www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Nachreinigen von Platinen nach dem Ätzen kritisch?


Autor: expect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum :),

mich würde interessieren, wie kritisch das Nachreinigen von Platinen 
unter dem Wasserhahn ist.

Also wenn z.B. die Platine vorher grob mit einer Flasche Wasser und 
einem Eimer abspült wird (diese Flüssigkeit ginge an das 
Schadstoffmobil) und dann später nochmal unter dem Wasserhahn (das ginge 
in den Abfluss) gründlich gereinigt wird.

Es würde mich mal interessieren wie es in der Praxis bei solchen 
anscheinend meist unvermeidbahren Kleinmengen aussieht und wie die 
meisten es Handhaben.

Ich würde gerne demnächst anfangen, einige Platinen zu ätzen und da ich 
schon einiges darüber gelesen habe, will ich lieber vorsichtig sein. :)

Danke!

Gruß,

expect

Autor: Kosmopompas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, wenn du nicht mit Säure ätzt und keine 1000 Platinen am Tag 
machst,
 sind 3 Tropfen z.B. FeCl3 im Abfluss nicht so schlimm (meiner Meinung 
nach)- da hat die weggekippte Soße vom Sauerbraten höhere Ätzkraft

Autor: expect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schauts denn mit Natriumpersulfat aus? Ist das in der Menge auch 
unbedenklich?

Danke!

Viele Grüße,

expect

Autor: Kosmopompas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist meiner Erinnerung nach noch unkritischer.....

Autor: expect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut. Ich sehe das eigentlich auch so. Was sagen die Anderen? Gleicher 
Meinung?

Viele Grüße,

expect

Autor: Kosmopompas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal als Argumentationhilfe...FeCl3 gibt es nicht umsonst in der Apotheke 
(sollte man da aber nicht kaufen, da zu teuer [zu rein]) - man behandelt 
damit irgendwelche Hautgeschichten in dem man eine verdünnte Lösung 
davon aufpinselt....

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Säuren selber im Abwasser sind ja nicht das Problem, sondern 
eher das gelöste Kupfer darin. Und ich sehe den Anteil davon im 
Spülwasser als sehr gering.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.