www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik elektro kaskade


Autor: Florian Hanz (Firma: ---) (tempo-man)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ihr ,
da ich net unbedingt so sehr viel ahnung von schaltplänen habe, und mir 
dennoch eine KASKADE bauen wollte , dachte ich mir ich frage mal hier 
bei euch ob sich damit jemand mal weng beschäftigt hat und mir nen 
bauplan einer Kaskade mit ner speißung von net 9V Batterie zuschicken 
könnte ?!?!

DANKE!

mfg
Der   "Tempo-man"   ;-)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
och nee...

http://www.mosfetkiller.de/alt/

Schau mal unter Elektroschocker. Frag aber erstmal deine Eltern ob sie 
genug Geld für deine Beerdigung haben.

mfg,
Marius

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quatsch...da steckt doch kein Power dahinter. Bruzzelt einem mal 
eine...Nicht schlimmer als ein Fliegenschiss. Son Ding würd ich als 
alter Opa noch mit dem kleinen Finger kurzschließen.

Daniel

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn die Kaskade großgenug ist kann dich dich slebst mit net 
Zündspule vom Auto ins Jenseits befördern.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns saudumm läuft kanns sein. Aber eher unwahrscheinlich, denn da is 
ja fast keine Energie dahinter.

Seis drum...darüber kann man lang diskutieren: Nicht anfassen und gut 
is. Wenn ich alles anfassen würde, was ich so an Hochspannungszeug habe 
wäre ich schon längst ein Häufchen Asche...

Daniel

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche spielen der Gaudi halber in dümmeren Jahren mit dem aus dem 
Schrott gefischten Zündtrafo eines Industrieofens herum. Gibt ne prima 
Funkenstrecke. Und da allerdings ist sehr wohl Zunder dahinter. Hat dann 
aber doch den Vorteil, dass man garnicht erst auf die Idee kommt, das 
sei ungefährlich.

Autor: Florian Hanz (Firma: ---) (tempo-man)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alzo einigermaßen weiß ich jetzt bescheid, das einzige was ich noch 
wissen müsst , is wo ich ne zündspule herbekomm ?!?!?

danke schomal für alles was ihr scho gepostet habt und was (hoffentlich) 
noch kommt!

mfg
Tempo-man

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Zündspule kriegt man auf einem KFZ-Schrottplatz oder vielleicht 
sogar bei ebay...
Zeilentrafos sind auch ganz nette Spielzeuge.

Daniel

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeilentrafos hab ich noch ne Menge, ich hätte auch noch eine Zündspule 
von ner Simson, klein und ideal für 9V da sie für 6V ausgelegt ist aber 
der )V-Block bekommt die nie im Leben klein.

Achso, ähm an alle die sagen so ein Ding ist ungefährlich:
Ich finde das sehr verantwortungslos.
Klar einmal an die Kaskade langen wenn si noch geladen ist ist nicht so 
gefährlich.
Aber im Betrieb wenn sie viele Zyklen pro s durchläuft ist das schnell 
tödlich, auch wenn nur ein "mickriger" 9V-Block am anderen Ende hängt!

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mich hat noch keine Kaskade umgebracht. Die liefern ja kaum Strom.

Ich hab hier n Drehstrom-Trafo-Stack mit 10kV DC @ 2A stehen, mit dem 
ich schöne Lichtbögen ziehe... Da ist definitiv Sense, wenn man da 
ranfasst. Sind mehr als 20kW... Und stellt Euch vor: Ich lebe auch 
noch...
Also macht nicht so ein Theater. Wenn man verantwortungsvoll damit 
umgeht passiert auch nichts.

Daniel

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. wrote:
> Also mich hat noch keine Kaskade umgebracht. Die liefern ja kaum Strom.
>
> Ich hab hier n Drehstrom-Trafo-Stack mit 10kV DC @ 2A stehen, mit dem
> ich schöne Lichtbögen ziehe...

Aaaaha... Du meinst also Sekundärseitig 10kV und 2A. Ich gehe mal davon 
aus, dass du die Lichtbögen nicht mit deinem Finger ziehst.

> Da ist definitiv Sense, wenn man da ranfasst. Sind mehr als 20kW...

Ich denke mal, dass du uns sagen willst, dass bei dem Oschi im Falle 
eines Körperkontaktes (bzw. Funkenüberschlages auf den eigenen Körper) 
mit einem schnellen Ableben zu rechnen ist.

> Und stellt Euch vor: Ich lebe auch noch...

Was soll das denn jetzt? Widersprichst du dir jetzt selbst? Machst du 
einen auf Superman? ...dicke Hose?

> Also macht nicht so ein Theater. Wenn man verantwortungsvoll damit
> umgeht passiert auch nichts.

Wer vorgibt, zum Spass Lichtbögen von einem 20kW (oder kVA?) Trafo zu 
ziehen, sollte nicht so großkotzig das Gefahrenpotential desselben 
herunterspielen. Das ist mehr als verantwortungslos!

Gruß,
Magnetus

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In wiefern stellt der "Luftwiderstand" beim Lichtbogen eigentlich eine 
Rolle? Luft hat ja normalerweise einen ziemlich hohen Widerstand - kann 
denn da überhaupt noch genügend Strom fließen um einen um zu bringen? 
Ja, bei Blitzen schon... aber ich meine jetzt eher bei Spannungen um 
10kV. Fällt da nicht die meiste Spannung über die Luft ab und eher wenig 
über den Körper (Luft = großer Widerstand, Körper = kleiner Widerstand)?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.