www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zum Atmega - Einsteiger


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Bitte schlagt mich nicht tot, wenn ich mit so einer dämlichen Frage
komme. Ich will in die ganze Mikrocontroller-Sache einsteigen. Naja,
das Tutorial auf der Seite erklärt schon ziemlich viel.Danke!

Ich wollt jetzt nur wissen, was die unterschiedlichen Bezeichnungen zu
bedeuten haben. Es gibt etliche verschiedene Atmega8. So z.B. Atmega8L
etc. Was haben die Bezeichnungen für Bedeutungen, bzw. wie wichtig ist
es als Anfänger darauf zu achten. Hab noch nie so ein Ding in der Hand
gehabt.Ich weiss, es gibt Datenblätter etc., aber im Moment steig ich
da halt noch nicht durch.

Gibt es eigentlich Bücher, die den Atmega8 beschreiben? Also die
Bücher, die ich bisher gesehen habe, haben sich nur mit anderen Typen
beschäftigt.

Gruß,

Michael

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der Unterschied zwischen 8 und 8L steht auf Seite 1 im Datenblatt
(Versorgungsspannung und Takt).

Das Suffix hintendran (z.B. -16PC) ist der Takt (in MHz) und die
Gehäusebauform, siehe "Ordering Information", Datenblatt S. 286, die
dazugehörigen Gehäusebauformen sind unter "Packaging Information"
direkt danach zu finden. Du willst vermutlich ein PDIP-Gehäuse (kein
SMD) mit normalen Temperaturbereich, dann ist die PC-Variante für Dich
die richtige.

Bücher habe ich keine gebraucht. Den Einstieg schafft man mit den
kostenlosen Einführungen im Internet, danach sollte man sich an die
Datenblätter wagen können. Es gibt schon ein paar Bücher dazu, da wurde
hier auch schon ein paarmal angesprochen -> Suchfunktion dieses Forums
benutzen.

Markus

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär´s den zum Anfang mit nem Einsteigerkurs?
www.rowalt.de/mc
Der verwendete Controller kostet bei Reichelt nur 2.10 Euro und reicht
zum Anfang locker hin.
Das Layout findest Du auf der Seite,es sollte aber auch ein Nachbau auf
ner Lochstreifenplatine kein Problem sein.

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal die Übersichtslisten bei

www.atmel.com

oder (mein Favorit)

www.avrfreaks.com

an. Da sieht man eigentlich recht schnell, wie sich die Typen
unterscheiden.

Gruß, Frank

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info´s! Also die Links sind wirklich gut. Sieht doch nicht
so schwierig aus, wie ich gedacht habe.

Gruß,

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.