www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messe, steuern ,regeln mit AVR´s?


Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vorab bin neu hier und fange gerade erst mit dem Bereich uC an. Wenn
ihr also auf meine Fragen antwortet bitte "einfach", danke.
Habe mir etwas überlegt.
Ich möchte mehrere AVR´s steuern und regeln können. Nun gibts doch die
Möglichkeit am Druckerport einen AVR anzuschließen, funktioniert das
auch mit mehreren, die unterschiedliche Aufgaben haben solle.
Als beispiel: In einem Zimmer möchte ich einen AVR haben der mir z.B
die Zimmertemperatur angibt. Ein anderer Avr sollte die Temperatur am
Heizkörper einstellen können die ich gewählt habe und auch konstant
halten!Tja und das für jedes Zimmer.
Wenn ich dann von einem Terminal die einzelnen Zimmer aufrufe möchte
ich auf die Einzelnen AVR mit Steuer/Regelaufgaben zugreifen können und
jedem individuelle Werte vorgeben können.
Kann mir jemand sagen welche AVR´S dafür in frage kommen und wie kann
ich alle ansteuern?
Danke Lars

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da hast du dir als Anfänger ordentlich was vorgenommen. Such mal unter
Google nach Can@Home.


Mfg

Dirk

Autor: Leopold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du wirst deine zeit zum grübeln brauchen! :-)
die aufgabe ist für den anfang nicht gerade ohne!

möglich wär auch ein rs485 bussystem!

mfg
da|poidi

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lars,

für Dein Problem kommt eigentlich fast jeder AVR in Frage, ich würde
den ATmega8 empfehlen. Allerdings würde ich die AVRs nicht an den
Parallelport, sondern an die serielle Schnittstelle. Dort dann ein
Schnittstellenwandler von RS232 nach RS485. RS485 ist so ähnlich wie
RS232, aber man kann locker 1km überbrücken und man kann mehrere Geräte
anschließen.

Hier hat das jemand mit PICs gemacht:
http://www.nwlink.com/~kellee/HomeAutomation.htm

Das von Dirk genannte http://www.canathome.de/ ist sicherlich auch eine
Möglichkeit, halte ich aber für Deine Anforderungen für unnötig
komplex.

Markus

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal danke für die schnellen Antworten.
Also ich kann wenn ich alles richtig im Forum gelesen habe mit einem
AVR Messen und gleichzeitig auch regeln/steuern.
Weiterhin kann ich mit einem AVR eine art direktem Datenaustausch  mit
einem Comp. machen über den Uart.
Gut dann werde ich mal schauen, wie ich das machen könnte. Noch eine
andere Frage. Welche prog. Sprache würdet ihr jemandem empfehlen der
noch nie programmiert hat.
Im Web sind die meisten Sachen in C.
Hat einer von Euch vieleicht interesse an so einer Schaltung/System wie
ich es mir dachte?

By wölfchen

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lars,

ja, Temperatur messen, Relais schalten, Temperatur auf einem Display
anzeigen, Tasten abfragen und Informationen zum PC senden bzw. zu
empfangen geht alles gleichzeitig. D.h., es ist zwar nicht wirklich
gleichzeitig, aber es kommt einem Menschen so vor.

Zur Sprache:
Wenn es Dir darum geht, die AVRs möglichst gut kennenzulernen, dann ist
wohl Assembler die richtige Wahl. Ist relativ aufwendig, aber nur so
kannst Du wirklich verstehen was der Prozessor denn gerade macht. Der
Weg ist hier das Ziel.

Wenn Dir die Internas nicht so wichtig sind und Du später mal größere
Projekte machen willst, dann ist wohl C die richtige Wahl. Allerdings
ist auch C nicht so ganz einfach für einen Anfänger.

Wenn es Dir darum geht, möglichst schnell ein Ergebnis zu bekommen (und
nicht vorher die Lust zu verlieren), dann ist wohl BASCOM die richtige
Wahl.

Markus

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,
kannst du mir was über Bascom erzählen, Vorteile/Nachteile etc. Bekomme
ich irgend woher ein Free-version?
by wölfchen

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lars,

Bascom für AVR: http://www.mcselec.com/bascom-avr.htm

Die Demoversion (http://www.mcselec.com/download_avr.htm) gibts
kostenlos und kann Code bis 2KB erzeugen. Solange Du keine Kommazahlen
brauchst sollte das für Deine Anwendung völlig ausreichen. Die normale
Version kostet 79€. Assembler (z.B: AVR STudio) und C-Compiler (Winavr)
gibts dagegen kostenlos.

Der Bascom-Compiler selbst (bzw. die Sprache) ist nicht so der Hit,
aber das wird Dir als Anfänger nicht unbedingt auffallen. Viel
wichtiger ist aber, daß er alle möglichen Sachen schon fertig
mitbringt. 3 Zeilen Code für das Display, 2 Zeilen um die serielle
Schnittstelle anzusprechen usw. usf.

Kleine Einführung (auf Deutsch) gibts hier: http://www.rowalt.de/mc/

Einfach mal in diesen Kurs reinschauen und in der Onlinehilfe
rumstöbern, dann siehst Du ja, ob das was für Dich ist.

Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.