www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Übertragung von 9Bit über 868Mhz Funkmodul


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend zusammen,

ich bin neu hier, habe aber beim Einlesen hier ins Forum gemerkt, dass 
das technische Verständnis hier sehr gut ist und so denke ich, dass mir 
hier bestimmt geholfen werden kann.

Also zu meinem "Problem":

Der Kabelgebundene Aufbau um den es geht, besteht aus einem µC, der 
bestimmte Daten auswertet und diese Bitweise ausgibt. Ein "Packet" 
besteht immer aus neun Bits (ein Register + CF). Diese werden über 
FlipFlops und Schieberegister an den Daten- und den "Positions"-Eingang 
eines Displays gelegt (Das 9. Bit dient zur Angabe, ob es sich um 
Positionsangaben oder Zeichen handelt). Liegen alle 9 Bits an, wird das 
Display über eine Steuerleitung getriggert und übernimmt alle 
anliegenden Daten.
Somit ergeben sich drei Verbindungen zwischen µController und Display.
- Daten
- Art der Daten (Position oder Zeichen)
- Steuerleitung

Nun soll diese Verbindung per Funk geschehen. Zur Verfügung stehen hier 
folgende Module:
- 
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...
- 
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

Da ich mich leider bis jetzt noch garnicht mit Funktechnik auseinander 
gesetzt habe, geht es mir darum, welche Probleme bei der Übertragung 
auftreten könnten und wie ich die Möglichkeit habe, den Clock und die 
Steuerleitung, die ich ja nicht mitübertragen kann, trotzdem am Display 
ansteuern kann.
Im Idealfall könnte ich einfach nach einer bestimmten Zeit einmal den 
Clock triggern und nach neun Durchläufen die Steuerleitung, aber 
wahrscheinlich denke ich mir das zu einfach ;-)

mfg Jörg

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forme Dein Übertragungsformat so um, daß Du es an der anderen Seite 
sicher zurückverwandeln kannst. Dies kann durch mehrfache Sendung eines 
Packetes mit gleichem Inhalt geschehen. Sinnvollerweise solltest Du ein 
Signal übertragen, welches geringe Gleichspannungsanteile enthält, da 
das Modul sonst die Sendung einstellt. Als Beispiel wäre die 
Manchester-Codierung geeignet. Zur Sicherheit kannst Du noch Prüfsummen 
(CRC) mitschicken, um defekte Packete identifizieren zu können. Auf der 
Empfängeseite muß dann ein weiterer Controller her, der die Dekodierung 
übernimmt und die zurückgewonnenen Daten an das Display weitergibt.

Autor: walle62 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten abend!
ich habe ein ähnliches projekt wie jörg. für den prototyp kann ich auch 
die elv-funkmodule nehmen, für die definitive version sollte ich ein 
möglichst kleines sendermodul haben, die reichweite bis zum empfänger 
kann auch nur ca. 5m betragen. kennt jemand ein solches modul, das max. 
3x3x3mm hat?
walle62

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Größe:MAX.3*3*3 mm ???

Am besten noch mit Antenne und Anpassnetzwerk? Wovon träumst du nachts?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich weiß nicht warum Ihr immer die Module kauft baut euch doch eins 
selber billiger gehts net mehr.

Habe swchon zig module auf der Basis eines Nordic nRF905E gebaut. ca 
30x30mm.

Recihweiten mit handelsüblichen billig Handy Richtantennen (EBAY) 
900-1800Mhz ca 4km. Datenübertragung ca 28kbaud. Programmierung über 
SPI.Sehr einfach und zuverlässig.Material Kosten ca 12€ wenn man selber 
Platinen herstellen kann.Anpassungen sind nicht notwendig da der chip 
alles inetgriert hat und kann sowol 433 oder (868und 900 mhz über 
register umschaltbar).
Ich bin übrigens am überlegen mein Funkmodul zu vertreiben mit 
Anleitung.
Preis ca 25€ bestückt wenn ich einen günstigen Platienhersteller finde 
weil in einer großen Stückzahl ist meine Hobby Atzküche ausgelastet und 
ausßerdem shiets dann schöner aus mit Lötstop und Beschriftung.

Wie gsagt den Chip kann ich nur empfehlen.

Gruß

Micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.