www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Angabe: ADC MS/s , KS/s


Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich hab ein Verständisproblem bei ADC Spezifikationen.

Ich würde gerne eine Sinus (1kHz) abtasten und in der Ausbildung habe 
ich in der CD Technik gelehrnt, dass man mind. die doppelte 
Abtastfrequenz haben muss zur Digitalisierung, also müsste ich mein 
Sinus mit 2kHz abtasten.

Ich hab mch nun auf die Suche begeben nach einem ADC mit einer 
Abtastfreq. von 2kHz, aber alle ADC's werden in KS/s angegeben. Ich hab 
in google die Angabe gesucht und wollte den Wert umrechnen, aber fündig 
bin ich nicht geworden.

Würde jemand mir einen Link nennen oder kann mir die Angaben erklären?

Dank und Gruß,

Torben

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KS/s = Kilo Samples per second.
MS/s = Mega Samples per second.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kS/s = kiloSamples per second (1000 Abtastungen pro Sekunde). Für MS/s 
gilt entsprechendes.

Autor: Christian Auerswald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wenn Deine Messwerte am Ende noch halbwegs nach einem Sinus aussehen 
sollen ist es aber ratsam, nicht mit der doppelten Frequenz des Signals 
sondern beispielsweise mit der zehnfachen abzutasten. Bei 1kHz ist das 
ja noch nicht so das Problem :-)

Grüße
Christian Auerswald

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Torben,

die doppelte Abtastrate ergibt sich daraus, dass man mindestens zwei 
Werte in einer Periode eines Sinussignales abtasten muss, um aus diesen 
wieder ein Sinussignal gleicher Frequenz zu erzeugen. Mal angenommen du 
tastest den 1kHz Sinus mit 2kHz ab. Meinetwegen genau bei Minimum und 
Maximum. Wenn du diese Werte anschließend ausgibst, erhälst du ein 
Rechtecksignal mit 1kHz. Dieses wird stark auf 1kHz gefilter und es 
bleibt nur noch ein Sinussignal übrig.

Was du brauchst ist ein Eingangsfilter (Anti-Aliasing-Filter)für den ADC 
der dein Eingangssignal auf 1kHz begrenzt. Anschließend tastest du ihn 
mindestens mit 4-8 mal schneller ab. Willst du das Signal wieder 
ausgeben, so kommt der gleiche Filter wie der Eingangsfilter nochmals an 
den DAC-Ausgang dran.

Ich hoffe ich konnte die Theory stark vereinfacht rüber bringen.
Ansonsten schau bei Wiki nach "Shannon-Theorem" bzw. 
"Nyquist-Bandbreite" nach.

Gruß Alexander.

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, warum die doppelte Frequenz nur ein theoretische Grenzwert ist, 
verdeutlicht die Überlegung:
Was passiert wenn man immer im Nulldurchgang abtastet? --> Kein Signal.

Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hoffe ich konnte die Theory stark vereinfacht rüber bringen.
>Ansonsten schau bei Wiki nach "Shannon-Theorem" bzw.
>"Nyquist-Bandbreite" nach.

Du hast die richtigen Gehirnzellen angeschubst, das Shannon Theorem 
hatten wir in der Berufschule, aber ist wohl über die Jahre verdrängt 
worden. Ich werde mir das nochmal durchlesen und danke euch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.