www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Duko zum SPI Bus


Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo guten morgen,
such Duko für den SPI Bus
Gruß Siegfried

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist los?

Autor: Michael Werner (michelw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meint wohl Doku.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach sooo - die Datenblätter aller AVRs enthalten eine Doku zum SPI-Bus. 
SPI ist aber ein oft verwendetes Format aller möglichen Bausteine 
(SD-Karten, Neztwerk-Controller, Sensoren, Audio-ICs) und daher alles 
andere, als direkt zu erklären, zumindest vom Protokoll her nicht. 
Elektrisch gesehen werden im Grunde Daten über ein 8-Bit Schieberegister 
ausgetauscht, uns zwar dann, wenn der betreffende Chip selektiert ist. 
Der Bus besteht aus 4 Leitungen pro Chip: Data In (SDI / MOSI), Data Out 
(SDO / MISO), Serial Clock (SCLK / SCK) und ChipSelect (CS), wobei diese 
Leitung High- oder Low-aktiv sein kann. Der Bus erlaubt mehrere 
sogenannte Slaves, die an einem Mastercontroller hängen. Mit erhöhtem 
Schaltungs- und Programmaufwand ist Multimasterbetrieb möglich. Es gibt 
Varianten bezüglich der Polarität der Datensignale und deren Übernahme 
relativ zu den Flanken des SCK-Signals. Näheres ist in den Datenblättern 
der jeweiligen Chips nachzulesen.

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ups...  Schreibfehler

@Travel Rec.
In dieser Richtung möchte ich arbeiten. Benutze PIC's von Microchip.

Gibt es bezüglich auch ein Buch, in dem
-> "Der Bus erlaubt mehrere sogenannte Slaves, die an einem 
Mastercontroller hängen. Mit erhöhtem Schaltungs- und Programmaufwand 
ist Multimasterbetrieb möglich." <-
das beschrieben ist ?

Gruß Siegfried

Autor: Der Schubi (schubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist daran so schwierig?
Jeder Slave bekommt eine Leitung (CS == Cable Select) extra und weiß 
dann, dass die Daten für Ihn sind.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Multimaster braucht man noch ein wenig Logik, die die CS-Signale 
umschalten kann. Wenn beispielsweise ein Slave plötzlich zum Master 
wird, wird sein CS-Eingang ein Ausgang, der widerum auf andere Eingänge 
anderer Slaves geroutet wird. Dies könnte man mit Multiplexern lösen - 
ist aber nicht ganz so trivial, wie bei I2C oder RS485. Daß ein Slave 
Master sein darf, wird ihm über Befehle inerhalb des Datenprotokolls 
mitgeteilt. Dort darf dann nichts ohne Anfrage laufen, sonst gibt es 
einen Crash.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.