www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktionsweise einer WC Entlueftung


Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hab hier eine sehr schlecht konfigurierte, leider
nicht manuell zu schaltende Toilettenentlueftung.

Der Ablauf ist der Folgende:
 WC Licht an > 60 Sekunden
 Lueftung ein fuer 2-3 Minuten.

Das ist sehr nervig da der Ventilator sehr laut laeuft.

Meine erste Idee dazu wars die Zeit umzukonfigurieren.
2-3 minuten Vollgas Entlueftet werden muss nach meiner
Erfahrung erst nach Sitzungen > 2 Minuten.

Hab den Kasten mit dem Schneckenventilator dahinter
mal geoeffnet und ausser dem Vent nur ein paar Kondensatoren
anstelle einer Eieruhr mit Minutenintervaleinstelung erkennen koennen.

Hat jemand 'ne Idee wie solche Anlagen funktionieren..bzw
ob man da was drann drehen kann?

Plan B ists einfach einen Ein-und Ausschalter dazwischen
zu haengen.

mfg
 Hansl

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansl wrote:

> Hab den Kasten mit dem Schneckenventilator dahinter
> mal geoeffnet und ausser dem Vent nur ein paar Kondensatoren
> anstelle einer Eieruhr mit Minutenintervaleinstelung erkennen koennen.
>
> Hat jemand 'ne Idee wie solche Anlagen funktionieren..bzw
> ob man da was drann drehen kann?

Die Zeitschaltung sitzt meistens in der Abzweigdose in der auch die 
Leitung
für den Lampenschalter endet.

Ich vermute mal das da nichts besonders drinsteckt.
Evtl NE555 und ein paar Widerstände und Kondensatoren.

Du könntest mit grösseren Kondensatoren die Zeiten verlängern.

Aber aufgepasst, einer der Kondensatoren ist warscheinlich das 
"Netzteil" von dem Ding.

Grüße
Björn

Autor: Lothar Lehmann (lole)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich für Plan 3 entschieden, selber bauen. Mit einem PIR 
Sensor, einem Lichtsensor funktioniert das auch Nachts, Nachtlicht 
integriert. Ein kleiner AVR steuert das Ganze. Das Foto ist mit Blitz 
aufgenommen, deswegen "stehen" die Lüfter und sehen ausgefranst aus. 
Vier Taster, einer davon Reset, lösen Spezialfunktionen aus. Na ja, dem 
Programmierer stehen alle Möglichkeiten offen.

Grüsse
Lothar

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansl wrote:
> Hab den Kasten mit dem Schneckenventilator dahinter
> mal geoeffnet und ausser dem Vent nur ein paar Kondensatoren
> anstelle einer Eieruhr mit Minutenintervaleinstelung erkennen koennen.

Neben den Kondensatoren müssten da auch noch Widerstände mit drin sein. 
Das zusammen bildet das Zeitglied. Durch verändern der Werte ließe ich 
die Zeit verändern. Vorsicht Netzspannung!

In der Abzwiegdose brauchst du nicht zu suchen. Die Ventilatoren sind 
eigentlich alle gleich und unterscheiden sich nur durch die Auslösearten 
für das Zeitglied. Manche haben eine Photodiode drin, welche auf 
Lichteinfall reagiert. Diese lassen sich überall einsetzen, da nur ein 
dreiadriges Kabel vorhanden sein muss. Andere haben einen zusätlichen 
Schaltkontakt, welcher auf den Lichtschalter geht. Hier muss ein 4 
Adriges Kabel liegen (zusätlicher L).

Gruß
Micha

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Lhmann wrote:
> Ich habe mich für Plan 3 entschieden, selber bauen. Mit einem PIR
> Sensor, einem Lichtsensor funktioniert das auch Nachts, Nachtlicht
> integriert. Ein kleiner AVR steuert das Ganze. Das Foto ist mit Blitz
> aufgenommen, deswegen "stehen" die Lüfter und sehen ausgefranst aus.
> Vier Taster, einer davon Reset, lösen Spezialfunktionen aus. Na ja, dem
> Programmierer stehen alle Möglichkeiten offen.

Die Lüfter sind total vestaubt...
Ist das nicht das Ding mit den Spatzen und den Kanonen ?

Aber reizvoll ist es schon.

Grüße
Björn

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Spickermann wrote:

> In der Abzwiegdose brauchst du nicht zu suchen. Die Ventilatoren sind
> eigentlich alle gleich und unterscheiden sich nur durch die Auslösearten
> für das Zeitglied. Manche haben eine Photodiode drin, welche auf
> Lichteinfall reagiert. Diese lassen sich überall einsetzen, da nur ein
> dreiadriges Kabel vorhanden sein muss. Andere haben einen zusätlichen
> Schaltkontakt, welcher auf den Lichtschalter geht. Hier muss ein 4
> Adriges Kabel liegen (zusätlicher L).

OK mag sein das die Lüfter mittlerweile die Elektronik integriert haben.
Zu meinen Zeiten als Strippenzieher vor mehr als 17 Jahren gab es 
meistens die kleinen Module für die Abzweigdose. Oft auch vergossen.

Grüße
Björn

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn Wieck wrote:
> OK mag sein das die Lüfter mittlerweile die Elektronik integriert haben.
> Zu meinen Zeiten als Strippenzieher vor mehr als 17 Jahren gab es
> meistens die kleinen Module für die Abzweigdose. Oft auch vergossen.

Hab ich wieder was gelernt ;-) Sowelche sind mir noch nicht begegnet. 
Meine Erfahrung stammen hauptsächlich aus den letzten 12 Jahren. In 
meiner Gas, Wasser, Sch...e Zeit hab ich nur die mit integrierter 
Elektronik verbaut.
Letztes Jahr hab ich mal wieder einen eingebaut, da war die Platine grad 
mal noch einen cm/2 groß. Hab die im ersten moment gar nicht gefunden.

Gruß
Micha

Autor: Lothar Lehmann (lole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Björn
Die Lüfter sind blitz blank, drehen aber grad mit full Speed. Der 
Dreckeffekt kommt vom Blitz. Klar ist das ein bisschen 
überdimensioniert, aber man(n) braucht ja immer was zum Basteln. Der 
Materialaufwand liegt unter 20€, der Rest ist Hobby. Wenn es dann mal 
läuft, dann ist das auch irgendwie eine Selbstbestätigung. Hat auch 
einige Abende gekostet, ehe alles lief. LED Ansteuerung, PWM für die 
Lüfter, Auswertung des PIR ...
Spaß gemacht hat's trotzdem ;o))

Grüsse
Lothar

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> OK mag sein das die Lüfter mittlerweile die Elektronik integriert haben.
> Zu meinen Zeiten als Strippenzieher vor mehr als 17 Jahren gab es
> meistens die kleinen Module für die Abzweigdose. Oft auch vergossen.

Dass wird auch heut noch so gemacht - meist wird die Elektronik nicht 
mehr unterm Taster/Schalter sondern hinterm Lüfter versteckt.

Autor: THM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
guck' mal beim großen 'C' nach der Nr 192163,
vielleicht ist das was für dich?

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

wenns ein Maico-Lüfter ist, die sind vom Timer her ganz nobel da ist in 
einem kleinen, grade mal Daumengroßen Gehäuse ein kleiner uC nebst 
Kondensatornetzteil drin. Leider kann man da dran nicht drehen :D Ich 
hatte aber auch schon mal welche die nur zugeschnappt waren und nicht 
vergossen. Dafür alle bezeichnungen weggeschliffen :(

Fertig kaufen oder eben selbst was schrauben ist meiner Meinung nach 
besser, besonder der selbstbau ist interessant :D

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Lhmann wrote:
> @ Björn
> Die Lüfter sind blitz blank, drehen aber grad mit full Speed. Der
> Dreckeffekt kommt vom Blitz. Klar ist das ein bisschen
> überdimensioniert, aber man(n) braucht ja immer was zum Basteln. Der
> Materialaufwand liegt unter 20€, der Rest ist Hobby. Wenn es dann mal
> läuft, dann ist das auch irgendwie eine Selbstbestätigung. Hat auch
> einige Abende gekostet, ehe alles lief. LED Ansteuerung, PWM für die
> Lüfter, Auswertung des PIR ...
> Spaß gemacht hat's trotzdem ;o))

Wenn Du meinst.. Wenn ich einen sauberen laufenden Lüfter fotografiere 
ist da nicht so ein Pelz an den Flanken dran.
Auch mit Blitz oder ohne nicht.

Aber wer definiert schon sauber...


In allen anderen Punkten gebe ich Dir zu 100% recht.
Nichts ist geiler als eine selbstgebaute Steuerung.


Grüße
Björn

Autor: Lothar Lehmann (lole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Björn
Du hast Recht...
Ich habe mir die Lüfter mal im stehenden Zustand angesehen. Sehe ich 
durch den Bewegungsmelder sonst nie, auch wenn sie bei Bewegung wegen 
der Geräuschkulisse nur mit 20% drehen. Sie sind wirklich schon 
verdreckt. Das nach ca. 2 Monaten. Gibt mir zu denken :o((. Sooo viel 
Dreck ist in einem WC. Ich putze, am WE.

Grüsse
Lothar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.