www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interrupt Probleme bei ATtiny 45


Autor: Gimpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag miteinander.

Ich arbeite momentan an meinem ersten Mikrokontroller-Projekt und habe 
folgendes Problem.
Ich weiss nicht ob, und wie man bei diesem kleinen ATtiny 45 ein 
Interrupt auf die Positiven Flanken machen kann.
Das Eingangssignal ist eine 5V Rechteckspannung und mein Ziel wäre es, 
die Positiven Impusle zu zählen.
Finde mich in dem Datenblatt einfach nicht zu recht, da ich noch nie so 
etwas gemacht habe. Danke für eure Unterstützung.

Danke

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... was genau fehlt dir?

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Ab Seite 50 werden die externen Interrupts erklärt.

Eigentlich einfach wie in 11.2.1 Tabelle 11-1 die Bits setzen um "The 
rising edge of INT0 generates an interrupt request." einzustellen (denke 
mal, das meinst du mit positiven Flanken).

Und dann den externen Interrupt (INT0) und die Interrupts generell 
einschalten (Kapitel 11.2.2)

Beispielcode für das Anlegen der Interrupt-Vektoren findest du ab Seite 
48 und folgende.

Dann musst du nur noch eine Routine entwickeln, die auf das Ereignis 
reagiert.

Welche Sprache verwendest du?

Und wie immer, Wiki nicht vergessen!! AVR-Tutorial: Interrupts

Autor: Gimpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals.

Ich habe gesehen dass ich nur eine Abgespeckte version des Datasheets 
hatte.
Habe jetzt aber doch noch eine kleine Frage. muss ich demzufolge das 
Rechtecksignal an den Pin 2 (INT0) anschliessen? damit auf "The Rising 
Edge" Triggern kann?

PS: Ich programmiere in C

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite 2 oben sagt:
Pin 7: PB2 (SCK/USCK/SCL/ADC1/T0/INT0/PCINT2)
INT0 ist an Pin 2 anzuschließen, wodurch die anderen Funktionen an 
diesem Pin nicht mehr nutzbar sind. Eine einfache Suche nach "INT0" in 
dem Dokument hätte dir das als ersten Treffer genannt!

Pin 2 ist: PB3 (PCINT3/XTAL1/CLKI/OC1B/ADC3)
Wie kommst du auf Pin 2? Ach so! PB2 heißt nur, dass der Pegel intern 
über das Bit #2 in Port B ausgelesen werden kann. In der QFN/MLF-Bauform 
ist das z.B. Pin 14.

Das Schema ist übrigens auch in der gekürzten Fassung zu finden. Bitte 
auch mal selber schauen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.