www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Audio-Signal digitalisieren


Autor: Der Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forumsgemeinde,

ich möchte ein Audio-Signal digitalisieren (Line-In und Mikrofon). Ich 
bin jetzt soweit gekommen, das ich das Eingangssignal durch einen 
Hochpass, dann einen Tiefpass schleuse (200Hz - 17kHz, jeweils 4. 
Ordnung Bessel). Dann ein OpAmp. Danach kommt von TI ein IC der die 
Lautstärke regelt (TI PGA2320 
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/pga2320.html) im Bereich 
-95.5dB bis +31.5dB. Insgesamt möchte ich 6 Mono-Kanäle digitalisieren. 
Die Daten brauche ich um in den Audio Signalen nach einem Frequenzband 
zu schauen (FFT Radix-4 1024), werden bestimmte Bänder zu stark, soll 
etwas geschalten werden. Das ganze habe ich bereits mit einem PC, 
Soundkarte, Windows-Programm und einem 8051 über USB der regelt getestet 
und es funktioniert soweit. Jetzt soll das ganze aber in eine kleine 
graue Box und einen ARM-Prozessor ohne PC.

Doch jetzt komme ich an folgenden Punkten nicht mehr weiter:

1.  Hauptsächliche sollen dynamische Mikrofone zum Einsatz kommen. (kann 
aber per Transistor 5V Spannung draufgeben auf Mikro+, 100nF zum 
Entkoppeln in Richtung Verstärker sind auch drin). Mit einem Verstärker 
(Versorgung +/-5V wird das Mikrofon-Signal um Faktor 50 verstärkt. Ich 
dachte mir jetzt, wenn ein Line-Eingang kommt, dann kann ich die 50fache 
Verstärkung ja mit dem Lautstärkeregler wieder runterdrehen .. geht das 
so?

2. Welchen AD-Wandler kann ich dahinter nutzen oder ist empfehlenswert? 
24Bit/16Bit/12Bit ?? Positive und Negative Spannungen oder nur positiv? 
(Signal ist nach dem Lautstärkeregler Single Ended). Ich brauche nur die 
Freuqenzanalyse. Das Signal wird danach nicht mehr gebraucht.

3. Es gibt ja so schöne CODECs von Analog, TI und Co. Die können (so wie 
ich das verstehe) recht genau einen Frequenz abtasten und die als Master 
per I2S ausgeben. Sonst haben die auch schöne Ausstattung (24Bit, 
Low-Pass Filter..) und sind sogar recht billig dafür. Mein Problem ist 
nur die I2S Schnittstelle und die 6 Kanäle. Mein ARM (AT91SAM7) hat eine 
SSC mit der man 1 I2S machen kann. Ich bräuche aber 3 (?) für die 
CODECs. Gibt es µCs mit mehr als einer I2S oder CODECs die 6 Kanäle über 
1 I2S schleusen könnten? Oder doch lieber ein normaler ADC bei dem ich 
mit 40kHz oder so die Daten abhole?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Stehe bei den Sachen echt aufm Schlauch 
und weis nicht mehr weiter. Danke!

LG
De Tommy

Autor: Der Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso .. was können die VLSI Decoder eigentlich für Abtastraten im 
Record Modus (die Daten, die man über SPI bekommt) .. werde aus dem 
Datenblatt nicht schlau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.