www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM was ist mit EMK


Autor: bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man mit einem mega8 einen PWM-Ausgang betreibt wie kompensiert man 
eigentlich EMK ? Gibt es extra EMK PWM -Ics oder fällt die EMK Wirkung 
nicht so stark ins Gewicht als wenn man mit DC einen Motor betreibt ?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist EMK???

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motor hat im Betrieb nicht immer den gleichen Innenwiderstand wegen 
der selbstinduktion dadurch würde der motor wenn man ihn an einem 
normalen Netzteil mit konstanter Spannung betreiben würde nie eine 
konstante Drehzahl erreichen es gibt wohl extra Bausteine zur 
Ansteuerung der Motoren welche die Drehzahl über den Strom zurückmessem 
und dann nachregeln.
Wenn jemand mir solche Bausteine nennen kann wäre ich dankbar. Für 
normalen DC-Betrieb wo man auch einen Fet als Endstufe nachschalten kann 
sowohl als auch  PWM-Bausteine welch diese Möglichkeit haben.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
micha wrote:
> Der Motor hat im Betrieb nicht immer den gleichen Innenwiderstand wegen
> der selbstinduktion dadurch würde der motor wenn man ihn an einem
> normalen Netzteil mit konstanter Spannung betreiben würde nie eine
> konstante Drehzahl erreichen es gibt wohl extra Bausteine zur
> Ansteuerung der Motoren welche die Drehzahl über den Strom zurückmessem
> und dann nachregeln.

53 Wörter auf fast 6 Zeilen verteilt, und das ohne ein Satzzeichen. Was 
für eine Leistung.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid. Aber diese Feststellung hilft mir nicht weiter.

Autor: Mr. Satzzeichen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tut mir leid. Aber diese Feststellung hilft mir nicht weiter.

Er wollte dir wohl damit sagen: Gib Dir bei deiner Frage etwas Mühe, 
dann werden sich auch andere bemühen, Dir eine Antwort zu geben.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Satzzeichen wrote:
> Er wollte dir wohl damit sagen: Gib Dir bei deiner Frage etwas Mühe,
> dann werden sich auch andere bemühen, Dir eine Antwort zu geben.

Das nun wieder nicht. Zumindest nicht direkt. Nur sind solche 
Monstersätze nun mal schwer zu lesen.
Ob es konkret solche 'Bausteine' gibt weiß ich nicht, aber 
MotorREGELUNGEN gibt es doch zuhauf, und da macht das (also Istdrehzahl 
messen und nachregeln) der Regelungscontroller (Wald und Wiese).

Autor: Dieter R. (drei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotzdem bleibt die Ausgangsfrage mysteriös. Dass er den Motor REGELN 
will, hat er nicht gesagt. PWM ist Signalausgabe. Von einem Regelkreis 
steht da nichts.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir stellt sich die Frage, ob bernd=micha?

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die Abkürzung EMK als (ElektroMotorische Kraft) aus meinem 
Studium.
Bücher für das Grundstudium der Elektrotechnik wie "der Lunze" machen 
gebrauch von diesem Ausdruck. Gemeint ist hier meist eine 
Spannnungsquelle.

In einem anderen Kontext ist mir diese Bezeichnung noch nicht 
untergekommen.

Vielleicht hilft mein Einwurf ja weiter.. glaube aber nicht wirklich 
daran.

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht will er nur wissen, wie sich die Ausgangsstufe (?!) im 
Generatorbetrieb verhält, wäre dann Gegen - EMK, Energiefluss von 
Maschine in die Spannungsversorgung.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mandrake wrote:

> In einem anderen Kontext ist mir diese Bezeichnung noch nicht
> untergekommen.

In diesem Zusammenhang kenne ich sie als ,Gegen-EMK', d. h. letztlich
die Generatorspannung des Motors, wenn er sich dreht.  Da sie
proporzional (?) zur Drehzahl ist, kann man damit eine Drehzahlregelung
aufbauen, ohne dass man mehr elektrische Anschlüsse als die beiden
des Motors selbst benötigt.  (Das funktioniert so natürlich nur für
permanent erregte Motoren.)

Ja, Analogschaltungen dieser Art habe ich auch schon zahlreich
gesehen.  Prinzipiell sollte man wohl auch digital in der PWM-Pause
eine ADC-Messung vornehmen können.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

du kompensiert die EMK durch das erhöhen des Duty-Cycles um den 
entsprechenden Wert, der sich aus der EMK-Konstante vom Datenblatt des 
Motorherstellers ergibt.

Bsp:
http://www.kag-hannover.de/produkte/buerstenlose_m...
6,3 V/10³ 1/min

Bei 1000 U/Min 6,3V. Wenn dein Reglerausgang z.B. 20% PWM sagt dann 
kompensiert Du diesen mit ~25% auf 45% bei 24V Versorgung. Dann haben es 
deine Regler (Drehzahl) leichter.

CU

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.