www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was sind B10D-Werte


Autor: SilGequälter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie es so ist: ich wusste es mal, aber aktuell habe ich nur einen 
blassen Schimmer, was genau B10D-Werte bedeuten und wozu sie gut sind.

Googel hat hier versagt - oder ich zu dumm - nur Quatsch gekommen.

Weiß jemand mehr? Sagt er es auch? Guter Link?

Merci!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreibt man das wirklich so? Nie gehört. Nicht vielleicht BCD-Werte? 
(Nur geraten, weiter nichts)

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dürfte wohl BCD, also "Binary Coded Decimal" sein, was ein 
Dezimalwert in 4 Bit ist wobei die volle Darstellungsmöglichkeit der 4 
Bit nicht ausgenutzt werden, sondern nach der 9 der Übertrag und die 0 
folgen.

Ansosnten gibt es natürlich in der Datenübertragung solche Sachen wie 
4B3T, also 4 Bit in drei trinäre Modulationsschritte packen.

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee Nee, B10D ist schon richtig, hat auch nichts mit "Binary..." zu tun 
sondern irgendwas mit Zuverlässigkeit oder der Detektierung von Fehlern 
in Schaltkreisen.

Aber was jetzt genau weiß ich eben nciht mehr.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann sollte der Ausdruck hier irgendwo auftauchen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ausfallrate
http://de.wikipedia.org/wiki/Mean_Time_Between_Failures
http://de.wikipedia.org/wiki/Failure_In_Time
http://de.wikipedia.org/wiki/MTTF
aber bis jetzt sehe ich nichts, vielleicht in den weiterführeneden Links

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na mit B10D und MTBF kann Google besser suchen:

http://www.mysick.com/saqqara/export/pdf.aspx?id=im0024326

4. kurzbeschreibung en iso 13849-1:
4. kurzbeschreibung
die en iso 13849-1 setzt auf den bekannten kategorien der en 954-1:
en iso 13849-1
1996 auf. sie betrachtet nun ebenfalls komplette sicherheitsfunktionen
mit allen an ihrer ausführung beteiligten geräte.
mit der en iso 13849-1 erfolgt über den qualitativen ansatz der en 954-1
hinaus auch eine quantitative betrachtung der sicherheitsfunktionen.
aufbauend auf den kategorien werden hierfür performance level (pl)
verwendet.
für bauteile / geräte sind folgende sicherheitstechnische kenngrößen 
not-
wendig:
· kategorie (strukturelle anforderung)
· pl: performance
level
· mttfd: mittlere zeit bis zu einem gefahrlichen ausfall
(en: mean time to dangerous failure)
· b10d:
anzahl von zyklen bei denen 10% einer stichprobe der
betrachteten verschleissbehafteten komponenten gefährlich
ausgefallen sind

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JAU !

Merci !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.