www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktionsgenerator


Autor: Dark-Destination (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich suche einen Funktionsgenerator, der einen einstellbaren 
Frequenzbereich von ca 5-10 khz besitzen soll. U out soll ebenfalls 
variable sein von 1-3 Veff. Es soll eine "saubere" Sinusspannung 
herauskommen
Vielen Dank im voraus

Autor: Pyro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du ihn selber bauen oder fertig kaufen?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm..wer weiss fuer welche dunklen Ziele du das brauchst? :-)


Was wir aber vor allem nicht wissen wie ist deine Definition von 
"sauber"

Ich wuerde mal sagen ziemlich gut ist ein beliebiger CD-Player wo
du eine CD einlegst auf der deine Sinustoene drauf gebrannt sind.

Ein ICL8038 oder aehnliches ist sicherlich schlechter.

Olaf

Autor: Dark-Destination (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dieser soll selber gebaut werden.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pyro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein Programm für den PC mit dem man Sinussignale auf der 
Soundkarte ausgeben, aber nur bis 10kHz.

Autor: Dark-Destination (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es sind keine dunklen ziele :D
soll für einen Motor gebaut werden der die Drehzahl und weitere Daten an 
eine Elektronik weitergeben

Autor: Mario M. (mariom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab da auch mal was zusammengefrickelt:

http://mauerer.m.googlepages.com/funktionsgenerator

Halt nicht digital, tut aber wie es soll.

Autor: Dark-Destination (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt einen geeigneten gefunden,
ich muss allerdings noch rausfinden ob die spannungsversorgung eine 
symmetrische oder asymmetrische ist. Leider hab ich keine ahnung wo ich 
da schauen muss im datenblatt.
Danke nochmals

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich muss allerdings noch rausfinden ob die spannungsversorgung eine
>symmetrische oder asymmetrische ist.

Sowohl als auch. Seite 4.

Autor: OSZIli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab da auch mal was gemacht, auf Basis eines MAX038. Es können 
Dreieck rechteck und Sinus, mit jeweils einstellbarem Tastverhältnis 
ausgegeben werden.
Sinus sieht bis 10 Mhz sehr gut aus, bis 20 MHz geht. Rechteck sieht da 
schon nicht mehr sehr gut aus.
Das ganze wird alles digital angesteuert (Mega8), kann sich selbst 
kalibrieren (wegen der Alterung der Kondensatoren). Die EInstellungen 
werden über einen Schrittmotor, der als Drehencoder missbraucht wird 
eingegeben.
Folgende EInstellungen sind möglich:
Bereichs Wahl (0.1 Hz bis 20 Mhz)
Frequenz (siehe oben)
Amplitude (0-12V)
Offset (-12 bis 12V) Das Ausgangssignal geht aber gesamthaft nur bis 15V
Speichern von Presets
Laden von Presets
Daneben hat er einen Eingang, über welchen die Frequenz und/oder das 
Tastverhältnis mit einer Spannung moduliert werden können.
Einen separaten Digitalausgang (ein und ausschaltbar), damit man auch 
ein Rechteck mit ordentlichen Flanken bei 20 Mhz bekommt.
Falls Interesse besteht, kann ich dir mal die Schaltpläne zukommen 
lassen, um Ideen zu sammeln.
Für die anderen: Geduld, bald werd ich die ganze Sache veröffentlichen.

Grüsse

Autor: nixcheck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur um einr Sinusspannung geht geht das auch mit einem OP und 
ein paar passiven Bausteinen. Stichwort: Wien-Robinson-Oszillator. 
Schöne Anfängerschaltung für Theorie und Praxis. Qualitativ auch sehr 
brauchbar.
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.