sind!

Schöne Grüße und viel Erfolg!

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die konstruktiven Beiträge.

@Olaf: Was ist der Unterschied zwischen jemandem, der über den 
Tellerrand hinausblickt und sich an Üblichem und Gängigem orientiert und 
einem Eigenbrodler mit der Meinung "Ich mach alles so wie ich es für 
richtig halte". Wer hat in der Unternehmenswelt mehr Chancen?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @Olaf: Was ist der Unterschied zwischen jemandem, der über den
> Tellerrand hinausblickt und sich an Üblichem und Gängigem orientiert und
> einem Eigenbrodler mit der Meinung "Ich mach alles so wie ich es für
> richtig halte". Wer hat in der Unternehmenswelt mehr Chancen?

Kommt drauf an ob du Karriere mit "Fahrrad fahren" machen will, ob
selber was hinstellen moechte.

Oh..und nichts falsches denken, ich hab kein Problem damit wenn jemand
glaubt sich fuer sein Kolloqium in den feinsten Zwirn quetschen zu
muessen. Es erstaunt mich aber wenn man bei so banalen Entscheidungen
schon andere um Rat fragen muss.

Aber vielleicht hat du ja auch einfach recht. Der Besitz einer eigenen
Persoenlichkeit ist vermutlich oft ein Karrierehindernis. Allerdings 
muss
ich nicht in Nachbars Garten kacken bloss weil alle Dackel das auch so 
machen oder?

Olaf

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, ich kann das nicht nachvollziehen.

Man sagt ja, es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten. 
Ich verstehe nicht, warum, wenn jemand eine Frage stellt, darüber 
diskutiert werden muss, ob die Frage angebracht war oder nicht.

Überdies halte ich es für das normalste der Welt, andere zu fragen, was 
man zu einem bestimmten Anlass anziehen soll! Das gilt fürs Dinner 
genauso wie für Partys, Bewerbungsgespräche und andere Veranstaltungen.

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karsten, es gibt hier halt ein paar frustrierte Leute die alles an 
anderen auslassen. Ich denke auch, dass ein Forum zum Fragen und 
Diskutieren da ist, nicht aber zum Niedermachen einer jeden 
Fragestellung.

Autor: Philip Kottmann (praktikant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

mir fällt an dem Forum auf www.mikrocontroller.net auf, dass es extrem 
vieler solcher Beiträge gibt, die völlig sinnentleert sind und nur den 
Zweck haben, den Fragestellenden niederzumachen. In anderen Foren ist 
das prozentual nicht der Fall. Da gibt es Themen, in denen ganz normal 
Inhalte und Wissen ausgetauscht werden - und sei die Frage noch so 
"blöd".

War bei den Jungs damals die Muttermilch sauer, oder an was liegt so ein 
Verhalten?

Gruß
Praktikant

Autor: Sphinx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jawohl das ist mir auch schon aufgefallen.
Einige Leute neigen in diesem Forum dazu Fragestellungen gleich bewerten 
und abwatschen zu müssen.
Ich denke es kann nicht schaden sich mal zu erkundigen was man zu 
gewissen Anlässen anziehen sollte. Es zeigt, dass man sich auch um 
solche Dinge Gedanken macht. Meiner Meinung nach ist das sehr wichtig. 
Kleidung, Benehmen, Auftreten und Verhalten haben einen wesentlichen 
Einfluss darauf ob man repsektiert wird oder nicht...

Ich bin im Kaufhaus auch schon für ein Verkäufer gehalten worden und 
nicht der eigentliche Verkäufer der direkt neben mir im Schlabberlook 
stand.

Fazit: Man sollte sich den Umständen nach kleiden und wenn man sich 
nicht sicher ist wie diese Umstände aussehen schadet ein kurzes 
Nachfragen auf jeden Fall nicht.

Wem die Frage zu doof ist braucht ja nicht antworten.

Autor: SL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz klar:
Stoffhose, Hemd, Kravatte, Sakko.
Keine Frage!

Es wird immer so sein: Besser overdressed, als "zu schlampig" angezogen 
sein. Derjenige, der etwas verkaufen möchte (und das willst Du an diesem 
Tag [nämlich Dich]) sollte immer mind. so gut angezogen sein, wie die, 
die ihm etwas abkaufen sollen.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifel niemals eine Jeans, egal wie gut/teuer.

Gruss
Axel

Autor: plottermeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns haben sich Jeans und Hemd als Standart eingebürgert und das werd 
ich wohl auch so halten. Total abgerissen oder im Anzug würde ich mich
nicht wohl fühlen und dann komm ich halt auch nicht so gut rüber...

Jens

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn hier mit Kolloquium die Verteidigung der Diplomarbeit gemeint ist, 
käme nur ein Anzug, im äußersten Notfall etwas salopper ein Sakko mit 
Kravatte und Jeans  in Frage. Leute, auf diesen Tag habt ihr 4-5 Jahre 
hin studiert. Das Protokoll der Gutachter bleibt noch 30 Jahre 
aufgebhoben!

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Euch für die klaren Statements!

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

1. Ich (Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik) hatte Jeans und Hemd an, so wie 
ich auch zur Arbeit erscheine (Entwickler). Anzug und Kravatte ist 
angebracht, wenn Du dein Kolloquium über eine Tätigkeit mit 
Kundenkontakt vorträgst. Am wichtigsten ist das Du dich wohlfühlst, und 
die Kleidung die Sicherheit gibt. Overdressed mach einen Ignoranten oder 
Egozentrischen Eindruck, was manchen Profs. wiederstrebt.

2. (off Topic) das es hier so viele unsachgemäßen meist auch einfach 
verlogenen Antworten gibt, liegt ganz klar an der Anonymität mit der man 
hier seine Beiträge schreiben kann. Wer in anderen Foren, in denen man 
sich anmelden MUSS um einen Beitrag zu beantworten mehrmals negativ 
durch "Arschloch-Antworten" auffällt wird entweder ignoriert oder 
Ausgeschlossen. Das anmelden hat natürlich auch den Nachteil, dass 
einige Wissende nicht antworten weil sie das Anmeldeprozedere scheuen.

3. Es ist immer wieder erstaunlich, dass so Leute wie 0laf ihre 
Unzufriedenheit mit sich selbst durch das niedermachen anderer 
verbessern wollen. 0laf, finde Freunde, einen anspruchsvolleren Job und 
ändere deine Essgewohnheiten, dann ist die Welt ein wenig besser zu Dir 
und wir haben unsere Ruhe.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.