www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher Speicher an MSP430 ?


Autor: Baddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

In Sachen Mikrocontroller bin ich noch ein absoluter Frischling und 
brauche mal einen guten Rat von ein paar erfahrenen Füchsen.

Mein Ziel ist es Daten, welche über einen Sensor empfangen werden 
abzuspeichern. Dabei kann es durchaus sein, dass eine größere Datenmenge 
anfällt. Die Daten sollten auch nicht verloren gehen, wenn keine 
Spannung anliegt.
Welcher Speicher (EEPROM ?) ist für diese Aufgabe geeignet ? Eine 
SPI-Unterstützung wäre nicht schlecht.

Reicht vielleicht sogar der interne Flash des MSPs ?


Ich danke euch schonmal für eure Hilfe und bin auf eure Antworten 
gespannt.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da solltest du vielleicht erst mal abschätzen was deine "größere 
Datenmenge" ist. 2kByte? 20kByte? 200kByte?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interner Flash, das ist aber bissl trickey, den zu beschreiben, da wird 
die CPU auch angehalten in der Zeit. Und man muss jeden Sektor, der zu 
beschreiben ist, im RAM vorhalten.
Oder ein FRAM oder EEPROm per SPI.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und man muss jeden Sektor, der zu beschreiben ist, im RAM vorhalten.
Na ja, kommt darauf an. Wenn er vorher komplett gelöscht ist (0xFF), 
kann man ja einfach so schreiben. Wenn man aber hier und da mal ein Byte 
ändern will ohne vorher alles zu löschen, wird es aufwendiger, das ist 
richtig.

Autor: Baddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde mal versuchen die Datenmenge hochzurechnen und melde mich dann 
nochmal, aber tendenziell würdet ihr mir zum EEPROM raten, oder ?

Gibt es da favorisierte Hersteller (Atmel, Samsung) ?!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel DataFlash ist recht beliebt. Zwar nicht ganz trivial, da der 
Speicher in Seiten eingeteilt ist und einen RAM-Bereich enthält, um eine 
EEPROM-Seite zu puffern, während man sie ändert, aber ich könnte mir 
vorstellen, daß man eine frei verfügbare Bibliothek findet.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du denn für einen MSP nehmen? Einige haben ja schon I2C Bus 
drin. Da dürfte dann ein I2C EEPROM günstig sein.

Autor: Baddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe mal ein paar Informationen eingeholt:

Ich werde wahrscheinlich einen MSP430 1612 verwenden.


Zur Datenmenge: Es werden ca. 100 - 150 bit/s anfallen, welche 
gespeichert werden. Zunächst sollen 24h gespeichert werden, später dann 
evtl. 14 Tage.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine SD-Karte bietet sich förmlich an.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch praktisch: FRAMs. Effektiv sind das nichtflüchtige RAMs, die im 
Unterschied zu EEPROMs und Dataflashes genauso schnell schreiben wie 
lesen. Bezugsquelle ist beispielsweise TME. Interface ist vergleichbar, 
SPI, I2C und Bus wie SRAMs.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es werden ca. 100 - 150 bit/s anfallen,...
Mit anderen Worten also um die 1,5MB in 24h. Da würde ich wohl auch eher 
in Richtung SD-Karte o.ä. gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.