www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F2013 für Netzgerät


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin Anfänger, und habe nur wenig Elektronik wissen.

Habe den USB-Stick mit dem MSP430F2013 bekommen.

Da ich mir ein kleines Netzteil bauen möchte, und die Anzeige
Spannung, Strom, Temperatur (Kühlkörper) teuer wird wie der ganze Rest,
dachte ich an den F2013 und ein Textdisplay rund um den LM317T
mit etwas LM324.
5V bis 20V; bis 500mA ( 3,3V; 5V; 9V extra geschaltet)
wahrscheinlich von einem Akku (24V, fast 30V) vom Schrauber versorgt

Währe das möglich für den F2013?

Mir geht es mehr um einfach, als um sehr genau.

Hat jemand Ideen, Vorschläge, usw.
Oder vieleicht gibt es schon Teillösungen?

Welches Textdisplay kann ich fast direkt anschliessen? Vieleicht I2C?
Habe gesehen der F2013 hat Code für I2c.

Brauche die Anzeige für
- die Akku-Spannung
- den Akku Strom
- die Ausgangsspannung vom LM317
- den Strom vom LM317

- die Temp. des Kühlkörpers
  - zum Blinken einer LED,
  - Einschalten des 'Lüfters'
  - bzw. Notabschaltung.

Freue mich auf die Antworten
(ist doch ne Menge zusammen gekommen)
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin falsch gelandet,
versuche es nochmal für MSP430
Dirk

Autor: KlaRa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
ich habe seit gestern auch einen eZ430-F2013, von Reichelt.
Conrad hat den wohl auch. Reichelt hat aber mehr Prozessortypen zur 
Auswahl.
Nur leider bietet Reichel kleinen der steckbaren Module an. Bei TI gibt 
es die für 10$ für drei Stück.
Gut, ich habe mir diesen Prozessor wegen der guten I2C-Implementation 
ausgesucht. Ein I2C-Display macht da keine Probleme.
Mit dem AD-Wandler kannst Du Messwerte erfassen. Nur, Du must mit einem 
Umschalter arbeiten.
Den Rest kann man mit den IO-Ports machen.
Demos gibt es wohl auch. Schau Dich mal bei TI um.

Gruss Klaus.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit dem AD-Wandler kannst Du Messwerte erfassen. Nur, Du must mit einem
>Umschalter arbeiten.
Was für'n Umschalter, wozu?

Autor: KlaRa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
ich dachte Du wolltest Strom und Spannung messen.
Also zwei Werte. Zum Glück kann man beide gegen Masse messen.

Gruss Klaus.

Autor: KlaRa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es sind ja sogar vier Werte.
Gruss KLaus.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo Dirk,
Stefan, aber macht nix :-)

Der F2013 hat 5 ADC-Eingänge (wobei A4 sich irgendwie mit A0 und A1 
verheddert...?!). Also braucht man keinen Umschalter, um verschiedene 
Signale zu messen, sondern muss sie 'nur' an die richtigen Pins 
anschließen und die Software entsprechend stricken.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
freue mich über die Antworten.

Es sind 4 Werte (U/I) und wenn es geht auch die Temp.

Ich habe die Arbeitsweise des MSP noch nicht so verstanden,

und bin noch etwas viel am schwimmen.

Werde heute vormittag mal etwas tiefer eintauchen.

? I2C-Display,
sowas wie 2X16 währe einfach für 4 Werte,
kennt jemand eine Bezeichnung / Typ?


Gruss Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe die IAR ans laufen bekommen, und kann die LED unterschiedlich 
blinken lassen.

Aber muß immer über Deburg gehen, sonst bekomme ich das PRG nicht in den 
Chip.
Ist das so? oder gibt es da noch eine Knopf.




? wie oft kann der ADC vom F2013 je Sec. wandeln, habe keine Angaben 
gefunden.
Die SARs können wohl 200.000


Muß ein wenig arbeiten,
dann geht es weiter.

Gruß
Dirk

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest auch ein SPI Display wie das DOGM162/163 (Reichelt) nehmen.

> wie oft kann der ADC vom F2013 je Sec. wandeln, habe keine Angaben
> gefunden.
Da kann man einiges einstellen und somit die Zeiten stark variieren. 
Daher gibt es da auch keine Angaben im Datenblatt.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie oft kann der ADC vom F2013 je Sec. wandeln, habe keine Angaben
> gefunden.
MSP430x2xx User-Guide, Seite 24-6

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk wrote:

> Aber muß immer über Deburg gehen, sonst bekomme ich das PRG nicht in den
> Chip.
> Ist das so? oder gibt es da noch eine Knopf.

Ist so, schließlich muss das Programm ja erst mal in den Flash 
übertragen werden. Dann ist es aber drin, und läuft nach jedem Anlegen 
der Vcc gleich los.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Stefan,
MSP430x2xx User-Guide, Seite 24-6
(slau144d.pdf)

Danke habe ich mir nun runtergeladen, hatte die b-variante.
Kann ich aber nicht überschlagen, wieviele das je sec. ca. allso 
ungefähr sind.
Gibts es was, so über den Daumen.
(Hääte noch ne Idee für  Audio, bräuchte aber ca. 2x44Khz Abfrage um je 
Kanal einen 19KHz Ton
finden zu können.)

Danke Christian,
gibt es in der IDE keinen Knopf um es direkt rein zu laden?
Hat mich halt gewundert, ändere ich nur das delay brauche ich je nicht 
alles zu deburgen.
Obwohl das ja auch schon ein sehr gute Angelegenheit ist.

Also direkt loslaufen, nur wenn Du über den USB-Stick gehst.
Nur Spannung reicht nicht, da scheint kein Auto-Run eingebaut zu sein.




Leider kann ich erst heute Abend weiter machen.

Wünsche euch einen schönen Tag
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,
hab schnell noch nachgeschaut.

DOGM162
2x 16 Zeichen, Schrifthöhe 5,57mm
DOGM163
3x16 => 12,60euro
4-Bit, 8-Bit und SPI-Interface


Währe die SPI Ansteuerung einfach, bzw. gibt es Code dafür,
bin halt Anfänger.
Oder stelle ich mir das zu aufwendig vor.

Bei mir in Reichweite gibt es Conr.. haben die auch was brauchbares?
Die DOG162/163 haben sie nicht.


Auch Dir einen schönen Tag
Dirk

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöle
Conrad hat die schon du musst sie nur an der Info vorbestellen.
(braucht aber viel zu lang!!)
Tobi

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Knackpunkt beim 2013 sind die 128 Byte RAM. Da muß der Stack rein, 
damit man Interrupts betreiben kann und die Daten für die Anzeige und 
was man sonst so braucht - wird sehr schnell sehr knapp.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim Ausgangsstrom von 500mA sind Temperaturüberwachung und Lüfter doch 
leicht übertrieben oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.