www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder PLL mit ADF4107 (Analof Devices)


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine PLL mit dem ADF4107 aufgebaut. Als Oszillator benutze ich 
einen  VCO von Hittite (14-15GHz). Der VCO hat stellt für die PLL einen 
:8 Ausgang bereit.

die PLL scheint auf die Daten zu reagieren, ich habe die Bits auch schon 
mit dem Logic Analyzer überprüft.

Auf dem Spektrum Analyzer sieht man, dass der VCO auf die höchste 
Frequenz gezogen wird, leider läuft er aber durch den gewünschten 
Bereich durch, ohne zu locken.

Mein Daten:

Referenzfrequenz: 20MHz
Prescaler: 16/17
Loopbandwith: 200kHz
Phase Detector Frequency:25kHz
Channel Spacing 25kHz
Zu geneierende Frequenz: 1875MHz (*8=15GHz)
R Counter: 400
B Counter: 4687
A Counter: 8

Gruß Marc

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du das Loop-Filter aufgebaut?

Außerdem ergibt Referenz=20MHz und 25kHz Phasendetektorfrequenz bei mir 
R=800 und nicht 400.

Autor: albert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde gerne diser pll ausprobieren , habe leider keine schaltung und 
softw.
 habe etwas änliches aufgebaut , ist zu sehen under : 
http://f6bon.albert.free.fr/PLL10GHz.html
mfg Albert

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://f6bon.albert.free.fr/16GHzOL1.html
Den "convertisseur tension-courant" mit LM675 verstehe ich nicht, das 
ist ein normaler nicht invertierender Operationsverstärker. Im 
Datenblatt zum LM675 gibt es einen Spannungs/Strom-Wandler, aber der ist 
komplizierter. Für die FM-Spule des YIG ist das nicht so wichtig.

Autor: ... gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PLL gibt eine Spannung raus, ein YIG muss aber mit einem Strom 
angesteuert werden. Daher benoetigt man einem Stannungs-stromwandler. 
Ein Spannungsgesteuerte Stromquelle. Die Frage ist dann welche 
Bandbreite man braucht. Ein LM675 bringt 3A bei einer 
Fullpowerbandbreite von 70kHz.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir klar, aber Albert hat statt des Spannungs-Strom-Wandlers 
eine einfache OP-Beschaltung verwendet.
Die richtige Schaltung aus dem Datenblatt habe ich mal hier gezeigt:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/12359/LM...
in Alberts Schaltung fehlt der Strommesswiderstand 4 Ohm 10 Watt und die 
Brückenschaltung mit Trimmpoti-Abgleich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.