www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Z-Wave Standard


Autor: Rico R. (rico_rico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

ich beschäftige mich monentan mit ZigBee und Z-wave. Ich muss die beiden
Standards mit einander Vergleichen und mich für ein entscheiden.
Informationen über ZigBee Standard und Module habe ich genugend
gefunden, aber über Z-Wave finde ich nicht was brauchbares.

Hat jemand sich schon mit dem Thema befasst? Kann einer mir da Helfen?

Danke

Gruß Rico.R

Autor: Christian C.-Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rico,

ich könnte mir vorstellen, dass das für Z-Wave doch etwas schwieriger 
werden könnte. Selbst wenn man bei Digikey Z-Wave Module bestellen 
möchte, muss man vorher ein NDA unterzeichnen. Offenbar scheint das 
Ganze wohl sehr geschlossen zu sein. Schade eigentlich. Auf der 
Herstellerseite (von Zensys) gibt es aber einige Downloads mit 
Datenblättern u.ä. zu den Chips/Modulen. Dort ist auch ein Dokument 
"Software Design Specification". Dieses gibt wenigstens einen groben 
Überblick, wie so ein Z-Wave Netzwerk organisiert ist.

Ich hoffe, dass es von den Zigbee Leuten auch mal Module im 868MHz Band 
geben wird. Bis jetzt habe ich von Zigbee doch eher nur Negatives in 
Bezug auf die Praxistauglichkeit im 2,4GHz Band gehört. Pakete kommen 
nicht durch, dadurch hohe Latenzzeiten, etc....

Daher finde ich Z-Wave schon recht interessant. Zum einen, weil 868MHz 
und zum anderen, weil Z-Wave Nodes sich auch selbst in einem Mesh 
vernetzen können und entsprechendes Routing erlauben.

Gruss,
Christian

Autor: Rico R. (rico_rico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

Danke für dein Antwort. Ja ich finde Z Wave auch deswegen recht 
interssant, aber leider ist die Info. von der Hersteller sehr magelhaft. 
So kann ich auch  keine Entscheidung treffen, zigBee oder Z Wave?

Gruß Rico

Autor: dfkon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZMD arbeitet an einer ZIGBEE-Lösung für 868 MHz

Siehe http://www.zmd.de/zigbee.php?group=zig&content=about

Autor: Orangeteam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phy und Mac von ZigBee und Z-wave basieren auf dem IEEE 802.15.4 
Standard, der den Netzzugriff steuert. Das haben beide gleich. Die 
eigentlichen Meshed-Network-Funktionen ist in den Stacks darüber 
implementiert. Von der Funktionalität sind beide ähnlich gut zu 
gebrauchen. Aber:
Der Zigbee-Stack soll sich zu einem weltweiten Industrie-Standard 
entwickeln. ZENSYS hat da mit Z-Wave das nachsehen. Das liegt zum einen 
daran ,dass Zigbee Lizenzen verkauft, so dass auf dem Markt ausreichend 
Controller mit Zigbee-Stack zur Verfügung stehen. Zensys verkauft ihr 
Z-Wave (bisher) ausschliesslich als kompletten Baustein mit begrenzter 
Periperie. Man ist bei Z-Wave dann also eher proprietär.
Anders wiederum ist Zigbee nach wie vor nicht ausgereift. Da hilft auch 
nicht der neue 2007er Standard. Es gibt z.Z. nur ein einziges 
Profile!(Schalten).
Hier ist Z-Wave im Vorteil. Wer aktuell ein kompexes Home-Funknetzwerk 
aufbauen möchte, kann dies mit Z-Wave problemlos realisieren. Es gibt 
aber noch weitere Kriterien:
Zigbee-Knoten brauchen erheblich mehr Speicher als Z-Wave-Knoten.
Zigbee-Netze benötigen immer Coordinatoren, die permanent das RF-Band 
scannen und daher nicht, wegen der ständigen Stromaufnahme, 
batteriebetrieben sein können.

Gruß Orangeteam

Autor: Brangenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z-Wave etabliert sich nun immer stärker im Markt...

Seit der Light and Building wirbt die Firma düwi mit seinem
neuen Z-Wave Funksystem. Hier stehen nun die ersten Produkte
bereit. Selbst Schalterserien können jetzt über das
Z-Wave Funksystem gesteuert werden.

www.duewi.de

Durch das Arbeiten mit Routingtables ist Z-Wave für mich eines
der Stärksten Funksysteme am Markt.

Greetz

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brangenberg wrote:

> Z-Wave etabliert sich nun immer stärker im Markt...

Du klingst wie ein sales droid.

> Durch das Arbeiten mit Routingtables ist Z-Wave für mich eines
> der Stärksten Funksysteme am Markt.

Ach?  Was meinst du, wie ZigBee oder 6LowPAN arbeiten?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ja nun schon mal jemand diesen uralten Thread wieder aufgewärmt
hat:

dfkon wrote:
> ZMD arbeitet an einer ZIGBEE-Lösung für 868 MHz
>
> Siehe http://www.zmd.de/zigbee.php?group=zig&content=about

Naja, das sollte wohl eher heißen, dass ZMD seine existierende
802.15.4-Lösung für 868/910 MHz de facto abgekündigt hat, da sie
das alles an Renesas verscherbelt haben.

Autor: Hendrik Ahlendorf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

Wir arbeiten zusammen mit Renesas an einem neuen 900MHz 802.15.4 
Tranceiver (siehe Press Release). Über Features etc. wird Renesas in 
Zukunft informieren. Nur weil wir momentan den ZMD 44102 nicht mehr 
aktiv anbieten bedeutet das nicht, dass ZMD irgendetwas verscherbelt 
hat.

Gruss

Hendrik

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.