www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ENC28J60 + PoE -> fertige Loesung?


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzversion:

Wir suche nach fertigen Loesungen, um ein Geraet mit ENC28J60 per PoE 
mit Strom zu versorgen.

----
Lange Version:

In unserer Firma wurde vor einem Jahr bei der Gebaeudesarnierung alles 
moegliche Automatisiert: Das Licht wird automatisch abgeschaltet, wenn 
niemend im Raum ist, Heizung, Lueftung und Fester werden geregelt, 
Sonnenschutz etc.

Eigentlich eine ganz gute Idee, wenn da nicht under Problemchen waere.
Die Planer dieser Anlage waren wohl ganz schoen stoned, denn es gibt 
ausser den Lichttastern keine Steuerungsmoeglichkeit in den Raeumen.

Es war ja auch geplant, dass alles automatisch geschieht: so sollte der 
Sonnenschutz automatisch hoch- und runterfahren, Heizung, Fenstermotoren 
und Lueftung sollten fuer eine gleichbleibene Temperatur sorgen usw.

Dabei wurde aber nicht bedacht, dass hier Menschen arbeiten:
Manche moechten lieber ein bisschen Sonne, andere eher nicht; manche 
moegens waermer...


Irgendwann wurde dann nach massiven Beschwerden die Automatik 
abgeschaltet.
Das Problem: es gibt in den Bueros keine Steuertaster und 
Temperaturregler.

Die Aktoren und Sensoren werden von mehereren SPSen ausgewertet und 
gesteuert. Auf jeder Etage ist in dem Technikraum eine SPS-Anlage mit 
Touchpanel, welches eigentlich nur fuer Service- und Diagnosezwecke 
gedacht war. Aber da dies die einzige Moeglichkeit ist, um Temperatur, 
Sonnenschutz und Fenster (die Fenster koennen nicht manuell geoeffnet 
werden!) zu bedienen, bilden sich lange Schlangen vor diesen Raeumen.
Die Kollegen im Altbau muessen bis zu 5 Stockwerke ueberbruecken, um zu 
dem Technikraum zu gelangen.


Nun wurde ich und ein anderer Kollege mit der Loesung dieses Problems 
beauftragt. Wir haben verschiedene Angebote von Firmen, die auf 
Hausautomatisierung spezialisiert sind, eingeholt.

Die Kosten lagen jedes Mal im hohen fuenfstelligen Euro-Bereich und 
zudem sollten Waende aufgestemmt werden, um weitere Kabel zu verlegen. 
Dies wuerde das Tagesgeschaeft extrem beeinflussen.

Nun haben wir uns damit ein wenig auseinandergesetzt:
Die SPSen sind allesamt Siemens S7-300er. Sie sind alle mit Ethernet-CPs 
ausgestattet.

Nun haben wir ein wenig mit libnodave experimentiert und hatten auch 
Erfolg . Einfacher als vermutet konnten wir ueber Ethernet von einer 
Linuxplattform aus durch den direkten Zugriff auf Merker in der SPS (die 
LCD-Panels machen nicht anderes als bei Tastendruck Werte in die Merker 
zu schreiben) alle Funktionen zu steuern.

Testweise haben wir jetzt auf einem Linux-System einen Webserver am 
laufen, ueber den man die Funktionen steuern kann. Man ruft ueber einen 
Webbrowser ein CGI-Skript auf, welches einem alle Raumfunktionen ueber 
ein einfaches Webformular zugaenglich macht.

Die ganze Sache ist zwar noch im Testbetrieb, laeuft aber schon sehr 
gut.
Momentan gibts auch noch keine Zugriffsbeschraenkung oder 
Authentifizierung, so dass es den Kollegen Spass macht, in anderen 
Bueros das Licht abzuschalten oder zu kochen (Temperatur auf 35 Grad) ;)


Ziel ist es aber, eine Steuerungsmoeglichkeit ohne PC zu schaffen.
Dazu hatten wir kleine Handterminals geplant, welche neben Display und 
Tasten einen AVR und einen ENC28J60 enthalten. Ethernet gibts in jedem 
Raum. Die Terminal selber haben dann keine Intelleigenz, sondern 
vershicken nur Infos ueber Tastendruecke und empfangen Text fuers 
Display.
Die eigentliche Intelleigenz wird dabei auf dem Gateway, welcher die 
Terminals steuert und die Aktionen an die SPSes weitergibt, 
implementiert.
Ein Unix-Programm ist leichter wartbar, als irgendwelche Terminals 
umzuflashen.


Nun beherrschen alle unsere Etagen-Switche PoE. Wir wuerden, wenn 
irgendwie moeglich, dieses gerne einsetzen.

Leider habe ich kein Projekt gefunden, welches PoE in zusammenhang mit 
dem ENC28J60 einsetzt.
Wir muessen uns dabei an den Standard halten. Eine standardunkomforme 
Einspeisung (wie bei dem Webserverprojekt hier im Forum) ist nicht 
machbar.

Gibt es fertige Loesungen fuer PoE?
Wo ich dann nur eine anderen Uebertrager brauche und daran neben den ENC 
ein fertiges Modul dranhaenge, welches dann auf der andere Seite 3,3V, 
5V oder was auch immer ausgibt? (So wie es z.B. fertige DC-DC-Wandler 
gibt)

Autor: Rene Zimmermann (renezimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas?

www.silvertel.com

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!

mal eine frage: ich habe eine hardware aufgebaut, die den enc28j60 als 
lan-ic beinhaltet. zur bestromung der gesamten baugruppe verwende ich 
poe, im zusammenhang mit dem silvertel-modul ag8105. die poe-buchse ist 
von midcom und beinhaltet auch die lan-übertrager sowie gleichrichter. 
der aufbau funktioniert wunderbar, wir sind schon in die serienfertigung 
gegangen und haben nun etwas schreckliches bemerkt: selbst beim 
einfachen anpingen der baugruppe haben wir ca. 25% verlust! es kommt 
keine antwort vom enc28j60! ich habe alle elektrischen fehler 
ausschliessen können, spannungen sind i.o., gut geblockt. keine 
grösseren leiterzuglängen, alle lan-leiterzüge parallel und gleichlang. 
das merkwürdige ist, die baugruppe läuft bei fremdbestromung und betrieb 
über normalen switch tadellos, nur bei betrieb über poe-switch treten 
diese paketverluste auf. woran könnte das denn nun liegen??? ich suche 
schon mehrere tagen nach einer ursache, kann keine finden...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.