www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP Programmierung Mega128


Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hätte eine Kurze Frage zur Programmierung eines Mega128, und zwar habe
ich eine eigene Platine mit externem RAM erstellt und das ganze
funktioniert auch soweit. Zur Programmierung des Controllers verwende
ich ein STK500 zusammen mit dem AVR Studio 3.55. Bei der
ISP-Programmierung ist mir nun aufgefallen, dass die Programmierdauer
stark schwankt. Dabei habe ich gar nicht so viel Code erzeugt. Es
werden nur ein Paar Bytes über die serielle gelesen und im externen RAM
gespeichert bzw. aus dem ext. RAM gelesen und an den PC gesendet.
Dieser Zeitunterschied ist nun nach einer kleinen Änderung des
Programms aufgetreten (habe nur ein paar Registerwerte geändert
(Zuweisungen der Register MCUCR, XMCRA, XMCRB)). Am Makefile und
irgentwelchen eingebundenen Bibliotheken habe ich nichts geändert.

Hat von euch auch schonmal jemand diese Erfahrung gemacht und wenn ja,
woran kann das liegen?. Der Zeitunterschied lag bei <10s minimal im
Vergleich zu ~30s maximal. Habe das Programm auch mal angehängt, ich
glaube jedoch nicht, dass es daran liegen könnte.

Viele Grüße,

Ralf

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30s klingt recht heftig. Ich würde Dir zu einem Bootloader raten.

Mein Bootloader unterstützt aber nur bis Mega64 (16Bit-Adressen).
Ich glaube auch nicht, daß ich in den nächsten Jahren mehr benötigen
werde, deshalb steht der Mega128 bei mir nicht auf der ToDo-Liste.


Peter

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hast Du auch alle VCC und GND angeschlossen? Und auch AVCC und AGND?

Vielleicht mußt Du auch PEN verwenden.

Die Programmierdauer bei meinem Mega128 und dem AVRStudio 4.07 liegt
bei so 3s +/- 1s.

Vielleicht mußt Du es auch mit dem neuen Studio mal probieren.

Sebastian

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Peter:
Einen Bootloader werde ich später verwenden. Habe gerade erst
angefangen die ganze Hardware zu testen. Mich wundert es nur, dass ich
plötzlich einen so großen Unterschied in der Programmiergeschwindigkeit
hatte.

@Sebastian:
Ich habe alle Spannungspins verbunden und auch mit 100nF abgeblockt.
Aber ich werde trotzdem mal die Spannungen während des programmierens
messen. Ich habe nämlich nur einen Kondensator am Mega 128 verwendet.
Dieser befindet sich jedoch relativ nah an den Pins (<1cm). Vielleicht
ist es ja doch etwas zu wenig. Ineltek hat ja gesagt, dass dies ein
kritischer Punkt sei.
Das neue AVR Studio habe ich bislang noch nicht probiert, da es nur
eine Betaversion war und ich hier oft von Problemen gelesen habe. Aber
ich werde mir wohl mal die neue public beta Version runterladen.

Danke schonmal für eure Hilfe!

Ralf

Autor: Joerg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du denn von AVR Studio schon was anderes als Betas erlebt? ;-)

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ralf,

ich verwende gerade gar keine "Block-Kondensatoren" und es klappt
prima.

Die Version 4.07 ist keine Beta mehr, oder?!?

Sebastian

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,

soweit ich weiß, ist die 4er Version bis jetzt immer noch eine beta
Version. Atmel hat wohl gerade die erste public Beta (V4.08)
herausgebracht. Wo auch immer der Unterschied zu den Vorgängern war.
Wenns bei dir ganz ohne Kondensatoren geht, werde ich wohl auch mal die
4er testn.

Bis denne,

Ralf

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ralf,

ich weiß, auf der Atmel-Homepage wird immer noch die 3.55er empfohlen.

Ich habe das Thema auf dem Ineltek-Seminar/Gerlingen angesprochen und
die haben gemeint, daß die 4.07er schon verwenden könne bzw. solle.
Bislang läufts bei mir auch problemlos.

Sebastian

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bei mir ist es eigentlich egal, welche Version ich verwende. Eigentlich
verwende ich das Studio nur zum flashen. Anfangs habe ich mit dem
Studio 3.55 auch noch programmiert, aber das mache ich nun auch nicht
mehr damit. Ich glaube mit dem Simulator kann man auch nur recht wenig
simulieren, oder? Habe ihn mir nur kurz mal angeschaut.

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.