www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TWI überhaupt die richtige Wahl?


Autor: Phillip Hommel (philharmony)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, nachdem ich nun ewig im Netz nach einer passenden Lib. gesucht 
habe, die mir, ähnlich der RS232.h, einfach Funktionen wie twi_m_send, 
twi_s_receive,... vordefiniert, aber nichts gefunden habe, frage ich 
mich, wie vergleichbare Projekte das ganze angehen.
Zu meinem Projekt:
Ich habe diverse Einzelpanels, jedes soll mit einen Atmegea(8535) 
bestückt sein. Die Panels haben verschiedene Funktionen, an manchen 
hängen ein paar Schalter, LEDs, 7-Segment Displays, Encoder oder Potis 
oder verschiedene kombinationen davon.
Nun möchte ich alle diese Panels irgendwie (bis jetzt war eben das TWI 
geplant) mit einem Master-Board vernetzen, der über einen Ftdi UM232R 
mit dem Hardware-PC verbunden ist, der das ganze dann ansteuert bzw 
ausließt.
Wenn TWI dazu nicht geeignet ist, was könnte ich dann benutzen? Ich muß 
jedes Panel einzeln gezielt ansprechen können und relativ kleine 
Datenpakete (max ein paar hundert bit (nicht byte!)) verschicken.
Ich bin in der ganzen Geschichte nicht fit genug, um irgendein Custom 
Software Interface zu entwickeln und möchte möglichst viel benutzen was 
es schon gibt bzw der Atmega von Haus aus schon kann.
Kann mir da jemand helfen?
Grüße
Phil

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm die normale RS-232 Schnittstelle und vernetze sie mit 82C250 (z.B. 
bei Reichelt.de verfügbar) miteinander, das ergibt dann einen 
multi-Slave fähigen RS-485 Bus, der sehr sicher ist und mehrere 100m 
überbrücken könnte. Der 82C250 ist kurzschlussfest und eigentlich für 
CAN gedacht, man spart sich im RS-485 Betrieb aber das lästige 
Umschalten zwischen senden/empfangen.
Das einzige, worauf man achten muss: Man bekommt jedes Byte, das 
gesendet wurde, als Echo zurück.

Autor: Phillip Hommel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön, werde ich mir mal anschauen.
Also ist TWI komplett ungeeignet dafür?

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar ist TWI geeignet für Datenaustausch, keine Bange,
die Frage ist halt auch, welche Strecken überwunden werden sollen.
Man kann TWI auch mit Bustreibern versehen, dann gehts mit niedrigen
Taktraten auch über x Meter weg.

Autor: Phillip Hommel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem wie ich ein oder mehrere Master-Boards verteile, liegen die 
Strecken zwischen 0,5 und 2 Metern.
Ginge das noch einfach über Flachbandkabel?
Habe mir den 82C250 mal bei Reichelt angeschaut, bin aber so auf die 
schnelle nicht wirklich durchgestiegen wie man da mehrere Geräte ans 
RS232 anschließen kann...wie treffe ich da die Auswahl welchen ich 
anspreche?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.