www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehzahlmesser für Drehbank


Autor: Markus Hund (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

mit großem Interesse habe ich den Bericht auf dieser Homepage über den
Drehzahlmesser für einen PC Lüfter
(http://home.arcor.de/weisserm/ger/elektronik/elekt...)
gelesen. Ich würde gerne etwas Ähnliches realisieren, um von der
Hohlspindel meiner Drehbank die tatsächliche Drehzahl abzunehmen und
auf einem Display auszugeben. Die Drehzahl kann über einen Poti
verstellt werden, allerdings hat die aufgedruckte Skala mit 3 Werten
wohl eher symbolischen Charakter und mit der eigentlichen Drehzahl
weniger zu tun ;-).

Um die Drehzahl abzunehmen würde ich gerne folgenden Sensor von Conrad
verwenden
http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...,
Datenblatt im Anhang.

Nun bin ich leider kein Hardware Experte, ich verstehe zwar die
Schaltung im groben und kriege das Teil auf einer Lochrasterplatine
wohl auch aufgebaut, allerdings kann ich die notwendige
Erweiterung/Änderung der Schaltung damit sie mit dem o.g. Sensor
funktioniert nicht selbst durchführen.

Ich wäre deshalb sehr dankbar, wenn mir jemand mitteilen könnte, was
ich machen muß um den Sensor mit dieser Schaltung verwenden zu können.
Ich denke der Ausgabeteil (7 segmentanzeige) kann komplett so bleiben,
lediglich die Eingangsseite macht mir Kummer.


Gruß Markus

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn du einen funktionierenden Link zum Sensor lieferst kann ich dir
bestimmt helfen. Die meisten Webshops benutzen Session-ID's die nach
einer bestimmten Zeit ablaufen. Damit führt der Link dann ins Nirvana.

Matthias

Autor: Leopold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@matthias:
ich stimme dir zu - voll und ganz!

Autor: Markus Hund (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,
das mit dem Link kann ich wohl knicken, hab's nochmal mit einem neuen
probiert, nach einer Weile funktioniert er tatsächlich nicht mehr.

Alternativ einfach bei http://www.conrad.de KMI15 in der Suche
eingeben, das isser.

Hier schon mal der Text der Beschreibung:
-----------------------------------------
Der Sensor erkennt Umdrehungen von Getrieben. Er besteht aus einem
Magnetsensorelement, einem bipolaren,integrierten Schaltkreis und einem
magnetisierten Ferritkern. Der Sensor ist unempfindlich gegen hohe
Temperaturunterschiede, Vibrationen und verschleißfrei. Technische
Daten: Betriebsspannung 12 V · Stromausgang ICC (low) 7 mA, ICC (high)
14 mA · Messdistanz 0 - 2,9 mm · Frequenz ft 0 - 25 000 Hz ·
Betriebstemperatur -40 bis +85ºC.

Die technischen Daten sind im ersten posting ja bereits angehängt, das
zweite PDF File häng ich hier noch an. Das ist eigentlich schon alles,
mehr Infos gibt's bei Conrad dazu nicht.

Gruß Markus

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

mit dem Sonsor mußt du irgendwie ans Getriebe deiner Drehbank da du
einen Zahnkranz brauchst. Ich persönlich würde das über eine
Reflexlichtschranke lösen. Irgendwo an der Welle der Drehbank (blankes
Metall) kommt ein kleiner schwarzer Fleck und die Reflexlichtschranke
wird so montiert das der Fleck eben bei jeder Umdrehung an ihr
vorbeikommt. Dieses Signal dann auf den Drehzahlmesser (evtl. Amplitude
anpassen usw.) und schon funktionierts.

Matthias

Autor: Markus Hund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias,

du meinst also, ich sollte das mit dem Sensor vergessen und besser eine
Reflexlichtschranke verwenden? Mechanisch krieg ich beides gebacken,
das eine wie das andere, wobei ich für den Sensor auf der Hohlwelle
einen oder mehrere Impulsauslöser (z.B. kleine Stifte) angebracht
hätte, ich muß ja nicht das Getriebe nehmen.

Das Problem ist wie gesagt die elekrtonische Seite. Wäre toll, wenn du
mir anhand des KMI15 oder einer Reflexlichschranke kurz erläutern oder
skizzieren könntest, wie die abgeänderte Schaltung von dir dann vor dem
Eingang an PIN11 des AT90S2313 aussehen müßte.

Gruß Markus

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ohne Funktionsgarantie: (out kommt an Pin11)

                  +12V
                    +           +5V
                    |            |
    .----------.    |           .-.
    | Sensor   |----+           | |1k
    |          |                | |
    |          |                '-'
    |          |                 |
    |          |-----.           +-----out
    '----------'     |   _   |/
                     +--|___|--|  BC547
                     |    1k   |>
                    .-.          |
                    | |82        |
                    | |          |
                    '-'          |
                     |           |
                     |           |
                    ===         ===
                    GND         GND
created by Andy´s ASCII-Circuit v1.24.140803 Beta www.tech-chat.de

Autor: mahu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

Super, vielen Dank für deinen Schaltungsvorschlag. Dann werde ich mir
jetzt mal den Sensor bestellen und die Sache testen. Melde mich auf
jeden Fall, um kurz mitzuteilen was draus geworden ist, vermutlich
sogar früher ;-).

Gruß Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.