www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Projekt zur entwicklung eines Günstigen Hausbuses


Autor: Neues Hausbus Projekt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe seit gestern ein neues Forum Online gestellt.

www.hausbus-forum.de.vu

Das Forum soll zur Entwicklung eines neuen Hausbuses dienen der leicht 
zu Installieren ist und den sich jeder leisten kann.

Ich will damit erreichen, dass man damit wirklich mal ein gutes 
Hausbus-Projekt aufbaut was man am ende auch leicht nachbauen kann und 
alle Steuerungsaufgaben übernimmt.

Ich Würde Mich freuen wenn sich viele Personen in dem Forum anmelden, 
und vielleicht ihre ersten Ideen Posten.

Das Forum befindet sich übrigens noch im Aufbau, über Anregungen oder 
Ideen freue ich mich natürlich.

Basti

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auf deine Idee mit der Powerline Datenübertragung sind auch schon andere 
Leute gekommen. Es gibt da aber ein paar Probleme die nicht ohne sind 
und die wohl auch dafür sorgen, dass auch dieses Projekt scheitern wird.
- Die Geräte müssen die Vorschriften einhalten, wer macht und zahlt die 
Tests? CE-Prüfung, EMV-Prüfung, sonst. Zertifikate usw.
- Wer übernimmt die Haftung?
- Installieren darf dein System offiziell auch nur ein VDE geprüfter 
Installateur, also der Hobbybastler fällt da schon wieder weg.
- Es gibt kein genormtes Protokoll d.h. es wird nie Industriestandart 
werden oder soll jeder erst mal sein Bauteil programmieren bis er was 
zum laufen bekommt.
- Ein Austausch von Sensoren und Aktoren ist, nachdem ein Haus gebaut 
wurde sehr selten, manchmal erst nach 30 oder mehr Jahren, wenn 
überhaupt somit ist da kein wirklicher Massenmarkt.
- Wer garantiert, dass alle Bauteile noch in 30 oder mehr Jahren 
erhältlich sind, so dass ich bei einer Reparatur nicht das ganze Haus 
wieder neu verdrahten muss?

Schau dich mal auf http://www.freebus.org um, dort verfolgen sie den 
Ansatz den EIB offen zu legen bzw. OpenSource Hard- & Software dafür zu 
entwickeln, ich finde diesen Ansatz ehrlich gesagt sinnvoller, als etwas 
neues mehr oder weniger proprietäres aus dem Boden zu stampfen.

Oder aber du schaust mal nach ZigBee. Damit soll mal ein Hausbus System 
entstehen, das über Funk arbeitet und sich nach und nach noch 
installieren lässt und auf sogenannten PicoNetzen aufsetzt, allerdings 
ist die Sache nicht ganz ohne zu implementieren, da hier wieder viele 
unterschiedliche Firmen sich zusammengeschlossen haben und jeder seinen 
Standpunkt vertritt und man sich ja nie auf ein Minimalsystem einigen 
kann.

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieder ein Bussystem - endlich!

Wie mein Vorschreiber schon angeführt hat, gibt es zig Bussysteme 
bereits auf'm Markt und viele Aufbauten mit bereits etablierten 
Protokollen/Topologien, alle möglichen Übertragungsmedien werden 
unterstützt.

Vlt. wärs sinnvoller, frei verfügbare Komponenten für bestehende Systeme 
zu entwickeln?

Trotzdem - viel Erfolg

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt schon endlos viel Gutes und auch kostengünstiges auf dem 
Markt.... Die Endkunden und Integratoren haben aber Vorlieben. Der eine 
will alles auf LAN. ... oder nur Funk und Wireless damit er nichts zu 
installieren braucht.... oder vehement KEINEN Funk wegen den El.Wellen 
... oder Powerline, funktioniert nicht überall gleich gut ......
Wenn ein Signalbus überhaupt Zukunft hat, liegt dies eher bei Wireless 
wie es eine deutsche Firma mit batterieloser Piezotechnologie vorzeigt. 
Genial! Und der OEM Markt kann davon sehr profitieren.
Damit die Marktentwicklung auch protokollmässig interoperabel wird, 
sollte man sich auf dem ApplicationLayer7 bewegen, und nicht nur 
boolsche Logiken übertragen. (Darum organisiere man sich international. 
Die ganze Definitionsarbeit ist schon gemacht und liegt auf dem 
Internet. Jeder kann sein Produkt entwickeln und für wenig Geld auf 
Interoperabilität zertifizieren lassen. Siehe dazu www.lonmark.org)

Ich bin schon mal gespannt, denn der Markt geht in einer anderen, eher 
multimedialen Richtung. Man wird immer Kompromisse eingehen müssen.

Gutes Gelingen und Glück wünsche ich.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe jetzt mal Nägel mit Köpfen gemacht und meine Gedanken in 
Dein Forum eingetragen.
Ich habe versucht, etwas Struktur reinzubringen und bin, wenn es 
wirklich so weit kommt, auf jeden Fall dabei.

Ich schreibe hier noch mal Deinen Link hin:
www.hausbus-forum.de.vu
Viele Grüße

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass doch bitte das Gespamme für Dein totes Forum!

Das interessiert echt keinen, hier im Forum gibt es dazu wesentlich 
bessere Informationen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Damit die Marktentwicklung auch protokollmässig interoperabel wird,
sollte man sich auf dem ApplicationLayer7 bewegen, und nicht nur
boolsche Logiken übertragen."
Ich kann Kurt nur zustimmen, die Problematik Haus ist zu komplex, als 
mal nebenbei einen multimedial ausgerichteten Steuerungsbus mit 
Wettervorhersageeigenschaften in allen Rolllädenmotoren und 
Solarheizungskomponenten zu kreieren. Es ist immer die Frage Aufwand 
oder Nutzen. Ich habe selbst einen Hausbus auf der Basis I2C realisiert, 
mit einem Schrott Pc als Zentrale. Ziel war eine kostengünstige Lösung. 
Jetzt würde ich auf dezentrale Intelligenz (Linux Core) und TCP/IP 
sowohl mit Draht als auch drahtlos setzen. Das Problem verschiebt sich 
aber langfristig in Richtung Software. Halbjährliche Updates in allen 
Hausern? Das kann aber nicht das Ziel sein!!!

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:
> Lass doch bitte das Gespamme für Dein totes Forum!
>
> Das interessiert echt keinen, hier im Forum gibt es dazu wesentlich
> bessere Informationen.

Du schlaumeier, das Forum wurde erst eröffnet, also ist es halt noch ein 
bisschen leer, sowas wie dein mist ist spam!

Autor: KARTENHAUS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hallo,

wir befinden uns gerade im Bastler-Forum und nicht im Forum für DEN 
Hausbus (www.hausbus-forum.de.vu). Ein Bastler sucht hier nur Hilfe und 
nicht die Eierlegende Wollmilchsau. Ein Bastler hilft auch gern, aber 
nicht, damit du dich profilieren kannst.


Just my two cents.

Autor: 2921 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich klopp auch grad meinen Hausbus zusammen. Da ich in das 
bestehende Haus noch eine Lueftung einziehen muss kann ich auch gleich 
ein paar Kabel mitziehen. Pro Raum gibt's einen AVR, oder zwei. Ziel ist 
ein Stromverbrauch von ca 1 Watt fuer den ganzen Bus. Das waeren dann 
100mW pro Station. Sollte reichen. Bustreiber sollen der Einfachheit 
halber RS422 Treiber sein. Dabei ziehen die 5V Typen weniger Strom und 
kosten auch eine Stange weniger. Der 5V Typ kostet 1.11$ @100 und zieht 
74uA,, der 3.3V Typ kostet 2.11$ @100 und zieht 1mA, zumindest sind die 
Teile austauschbar, was den Fussabdruck betrifft. Daher muss ich das 
noch nicht festlegen.
Die Funktionalitaet des Busses : Fenster ueberwachen, Licht schalten, 
Temperatur messen, Luft steuern. Nicht mehr. Ein AVR mit einem Logger 
ist der zentrale Controller, der mit einem PC konfiguriert wird. Die 
peripheren Controller sind wahrscheinlich Mega32 weil ich die eh schon 
zu Hunderten verbaue. Ich denke mit etwa 10 Mega32 durchzukommen. Die 
sind meistens im Sleep und werden durch eine extra Leitung aufgeweckt. 
Wenn einer was zu sagen hat werden alle geweckt. Der physikalische Bus 
ist ein 10pol Flachband, das alles verbindet. Ich meld mich zurueck, 
wenn ich was habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.