www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Vorauszahlungsbescheid bei Steuerklasse 3+5


Autor: Leidig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hoffe, dass mir hier jemand eine gescheite Auskunft geben kann. Mein 
Mann und ich haben Steuerklasse 3+5. Wir haben die Steuereklärung für 
das Jahr 2006 gemacht und mußten für 06 eine Nachzahlung leisten.

Wenig später bekamen wir dann einen Vorauszahlungsbescheid, der doppelt 
so hoch ist wie die Nachzalung für das Jahr 2006 ist. Ich kann das nicht 
ganz nachvollziehen. Ich könnte ja verstehen, wenn die Vorauszahlung so 
hoch wäre wie die letzte Nachzahlung.

Kann ich mir die Vorauszahlung irgendwo selber ausrechnen?

Vielen Dank

Gruß

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Finanzamt ist so frei, irgendwelche Zuwächse bei den Einkünften in 
alle Zukunft zu extrapolieren und für sich den entsprechenden Anteil an 
der Beute zu sichern.

Man sagt zwar landläufig, man solle das Fell des Bären nicht verteilen, 
bevor er erlegt ist, aber das FA denkt da etwas anders...

Was ihr dagegen machen könnt:

Wir haben demnächst November und die Höhe der Einkünfte für 2007 
zeichnet sich langsam sehr deutlich ab. Ihr könnt dem FA mitteilen, wie 
hoch sie insgesamt ausfallen werden und um eine entsprechende 
Reduzierung der Vorauszahlung bitten.

Allerdings verstehe ich nicht recht, warum ihr überhaupt Vorauszahlungen 
leisten sollt, denn besser, als mit der Lohnsteuer kann das FA doch 
sowieso nicht wegkommen. Habt ihr noch andere Einkünfte, als die aus 
nichtselbständiger Arbeit?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Allerdings verstehe ich nicht recht, warum ihr überhaupt Vorauszahlungen
> leisten sollt, denn besser, als mit der Lohnsteuer kann das FA doch
> sowieso nicht wegkommen. Habt ihr noch andere Einkünfte, als die aus
> nichtselbständiger Arbeit?

Das war bei uns auch so. Wir haben beide nur auf Steuerkarte gearbeitet. 
Erst mussten wir nachzahlen, dann mussten wir Vorauszahlung leisten.

Ich konnte das Ganze anfangs auch nicht glauben, aber es hatte wohl 
seine Richtigkeit. Wir haben damals bei einem Steuerberater angerufen 
und die Situation geschildert. Dieser meinte dann, dass soetwas durchaus 
vorkommen kann bei 3+5 mit hohem Einkommen auf 3 und wenig auf 5.

Autor: Leidig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für den Tip. Nein wir haben sonst keine Einkünfte. Ich 
habe ja davon gehört, dass eine Vorauszahlung durchaus festgelegt werden 
kann; aber warum diese so hoch ist? Vor allem mußten wir im September 
und Dezember für 2007 zahlen und im Har 2008 müssen wir die 
Vorauszahlung alle drei Monate leisten. Keine Ahnung was das soll. Die 
Auskunft vom Finanzamt war nur: "das Geld ist ja nicht verloren, den 
Überschuss bekommen Sie ja dann zurück."
Tolle Aussage.
Und wie gesagt das der selbe Betrag auch für 2008 gilt ist echt 
unverschämt!!
Naja, ich werde den Tip mal ausprobieren und mich Ende des Jahres 
nochmal beim Finanzamt melden.
Mal sehen ob ich dann an jemanden gerate, der mir mal vernünftige 
Auskünfte geben kann.

Schönen Sonntag noch

Autor: Leidig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist echt seltsam. Dann kann man ja eigentlich auch die Klassen 4/4 
wählen das nimmt sich ja dann nichts mehr.

Tja, Mütter werden halt doch bestraft wenn Sie arbeiten gehen. Und da 
kann mir keiner das Gegenteil erzählen. Finanziell lohnt sich der ganze 
Aufwand nämlich nicht. Das Einzige ist mal später die Rente. Da macht 
sich das bezahlt wenn man immer arbeiten gegangen ist. Naja, schönen 
Sonntag

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Tja, Mütter werden halt doch bestraft wenn Sie arbeiten gehen. Und da
> kann mir keiner das Gegenteil erzählen. Finanziell lohnt sich der ganze
> Aufwand nämlich nicht. Das Einzige ist mal später die Rente. Da macht
> sich das bezahlt wenn man immer arbeiten gegangen ist. Naja, schönen
> Sonntag

Du hast vollkommen Recht. Meine Frau hat damals bei unserem ersten Kind 
das gleiche gesagt. Beim zweiten Kind haben wir es dann schlauer 
gemacht: Sie erst nur eine 400-Euro-Stelle angenommen. Sie hatte netto 
etwas weniger als mit Steuerkarte beim ersten Kind, musste dafuer aber 
auch wesentlich weniger arbeiten.

Diese 400-Euro-Stelle hat sie jetzt immer noch. Hinzu kam dann wieder 
eine Stelle mit Steuerklasse 5.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Tja, Mütter werden halt doch bestraft wenn Sie arbeiten gehen. Und da
kann mir keiner das Gegenteil erzählen. Finanziell lohnt sich der ganze
Aufwand nämlich nicht. Das Einzige ist mal später die Rente. Da macht
sich das bezahlt wenn man immer arbeiten gegangen ist. Naja, schönen
Sonntag"

Die Gesamtsteuerlast richtet sich einzig und allein an der Summe der 
beiden Gesamteinkommen des Steuerjahres,darum macht man auch einen 
Lohnsteuerjahresausgleich. Daß teilzeit-arbeitende Mütter so wenig 
ausgezahlt bekommen, liegt nur an den Männern. Statt die 
Steuerklassen-Kombination 3/5 könnte man auch 5/3 (Mann/Frau) wählen. 
Dann bekämen die Frauen mehr, die Männer entsprechend weniger. Aber das 
wollen letztere anscheinend nicht.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach mal mit dem Finanzamt reden und die voraussichtlichen 
Einkünfte des Jahres mal vorlegen. Natürlich nicht in der Art von "das 
können Sie doch nicht machen, was soll denn das" sonder im Sinne von 
"Gegen die Festlegung erhebe ich Einspruch, weil die zu erwarteten 
Einkünfte dieser Vorauszahlung nicht gerecht werden. "

"Aber das wollen letztere anscheinend nicht."

Wollen wollen das beide nicht, zumindest wenn sie etwas Hirn im Kopf 
haben. Dann bekäme das Finanzamt nämlich noch viel mehr Vorauszahlung, 
was dann nachher wieder zurückkommt. Am Familieneinkommen oder der 
gesammten Steuerschuld ändert das nämlich nichts, man muss nur mehr Geld 
vorauszahlen und hat den Zinsschaden.

Ich frage mich manchmal, wie dämlich man eigentlich sein muss, um so 
eine Forderung zu stellen. Oder was für eine kranke Beziehung man hat.

Gruss
Axel

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel,

"Ich frage mich manchmal, wie dämlich man eigentlich sein muss, um so
eine Forderung zu stellen. Oder was für eine kranke Beziehung man hat."

Es ging um das Geweine, daß teilzeitarbeitende Frauen zu wenig 
ausgezahlt bekommen. Diese GEFÜHLTE Manko könnte man durch Tausch der 
Steuerklassen ausgleichen, ohne in der Summe etwas zu gewinnen.

Nichts anderes habe ich gesagt. Wenn Du nicht in der Lage bist meinen 
kurzen Text richtig zu verstehen, ist das nicht mein Fehler.

Die richtige Wahl der Steuerklassen hat nicht nur Einfluß auf 
Vorauszahlungen oder Rückerstattungen, sondern auch auf 
Lohnersatzleistungen. Diese werden i.A. auf Netto-Basis berechnet. Wenn 
die Frau häufig arbeitslos wird, der Mann aber einen sicheren Job hat, 
kann es evtl. sinnvoll sein, das Nettogehalt der Frau durch geeignete 
Kombination der Steuerklassen zu Lasten des Mannes zu erhöhen. Dadurch 
hat die Frau dann Anspruch auf entsprechend höhere Lohnersatzleistungen.

Aber das ist zu kompliziert für Dich.

Autor: Betroffene (Gast) 05.09.2008 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
05.09.2008

Hallo,hallo,

hoffe mir kann jemand helfen. Habe gestern meinen 
Einkommensteuer-Bescheid
für 2007 bekommen. Habe die Steuerklasse 2, da meine Tochter noch in der 
Ausbildung war. Muss genau das nachzahlen, was ich selbst auch 
errrechnet habe (zu zahlen bis 10. Oktober 2008).

Dazu bekam ich einen Vorauszahlungsbescheid für 2008 zu zahlen fast das 
4fache (in einer Summe 10. Dezember zu zahlen) und für 2009 zu zahlen im 
März, Juni, Oktober und Dezember jeweils etwas weniger als die 
Nachzahlung für 2007.

Ich verstehe das alles nicht. Ab nächstes Jahr tritt eh wieder die 
Steuerklasse I in Kraft, da meine Tochter ihre Ausbildung beendet hat 
und die Steuerklasse dann wieder I sein wird.

Was soll ich tun?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist das Ubliche mit dem sch... Finanzamt. Wenn du in einem Jahr mal 
durch besondere Umstände einen außergewöhnlichen Batzen verdient hast, 
dann rechnen sie das gleich auf die zwei Folgejahre hoch. Beamten 
halt...

Was tun?

Wenn du die Steuererklärung von einem Steuerberater hast machen lassen, 
dann solltest du den Steuerbescheid sowieso sofort dort hinbringen, zur 
Überprüfung. (Sofort ist wichtig: Die Widerspruchsfrist ist ziemlich 
kurz.)

Außerdem soll er einen Antrag auf Neufestsetzung der Vorauszahlungen in 
2009 stellen und den mit dder Änderung der Steuerklasse begründen.

Autor: Gudrun Hensel (gudi2107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Einkommensteuererklärung selbst gemacht und die Nachzahlung 
stimmt mit dem Bescheid 100% überein. Nur mit der Vorauszahlung bin ich 
nicht einverstanden, das 4fache für 2008 kann ja wohl nicht angehen. 
Oder ist das so üblich bei Steuerklasse II - keine Ahnung.

Werde Einspruch einlegen

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ruf einfach mal FA an, oder besser geh hin - die müssen dir da weiter 
helfen.

Autor: Verarschter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versteh das alles nicht mehr ganz, bei mir ist es so das ich Fest 
arbeite und meine frau in der Ausbildung war hab letztes jahr jedes 
quartall oder öfter eine vorrauszahlung geleistet und dachte gut das 
wird sich ja dann ende des jahres klären und ich muss nicht oder wenig 
zurückzahlen. scheisse ist, muss dennoch wieder ne menge zurückzahlen 
und ich versteh das alles irgendwie nicht ganz wo die gerrechtigkeit 
ist. So macht es doch kein spass mehr zu arbeiten. Also langsam muss ich 
ehrlich sein versteh ich die langzeit arbeitslose!

gibt mir mal ein tipp soll ich wieder steuerklasse 4 - 4 machen statt 
3-5
hatte bis jetzt nur nachteile dadruch!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, wenn du mal zu einem Steuerberater gehst?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.