www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP SPDIF Protokoll und Dekodierung im DSP


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für mein aktuelles Verstäkerprojekt möchte ich einen DSP einsetzen für 
die
Klang und Systementzerrung. Außer den Analogeingängen mächte ich in 
Zukunft auch den SPDIF Eingang des CD Spielers nutzen.

Weiß irgendjemand wie man, ohne die teure Spec (ca.124€) runterzuladen, 
zu Informationen kommt wie das SPDIF Protokoll aufgebaut ist bzw. wie 
eigentlich die diskreten Abtastwerte des Audiosignals übertragen werden?

Hab im Netz schon gesucht und außer den Prozessoren (wie z.B. den MAS 
3587F) in denen das Signal dekodiert wird nicht wirklich was gefunden.

Ob diese Prozessoren wirklich die Qualität halten bin ich mir auch nicht 
sicher und  zusätzlich möchte ich bestimmte Filter einsetzen um 
Verzerrungen durch die digitale Signalverarbeitung und Zero-Padding für 
Qualitätsverbesserung zu implementieren und evtl spätere Erweiterungen 
wie 3D-Raumakustik möglich zu machen.

Für Informationen wäre ich sehr dankbar.

Freundliche Grüße
Christian

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mich auch schon immer mal damit befassen, aber leider reichte 
die Zeit und bisher nicht aus. Aber ich kann dir ein/zwei Tipps geben.

1) Eine Erläuterung des Sony/Philips Digital Interface Format (oder auch
   Interface):

     http://www.epanorama.net/documents/audio/spdif.html


2) Bausteine, die in Hardware den Datenstrom dekodieren gibt es auch. 
Zum
   Beispiel:

    - Burr Brown DIR 9001 (Receiver)
    - Burr Brown DIT 4096 (Transmitter)
    - Burr Brown DIX 4192 (Transceiver)

  Die Teile sind wahrscheinlich als Sample zu bekommen. Ich habe noch 
nicht
  nach einem Distributor geguckt.


Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Autor: HolgerB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige DSPs habe schon eingebaute SPDIF-Receiver, was die einfachste 
Möglichkeit wäre. Wenn dein DSP diese Möglichkeit nicht bietet (und das 
tut er wohl nicht, sonst würdest du nicht fragen ;-), so bist du mit 
einem separaten Receiverbaustein wie von meinem Vorredner empfohlen am 
besten bedient.

SPDIF lässt sich natürlich auch "zu Fuß" dekodieren, nur stehst du da 
vor dem Problem, für deine DACs eine jitterfreie Masterclock erzeugen zu 
müssen, was ohne weitere Peripherie (PLL) nicht geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.