www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Sinn der Aktion "Licht aus" aus wissenschaftlicher Sicht?


Autor: Dieter Bohlen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, die von einigen Printmedien (mit 4 Buchstaben..) propagierte 
Aktion "Licht aus" (am 8.12. 20:00 für 5min das Licht ausschalten) 
bringt doch nichts, außer dass die Kraftwerke nicht mehr im optimalen 
Wirkungsgrad laufen, oder? Die werden wohl kaum weniger Kohle 
reinschmeißen für 5min...
Mal davon abgesehen, ob die das bisschen überhaupt merken, beim 
Kochen/Duschen morgens Mittags wird die Lastspitze/anschließender 
Einbruch doch wesentlich signifikanter sein.

Aber was passiert, wenn tatsächlich schlagartig viele Verbraucher vom 
Netz gehen, dann passiert doch das, was vor einem Jahr halb 
Norddeutschland lahmgelegt hat, sprich Netzfrequenz (+Spannung?) geht 
durch verringerte Last hoch, weitere Last wird abgeworfen usw..?

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
theoretisch ja, ich glaube aber nicht dass die jpg-leser genug 
Stromeinsparung produzieren dass man es ernsthaft bemerkt!

Was will diese Zeitung damit bezwecken!? - soll das jetzt der gleiche 
Blödsinn wie die am 1.12.-Tankverbot-Geschichte sein!?

Boykottiert die Stromproduzenten! schließt Euch im dunklen Keller ein 
und zeugt Babys!? oh man! kopfschüttel

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles schon mal dagewesen
http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCnsch_dir_was
"Die Zuschauer konnten den Sieger der Sendung bestimmen, indem sie für 
die jeweilige Kandidatenfamilie entweder alle Elektrogeräte 
einschalteten (Lichttest) oder die Toilettenspülung betätigten. In den 
Wasser- bzw. Elektrizitätswerken der dafür auserkorenen Städte kam es 
auf dem zentralen Leistungszähler zu einem mehr oder weniger deutlichen 
Ausschlag, den das Fernsehpublikum per Live-Schaltung verfolgen konnte."

Autor: Guile Lampert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... Keine Ahnung was da dem Stromnetz passiert aber ich persönlich 
finde solche Aktionen einfach nur sowas von grundbescheuert, dass es 
dafür schon keinen Ausdruck mehr gibt.

In Deutschland wird nicht gehandelt da werden nur Zeichen und Symbole 
gesetzt!

Ich find sowas einfach nur lächerlich und bewirken wird sowas garnichts. 
Diese Aktion ist genauso dumm wie dieses Weltkonzert was vor einigen 
Monaten abgehalten wurde und wo diverse Musiker erstmal in ihren Jets um 
die Erde geflogen sind um aufzutreten...

Autor: Dr. Hans Müller Lüdenscheidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In Deutschland wird nicht gehandelt da werden nur Zeichen und Symbole
>gesetzt!

Ja genau.
Das wird alles in Foren ausdikutiert wie sinnlos und doof doch alles ist 
...

Autor: Guile Lampert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yipp haste aber recht!
Eigentlich sollte man was TUN und meckern. ;)

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin eher für die Aktion "Hirn an": jeden Tag für 5 Minuten das Hirn 
einschalten.

Autor: Noch so einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich gestern Abend im TV hörte, soll es aber ein Recht auf Dunkelheit 
geben. Soll heißen, Nachts haben gefälligst, soweit möglich,  künstliche 
Lichtquellen Aus zu sein. Das ganze Lichtbrimborium in dér 
Weihnachtszeit stört nur die innere Uhr der Menschen. Es stellt sich 
eine Art JetLag ein.
Auch die Beleuchtungsfluter an Sehenswürdigkeiten zählen zu den 
Schlafstörern - angeblich.

Leidet ihr an  auch Schlafstörungen? Also, ich mach im Büro immer das 
Licht aus ;-).


Gute Nacht!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer schläft, kündigt nicht! ;-)

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Licht aus! WHUMM! Spot an! ...und hier ist er nun, heute bei uns in der 
DISCO: Einer der dämlichsten Vorschläge seit Langem.

Außer den Leuten in den Netzleitzentralen "Sackgang" zu bereiten und das 
Netz instabil zu machen, kommt nicht dabei heraus.

MfG Paul

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Pual Baumann,

verstehe ich das jetzt richtig: wenn man flächendeckend unnütze 
Stromfresser wie Stand-by-Schaltungen, nicht benötigtes Licht etc. 
konsequent abstellt, dann brechen die Netze zusammen?

Manchmal denke ich, jeder Betonklotz hat mehr Mut zur Veränderung, als 
die meisten hier.

Autor: R.L.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kraftwerke für 5 min ausschalten ... ?

- Atomkraftwerk, die Uraneinsparung wird die Welt retten
- Kohle  Öl  Gas heizen Kessel, die werden eben weniger behaizt. 
Allerdings kostet das Ab- und Anfahren bis zur Synchronisierung auch 
Energie
- Wasserkraft, das läuft dann eben über den Überlauf ungenutzt weg
- Windenergie - alle mal dagegen anpusten
- Solarkraftwerke .. ist eh dunkel

Allerdings ist die Beleuchtunsgwut wirklich schon spektakulär. Wer mal 
abends Waldlauf in 5-10km Entfernung zu einer Stadt gemacht hat benötigt 
kein Licht - alles wird erhellt, wenn zumindest Wolken das Licht 
reflektieren können.

Da ist manches zuviel an Beleuchtung, wobei ja die der Häuser innen per 
Rolladen (thermischer Schutz) geschlossen sein sollten.
Aber gerade der Wärmeverlust durch die Fensterscheiben wird kaum 
beachtet.

Also, was soll es.

Autor: Bastelmensch nicht angemeldet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@RLK: Irgendeines unserer Östlichen Nachbarländer hat doch ein Gesetzt 
gegen Lichtverschmutzung. Das sollten wir vielleicht auch einführen.

Hilft Enerige zu sparen und der Natur tuts auch gut.

Autor: Andreas Thanheiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es den meisten hier eh klar. Aber vielleicht sollte man 
hier mal anmerken, dass das schlagartige Abschalten von großen 
Verbrauchern (alle Lichter in ganz D vielleicht auch schon) die Regelung 
des Kraftwerkparks ganz schön ins Straucheln bringt und das Stromnetz 
zusammenbrechen kann. Wenn aber so ein Fall lange von diversen Medien 
angekündigt ist, können die bösen Stromkonzerne sicher geeignete 
Maßnahmen ergreifen, sodass es die wohl nicht im entferntesten juckt 
(nicht mal finanziell).

Sicher ist das Einsparen von Energie, nicht nur von elektrischer 
Energie, eine sinnvolle Sache. Aber solange die "Bürger" nur über den 
hohen Benzinpreis jammern und nicht mit Einsparungen diesem Trend 
entgegentreten, kann Ihnen keiner helfen. Dabei muss jeder bei sich 
selbst anfangen und nicht auf die anderen zeigen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewunderer
Da hast Du Dir redlich Mühe gegeben, mich falsch zu verstehen. ;-)
http://www.presseportal.de/pm/56001/1086376/bild/

...da ist von allen Lichtern die Rede, nicht nur von "Standby-Lichtern"

@Andreas Thanheiser
100% Zustimmung.

MfG Paul

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ich gebe zu, nicht genau gelesen zu haben.

Autor: Dieter Bohlen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Quecksilber-Hochdruckdampflampen der Außénbeleuchtungen von den 
Gebäuden mögen es sicher auch nicht wenn sie für 5 Min aus und wieder 
angeschaltet werden. Umweltverschmutzung!!!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Umweltverschmutzung!!!
...so wie Dein Gesang früher, Dieter? ;-))

*jetzt aber schnell weg hier....*

Paul

Autor: mehrfacher STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...so wie Dein Gesang früher, Dieter? ;-))

Wieso früher? Singt er nicht immer noch? (Zumindest im Hintergrund eines 
seiner Zöglinge...)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel mehr sinn hätte es, wenn alle die jetzt 2 monate lang ihr haus mit 
10kW Lichterketten, Sternen und bunten Weihnachtsmännern versehen den 
scheiss lieber zu lassen. Das wäre viel sinnvoller!!

Was passiert eigentlich, wenn alle nach 5 min das licht wieder 
einschalten??
Plötzliche spitzenlast und das netz bricht zusammen??

Autor: Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte nicht wissen, wie viel Energie durch diesen Beitrag schon flöten 
gegangen ist.....

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum fordert JPEG nicht einfach ihre Leser auf, einmal am Tag für 5 min 
die Glotze aus und das Hirn ein zu schalten?

Andererseits möchte ich mir nicht vorstellen, was das für Auswirkungen 
haben könnte...
Also doch besser Hirn aus, Glotze ein und Licht aus.

Autor: JTAG-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"JPEG"  gefällt mir!
Andererseits steht jpeg ja für "Joint Photographic Experts Group". Das 
Wort "Experts" gefällt mir aber nicht im Zusammenhang mit dem 
Vier-Buchstaben-Blatt.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deswegen hab ich's ganz oben auch ohne "E" geschrieben ^^

Mir hat aber immer noch keiner verraten wieso das ganze gemacht wird!? 
(ich lese das Blatt nicht)
Soll das eine Demonstration gegen die Strompreise sein (die Franzosen, 
die können richtig demonstrieren!!!), soll es den Umweltschutzgedanken 
fördern? (mehr Umweltschutz gäbe es, wenn man das Papier für diese 
Zeitung einspart) oder ist es einfach nur, weil die Redakteure die 
rechte Spalte noch vor Abgabeschluß auffüllen mussten!?

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvoller wäre koordiniertes Lichtausschalten:
http://www.heise.de/tr/artikel/99383

Der Sinn: Durch geplantes Herunternehmen und Aufschalten von 
Verbrauchern am Netz können Grundlastkraftwerke gleichmäßiger 
ausgelastet werden und Lastspitzen abgefangen werden. Über sowas sollte 
man generell mal nachdenken. Blöd-Aktionen der Art '5 Minuten Licht aus' 
sind dagegen reichlich sinnlos.

Gruß
Jadeclaw.
( not logged in )

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.