www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PC-Oszilloskop von Bitscope


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von der Fa. Bitscope gibt es jetzt ein PC-Oszi mit opto-isoliertem 
USB-Anschluss:

http://www.bitscope.com/product/BS100/

Hat jemand Erfahrung mit Geräten von Bitscope? Taugen die was?

Autor: Bruce Mayo (bruce9wm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dieses Gerät in 2008 gekauft, hauptsächlich weil das 
Client-Programm mit Linux läuft. Das war wahrscheinlich kein gutes 
Kriterium; viele einfache Windows Anwendungen laufen jetzt unter Wine 
(eine Windows-Nachbildung) ganz gut mit Linux.

Soweit ich sie verstehen konnte, werden die Specs erfüllt. Leider sind 
die Webseite und die geleiferte Doku ziemlich schlampig. Die Doku, die 
ich bekommen habe, hat zu dem Gerät an einigen Stellen gar nicht 
gepasst. Die komplexeren Funktionen werden nicht erklärt. Es gibt ein 
Modus MSA, in dem möglicherweise das Eingangssignal mit einer gewählte 
Frequenz gemischt wird, und darauf eine FFT durchgeführt - ich wäre sehr 
froh, wenn mir jemand diese Funktion erklären könnte. Da ich 
gelegentlich mit höheren Frequenzen zu tun habe, habe ich auf 
Random-Repetitive-Sampling gehofft, finde aber keins, obwohl von der 
Schaltung her dies möglich sein müsste.

Ich bekam nachträglih als PC-Client die Programm-Version DSO 2.1, was 
auf den Webseiten von Bitscope nicht finden konnte (Google findet's auch 
nicht).

Eine Zeit lang hatte ich das Problem, das Schaltereignisse im lokalen 
Stromnetz die USB-Schnittstelle ausser Gefecht gesetzt haben, so dass 
ich das Client-Programm neu starten musste, um eine funktionierden 
USB-Verbindung zu bekommen. Auf e-mails reagierten die Aussies zunächst 
nicht, aber nach einem Telefonanruf habe ich den Hinweis bekommen, dass 
manche Laptops (ich benutze ein Dell D800) empfindliche USB-Hardware 
haben. In anderen Räumlichkeiten ist das Problem nicht aufgetreten, aber 
mit einem Samsung Laptop und Windows hatte ich es wieder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.