www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 20ma Stromschleife


Autor: Juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin an alle

Hat jemand ein Link zu Seiten mit Umsetzung von Spannung in
Stromschleife 4-20mA

Oder Interesante Bauteile zu diesen Bereich.

Gruss und frohes Schaffen
Jupp

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe sowas mal auf der Maxim Seite gesehen. Einfach mal suchen. Man
kann denke ich auch einfach einen Messwiderstand in die Schleife
einfügen und die abfallende Spannung entsprechend verstärken. Das ganze
wurde hier im Forum auch schonmal diskutiert. Weiß aber nichtmehr wann
und wo. Vielleicht findest Du was über die Suchfunktion

Viele Grüße,

Ralf

Autor: Dag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mit hilfe eines Trennverstärkers (Isolationsverstärker)
müsste das möglich sein.
Dabei hast du gleich noch eine galvanische Trennung.
Die gibs als Halbleiter IC bei Farnell (ISO102).
Musst mal danach suchen.

Autor: Joerg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klassische Variante: 2 Optokoppler.

Gugeln nach »IFSS Stromschleife« bringt unter anderem den
,,Mugler-PC'' zutage:

http://www.li-pro.net/projects/pcm/ba/fahw.html

In diesem Bild ist auch die Realisierung der dortigen
IFSS-Schnittstelle zu sehen:

http://www.jellonet.de/linz/images/projects/pcm/ba...

Autor: Simon Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Juppo,

wenn ich dich richtig verstanden habe frägst du nach einer linearen 4
... 20 mA Stromschleife wie sie in der inustriellen Messtechnik üblich
ist. Wenn dem so ist, stellt sich die Frage:
ob du die 4 .. 20 mA Messen möchtes --> Spannungsabfalle an Widerstand
messen

ob du die 4 ... 20 mA steuern musst --> klassische
Transmitterfunktion.
In diesem Fall ist noch zu unterscheiden, ob der Transmitter fremd
versorgt wird oder sich aus den minimalen 4 mA versorgen muss.
Letzteres ist natürlich anspruchsvoller. Funktionieren tut dies
eigentlich ganz gut mit analoger Schaltungstechnik auf OP-Basis mit
einer gesteuerten Stromquelle. Es gibt aber natürlich auch massig ICs
dafür, aber in denen ist auch nichts anderes drinn.
Jetzt hilft dir das aber sicher auch nicht viel weiter, darum schaum
mal in die Bibel der Halbleiterschaltungstechnik (Tietze/Schenk) und
such mal nach Stromschleife oder schau nach dem Baustein AD693 von
Analog Devices, der hat die Signalaufbereiten, Selbstversorgung und
Stromquelle komplett integriert. Damit und mit etwas analogem know how
wird es gehen.

Viel Erfolgt

Simon

Autor: Karlheinz Druschel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das sollte zuerst mal geklärt werden:
Gehts hier um die Umsetzung in ein Stromschleifensignal (TTY) oder um
die Umsetzung in ein Stromsignal 4--20 mA?
Ein Stromschleifensignal ist nämlich so eine Art "serielle
Schnittstelle" die früher im Industriebereich weit verbreitet war.



Greetings
Karlheinz

Autor: Juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle und ein Dankeschön.

Zur Klärung

Das Signal soll analoge Daten übertragen in 16 Bit oder mehr
Auflösung.

Mikrocontroller DA-Wandler 20ma Stufe .

Haubtsächlich um analoge Daten an eine SPS weiterzugeben.

Gruss
Juppo

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir das mal an:
http://focus.ti.com/docs/search/parametricform.jht...

Gruß Bernhard

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende dazu den AD694 von Analog Devices.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.