www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Barcodescanner am AVR


Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für mein aktuelles Projekt muss ich einen Barcodescanner 
(Hand-CCD-Scanner mit RS232) an einen AVR anschließen.

Nun zu meinem Problem:

Hängt der Scanner direkt am COM des PCs kommen die Zahlen sauber rüber, 
hängt er jedoch z.b. am Uart eines AVR oder direkt an den RS232 Spare 
Pins des STK500 kommt nur noch Müll heraus. Die Anzahl der gesendeten 
Zeichen passt zwar aber das ist auch das einzigste.
Ich hab schon etliche Baudraten probiert aber ich komme immer auf des 
gleiche ernüchternde Ergebnis :(

Habt Ihr eine Ahnung an was das liegen könnte?


Gruß
Michael

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anzahl der Stoppbits richtig?

Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aye, alles richtig eingestellt.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Parität? -> Sendet der Barcodeleser wirklich im 8-Bit-Modus?

Autor: Oops (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

in diesem Fall gibt es so viele Möglichkeiten, das es fast besser wäre 
Du schreibst was Du überprüft hast.Dann braucht man nicht alles 
abfragen.

In so einem Fall hat man meist schon einige Zeit mit der Sache gekämpft 
und ist frustriert und übersieht die simpelsten Dinge. Vielleicht 
solltest Du das einfach mal bis morgen oder so liegen lassen.

Gruss
Oops

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worüber bezieht denn der Scanner seine Versorgungsspannung?

Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon gesagt, es ist alles richtig eingestellt:


PC > RS232 > Scanner:
1200,8,n,1  Parity keine   Handshake aus  -> Liest: D4101340368013


PC > RS232 > STK500 (RS232 SPARE) > Scanner:
1200,8,n,1  Parity keine   Handshake aus  -> Liest: ¸gð 
.à™`Àgå


Saft bekommt der Scanner entweder über einen Pin vom Uart oder über ein 
ext. 5V Netzteil. Wenn er am STK500 hängt wird er dann direkt von diesem 
Versorgt (zieht ca. 50mAh)

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<<Worüber bezieht denn der Scanner seine Versorgungsspannung?

Du hast die Frage nicht beantwortet !

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sorry, hab nicht tief genug gescrollt...peinlich !!!

Wird trotzdem etwas mit der Spannungsversorgung zu tun haben.

Also: Am PC wird er über einen Pin mit Spannung versorgt, WELCHER ?

Am STK bekommt er seine 5Volt extern zugeführt, richtig ?

Autor: Oops (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie schon gesagt, es ist alles richtig eingestellt:


>PC > RS232 > Scanner:
>1200,8,n,1  Parity keine   Handshake aus  -> Liest: D4101340368013


>PC > RS232 > STK500 (RS232 SPARE) > Scanner:
>1200,8,n,1  Parity keine   Handshake aus  -> Liest: ¸gð
>.à™`Àgå

Das wird schon alles seine Richtigkeit haben.
Allerdings ist dies nicht "ALLES" wir Du schreibst.
Was ist mit den RS232-Pegeln? Falls Du Das so machst, wo ist die dritte 
RS232 auf dem STK500? An eine schliesst Du den Reader an, aber wo den 
PC?
Was ist mit den Fuses des AVR und Jumpern auf dem STK500? Was ist mit 
dem Programm?

Also da hast Du noch eine ganze Menge zu prüfen. Gaaaanz ruhig. ;-)

Gruss
Oops

Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^ Im Moment steckt ja nicht mal ein AVR drauf, also gehe direkt vom 
Scanner Uart auf die Rs2323 Spare Pins des STK da sich der Scanner per 
Config auf 5V Pegel einstellen lässt.

Autor: Oops (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Moment steckt ja nicht mal ein AVR drauf, also gehe direkt vom
>Scanner Uart auf die Rs2323 Spare Pins des STK da sich der Scanner per
>Config auf 5V Pegel einstellen lässt

Ist Dir bekannt das die Spare-RS232 auf dem STK500 ausser GND, Tx und Rx 
sonst nicht beschaltet ist? Die Versorgung des Scanners kann also nicht 
über den RS232-Port erfolgen.

Gruss
Oops

Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann sie schon ...

Pin9 ist am Scanner +5V VCC und 5V VCC gibs am STK ja reichlich zum 
dranstecken.

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Im Moment steckt ja nicht mal ein AVR drauf,...

Und wo bitte lässt Du Dir die gesendeten Zeichen anschauen ???

Autor: Oops (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann sie schon ...

>Pin9 ist am Scanner +5V VCC und 5V VCC gibs am STK ja reichlich zum
>dranstecken.

Mag sein, das ich mich irre was das STK500 betrifft. Im Schaltplan ist 
an der Stelle ein Kreuz. Ich meinte auch nicht, das der Scanner nicht 
über Pin 9 zu versorgen sein könnte, sondern habe Zweifel das an Pin 9 
des STK500 5V anliegen können. Falls das prinzipiell möglich ist, dann 
solltest Du vielleicht trotzdem prüfen ob da tatsächlich 5V sind, denn 
diese Spannung kann per SW verstellt werden.

Gruss
Oops

Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Scanner hängt nicht an der 9Pol Buchse sondern mit kurzen 
Drahtbrücken an VCC/GND und RX/TX.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich blick nicht mehr durch. "...kein AVR...", "...5V an Pin 9..."

Bitte nochmal alles ganz genau.

Autor: Oops (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Scanner hängt nicht an der 9Pol Buchse sondern mit kurzen
>Drahtbrücken an VCC/GND und RX/TX.

OK. Aber kommen da auch wirklich 5V? Wie gesagt ist die diese Spannung 
(genauer Vtarget) über SW und Jumper beeinflussbar. Oder hängst Du an 
anderen 5V auf dem STK500?

Ich meine wenn wirklich nur der Pegelwandler zwischen dem PC und dem 
Scanner ist, dann muss es entweder die Pinbelegung oder die Spannung 
sein. Oder wie siehst Du das?

Gruss
Oops

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael J. wrote:
> Der Scanner hängt nicht an der 9Pol Buchse sondern mit kurzen
> Drahtbrücken an VCC/GND und RX/TX.

Gaaanz schlechte Idee !!!

Ich gehe mal davon aus, dass die RS232 des Barcodescanners auch 
(annähernd) RS232-Pegel liefert. Das bedeutet:

Die Übertragungsstrecke arbeitet mit negativer Logik

-> logisch "1" ist eine negative Spannung zwischen -3V und -15V
-> logisch "0" ist eine positive Spannung zwischen +3V und +15V

Der RX/TX-Header auf dem STK500 ist direkt mit den Controllerpins 
verbunden.

Der Controller arbeitet mit positiver Logik und CMOS-Pegeln

--> logisch "1" entspricht einer Spannung zwischen 0,7*VCC und VCC
--> logisch "0" entspricht einer Spannung zwischen 0V und 0,3*VCC

Alles über VCC und unter 0V kann deinen Controller entwerten!

Ausserdem verträgt sich die negative Logik nicht mit der positiven.

Gruß,
Magnetus

Autor: Michael J. (kalie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Scanner läuft auf 5V Uart (lässt sich einstellen auf Standard 
RS232 und TTL RS232).


Aaaaber:

Projekt - STK500 + Breadboard = Erfolg!

Wenn ich das ganze auf einem Breadboard aufbaue, mit AVR und MAX232 ... 
schon gehts. (im Prinzip selbe Schaltung wie beim STK)
Muss morgen mal schauen ob da etwas mit dem STK nicht ganz stimmt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.