www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software neuen PC mit XP kaufen


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will mir demnächst einen neuen PC zulegen. Vista scheidet aus. Der PC 
müsste aber, wegen div. Programmiergeräte eine parallele und eine 
serielle Schnittstelle (keine USB-Umsetzer!) haben. Windows XP wäre ok 
und schnell sollte er schon sein.

Die ich gefunden habe und von der Leistung her in Frage kämen, haben 
alle Vista. Die mit XP angeboten werden haben meist zu wenig Leistung 
oder es fehlen die Schnittstellen.

Kann mir jemand eine seriöse Quelle empfehlen?

Danke

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht selber assemblieren?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht gegen den Kauf von XP unabhängig vom Rechner?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher haben mir die meisten Händler abgeraten, einen Vista-Pc auf XP 
zurückzurüsten. Es würde für viele moderne Borads keine XP-Treiber mehr 
geben. Für selberbauen fehlt mir die Erfahrung.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf Ebay gibts bereits ab 100 EUR Pentium-IV Desktops,
sind zwar ohne Betriebssystem weil die Verkäufer meistens
davon ausgehen, dass jeder ein paar XP CD's besitzt.

Ob es Treiber für Windows XP gibt hängt vom Chipsatz ab, der
auf dem Board verbaut ist - einfach vor dem Kauf nachschauen.

Serielle und parallele Ports kann man billig durch Einbau von
PCI-Karten haben

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bisher haben mir die meisten Händler abgeraten, einen Vista-Pc auf XP
>zurückzurüsten. Es würde für viele moderne Borads keine XP-Treiber mehr
>geben.

Das ist Käse, mit wäre KEINE HArdware bekannt für die es vista, aber 
keine XP treiber gäbe!
XP-treiber wird es noch eine ganze Weile für neue Hardware geben.

Es gibt seehhhhrr viele Firmen die noch lange kein vista einsetzten 
werden, M$ beklagt den schlechten Absatz von vista und die 
Hardwarehersteller prangern die fehlenden Schnittstellen von vista und 
die viel zu hohen Zertifizierungskosten für Treiber an!

Ich gehen fest davon aus dass es mehrere Jahre support für XP geben 
wird!

Wenn Dir das know-how zum Selbstbau fehlt, dann such dir jemand der das 
kann und gib ihm nen zwanziger extra, dafür kannst Du dann zum halben 
Preis von vista ein "gutes" Betriebssystem kaufen. Wenn das nicht geht, 
such im internet nach einem shop der Rechner ohne soft anbietet.
Ich meine auch dass es viele Versandhandel gibt, Die Dir den Rechner aus 
den Einzelteilen aufbauen - schau mal bei hoh.de oder mindfactory.de!

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dell bietet wahlweise Vista oder XP Pro an, für Firmenkunden bei allen
Modellen, für Privatanwender allerdings nur bei einem einzigen Modell.
Naja die wollen halt MS nicht verkraulen, indem sie ihnen die
Betatester wegnehmen ;-)

> Das ist Käse, mit wäre KEINE HArdware bekannt für die es vista, aber
> keine XP treiber gäbe! XP-treiber wird es noch eine ganze Weile für
> neue Hardware geben.

Richtig. Das Problem ist eher anderherum: So gibt es bspw. für
HP-Drucker hast, der älter als ein paar Jahre sind, keine
Vista-Treiber, es sind auch keine geplant.

Autor: Hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh zum pc händler bei dir im ort... lass dir ein angebot machen über 
das was du brauchst.... poste was du brauchst poste das angebot und ich 
oder jemand anderes kann dir dann sagen ob der händler zu teuer ist... 
oder dem sein preis ok ist

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst ja mal hier nachschauen (ehem. IBM):

  http://www.lenovo.com/products/de/de/


Oder hier (IBM):

  http://www-03.ibm.com/systems/de/intellistation/pro/


Da kannst du dir dein OS aussuchen (MS, Linux, ..). Allerdings ist der 
Spaß nicht ganz billig - aber dafür sind das gute Maschinen.

Autor: Galle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So gibt es bspw. für HP-Drucker hast, der älter als ein paar Jahre sind,
>keine Vista-Treiber, es sind auch keine geplant.

Für Linux gibt es ebenfalls keine vernünftigen Treiber für ältere 
HP-Drucker. Stattdessen scheint da ein Treiber zu werkeln, der offenbar 
in Java geschrieben wurde, denn der Ausdruck dauert etwa Faktor 5 bis 6 
länger als unter einem ernstzunehmenden Betriebssystem.

Autor: Hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für windows scheint es auch keine ordentlichen hp drucker treiber zu 
geben .... mein hp laserjet 5l arbeitet unter linux zicken frei ... 
unter windblove xp macht er zicken ....rastert das bild gibt 
steuerzeichen aus ....

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Serielle und parallele Ports kann man billig durch Einbau von
> PCI-Karten haben

billig?
Diese Steckkarten kosten meist so viel wie ein neues Mainboard.

> Für Linux gibt es ebenfalls keine vernünftigen Treiber für ältere
> HP-Drucker.

Halte ich für ein Gerücht. Für Linux gibt es meist bessere Treiber für 
alte Hardware als für XP. Für Vista bekommt man für alte Hardware in der 
Regel keine Treiber.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim wrote:
>> Serielle und parallele Ports kann man billig durch Einbau von
>> PCI-Karten haben
>
> billig?
> Diese Steckkarten kosten meist so viel wie ein neues Mainboard.

PCI Par-Port-Karte: 10€
PCI 2x Ser-Port-Karte: 15€

Preise vom lokalen Händler hier in Dresden.

Da muss man schon extrem billige Mainboards kaufen.

Autor: Galle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>windblove xp macht er zicken

"windblove", ist das eine von Linuxfreaks modifizierte Variante von 
WIndows XP oder was soll man sich unter diesem Blödsinn vorstellen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DeLL!

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dell ist echter Schrott, und zwar minderwertiger.

Autor: Galle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dell kann ich auch bedenkenlos empfehlen. Wir haben seit Jahren nur Dell 
in der FIrma, sowohl Desktop als auch Notebooks, bisher kein einziger 
Ausfall. Es ging mal eine Platte kaputt, die wurde innerhalb von zwei 
Tagen getauscht.

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist scheinbar alles relativ. Wenn man sich an den Plastikplunder gewöhnt 
hat akzeptiert man den offensichtlich...

Autor: Galle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL welcher Hersteller (außer Apple) hat den Metallgehäuse?

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei notebooks? - samsung hat magnesiumgehäuse! - ansonsten das field-PG 
von siemens ^^

Autor: Ralph der Schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mir jemand eine seriöse Quelle empfehlen?

Ja, bei dir scheidet Vista aus. Alleine schon deswegen, weil die 
parallele Schnittstelle nicht mehr so einfach angesteuert werden kann.

Die beste Wahl ist, selber zusammenstellen. Das ist günstig und du 
bekommst die Komponenten deiner Wahl. Quellen sind alternate für 
Hardware und BS (XP Pro Systembuilder) und reichelt für Hardware. Dort 
gibt es Laufwerke recht günstig.

Die andere Möglichkeit wäre, du holst dir ein Angebot von einem 
örtlichen Schrauber und sagst ihm, was du an Komponenten haben willst. 
Der Zusammenbau beim Schrauber kostet meist zw. 60 und 100 EUR.

Wichtig wäre nur, nicht auf billig sondern gut zu gehen. Der Rechner 
soll nicht nur ein paar Monate funktionieren. Ich rechne immer mit ca. 
1000-1200 EUR auf 5 Jahre.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den letzten Rechner den ich für meinen Vater gekauft habe, hatte auch 
wischda drauf, hab dann beim Rechnerkauf noch eine XP home zum 
sonderpreis rausgeschlagen und direkt nach dem Einschalten vista 
gelöscht und XP drauf gehauen!

der Rechner läuft einwandfrei und es gibt (wie bereits erwähnt) für jede 
Hardware Treiber. (Viel bringt XP schon von haus aus mit, bei 
sonderlingen muss man eben die Treiber aus dem web laden)

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr brauchbare PCs ohne OS gibts bei K&M:

http://www.km-shop.de

Die Preise sind einigermaßen fair, die Kisten schon zusammengebaut und 
gegen Aufpreis liefern sie auch Software mit. Ob die noch XP haben, 
weiss ich aber grad ned...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder von Atelco zusammenstellen lassen, so hab ich meinen PC gekauft.
http://www3.atelco.de/8AO00ozQ_L3_Xc/1/home.jsp
XP in verschiedenen Versionen gibts dort noch

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, bei KM kaufe ich nicht mehr, seit ich nach einer halben Stunde 
in der Warteschlange im Laden erfahren durfte, dass ein Scanner der laut 
Webseite noch lieferbar war, leider ausverkauft ist.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass man bei K&M lang anstehen muss, ist mir auch sauer aufgestoßen, bis 
ich beschlossen hab dass ich lieber 2 Tage daheim warte als 2 Stunden im 
Geschäft.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Übrigens, bei KM kaufe ich nicht mehr, seit ich nach einer halben
> Stunde in der Warteschlange im Laden erfahren durfte, dass ein
> Scanner der laut Webseite noch lieferbar war, leider ausverkauft
> ist.

Naja, in eine halben Stunde kann eben viel passieren ;-)

Aber gibt's bei K&M nicht dieses Feature, per Internet die Artikel zu
reservieren, hinzugehen, die halbstündige Warteschlange einfach rechts
zu überholen und die bereitgelegte Ware sofort mitzunehmen?

Ich hab's zwar erst einmal probiert, weil aber der Laden (wie
meistens) sowieso fast kundenleer war, konnte ich den Unterschied
nicht genießen.

Autor: Clio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@yalu

Es ist so, wie du schreibst.

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

bei pollin.de gibt es derzeit einen AMD Athlon 64 mit CPU 3000+ inkl 
allem, was ein PC so braucht, außer Festplatte und optische Laufwerke 
ist alles dabei für rund 130 EUR - also nicht gerade zu teuer. 
Datenblatt im Internet. und selbst 512 MB RAM reichen für XP und Co aus. 
es besteht aber auch die möglichkeit, mittels MSDNAA-lizenzen ein xp 
system zu installieren. (Lizenzbedingungen beachten!). Studenten für 
Forschung und Lehre.

Versandkosten sind nochmal ein paar euro. 2 x pci und 1x pci-e x16 
dabei, sowohl sata als auch ide, grafik on board (stand der dinge, wo 
ich mir das teil mal angesehen habe).
sonst kann man auch knoppix oder co drauf installieren und muss gar kein 
windows kaufen...

wäre eine alternative, eine platte hat man noch irgendwo liegen und ein 
cd-rom-laufwerk ebenso und fertig ist der pc.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bißchen mehr Leistung sollte er schon haben und auch eine richtige 
Grafikkarte, sowie die Schnittstellen. Der Pollin-Pc ist für das Geld 
sicher nicht schlecht. Linux geht aufgrund der vorhandenen Software 
nicht, nur XP.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich nochmal bei Reichelt umgesehen, die haben einige gute PCs 
im Programm. Leider sind die Beschreibungen bei Reichelt dermaßen 
widersprüchlich, das ich bisher vom Kauf Abstand genommen habe. Vorallem 
die Angaben zu den Schnittstellen weichen teilweise bereits innerhalb 
der eigenen Beschreibung ab. Sieht man dann nochmal direkt beim 
Boardhersteller nach, gibt es wieder andere Angaben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.