www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger + Labornetzgerät + Strombegrenzung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi! ich hab mir endlich ein (hoffentlich) gescheites netzgerät 
gekauft..jetzt bin ich dabei es kennenzulernen, und will dann mal die 
strombegrenzung ausprobieren (zum testen wollte ich einen anscheinend 
toten 9,6v akku mit 150mA laden und sehen ob er wiederkommt). aber 
leider verstehe ich mein gerät noch nicht so ganz:(

die "bedienungsanleitung" ist leider ein schlechter witz. mehr als ein 
produktbild und ein datenblatt sind nicht drin. es stehen zwar dolle 
sachen drin wie z.b. reihen- und parallelschaltung von mehreren 
netzgeräten, aber sowas wie ne strombegrenzung ist da leider nicht 
erwähnt worden..
es ist übrigens so ein gerät hier:
Ebay-Artikel Nr. 190167888348
(nur mein hat 3A, aber die seite von dem shop is down und ich hab keinen 
anderen gefunden der das auf seiner seite zeigt)

ich hab mir dann mal ne anleitung von einem anderen gerät (von conrad) 
angeschaut, und dachte dass die wohl alle gleich zu bedienen sind. in 
der anleitung steht man soll sowas machen:

-strombegrenzung einschalten
-kurzschließen
-strom einstellen
-gerät ausschalten und erst dann den verbraucher einstecken (darauf wird 
da viel wert gelegt)
-und dann wieder einschalten

so geht das aber bei mir nicht; wenn ich das teil kurzschließe geht die 
spannung auf 0V runter (ist wohl normal) und ich kann den strom auch mit 
den tasten begrenzen. aber wenn ich das teil ausschalte und wieder 
einschalte ist die strombegrenzung wieder draussen bzw hat "vergessen" 
wie hoch sie eingestellt war.

soll ich jetzt das mit dem ausschalten lassen und funkensprühenderweise 
den kurzschluss eingeschaltet abmachen?
oder kann ich vielleicht beim kurzschluss den strom auf ~0A 
runterregeln, und dann den kurzschluss entfernen, dann müsste ja 
eigentlich alles ok sein. und dann die schaltung/wasauchimmer 
anschliessen und den strom wieder hochregeln? würde das gehn?

danke schonmal..

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blödsinn mit Ausschalten, wenn Dein Gerät dann die Einstellungen 
vergisst, lass es eben.
Das sind doch nur die typischen Vorsichtsmaßnahmen in solchen (besonders 
Conrad) Bedienungsanleitungen...
Bei 150mA kann ja noch nix großartig funken...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was soll denn dieser mist?

klickt ja nich auf die seite das is irgend ein dummer link mit irgend 
einem spiel!


@emanuel danke ich habs jetz mal so angeklemmt es scheint zu gehn!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.