www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wechselstrom mit komplexen Zahlen


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
)

http://mikro.e-technik.uni-ulm.de/education/get_ue...

Könnt ihr mir da helfen, ich verstehe nicht was bei Aufgabe 1a) zu 
machen ist. spannung u(0) ist doch gegeben, wieso soll man da noch was 
rechnen? Und wie geht das?

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jochen...
Du hast zwar recht, dass die Spannung U0 gegeben ist, aber nich tin 
Komplexer Schreibweise. Brauchst nichts rechnen unr umfomen in die Form:

Betrag * e^(j * Winkel)...

Den Betrag von 10V hast ja schon gegeben... Jetzt musst du den cos(...) 
nur noch in den entsprechenden Phasenwinkel umformen...

MfG
Muecke

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, im Skript steht daszu U(T) = UDach  * cos (wt + phiU)

komplexe Schreibweise

U(t) = 1/2(U*e^(jwt) U*e^(-jwt)



das U soll ein komplexer Zeiger kommen. Wie komm ich auf ihn?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mich was verschrieben. Es steht da

u U(T) = UDach  * cos (wt + phiU)

komplexe Schreibweise

U(t) = 1/2(U*e^(jwt) + U(Stern) e^(-jwt)

wie wäre das hier?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie würde ich denn den komplexen Strom bestimmen, den ich bei aufgabe b) 
brauche?

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I = U / R, nur eben komplex

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was heißt denn bei der b) ..." in Normalform"? Doch  nicht komplex?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könntet ihr mir die b) mal zeigen?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde den Verdacht nicht los, dass du an den Grundlagen noch was 
arbeiten solltest... die folgenden Aufgaben werden mit Sicherheit nicht 
einfacher für dich.

Will nur vorbeugen, dass nicht gleich jede Teilaufgabe hier aufgelistet 
ist...

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn mit Normalform gemeint?
Das gnaze ist für mich neu und es gibt leider keine Erklärung nach der 
ich ind er Lage wäre, diese Aufgaben zu lösen. Deswegen frage ich.

Wie würdet ihr die b) lösen?

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalform: a + bj (Realteil + Imaginärteil)
Eulersche oder auch Polarform genannt: Betrag * e^(j * Winkel)

Gruß Elektrikser

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie berechne ich Z = U / I, wo ich I doch garnicht kenne. Der Strom 
sollja gerade in c) berechnet werden, in b) ist er noch nicht gefragt.
Was heißt "für die gegebenen Bauteile? UR/I und Uc/I  ?? Aber die Werte 
bekomm ich doch erst in der c)

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z ist die komplexe impedanz eines schaltkreises, also quasi das 
äquivalent des ohmschen widerstands für schwingende systeme. du 
betrachtest spulen und kondensatoren als normale bauteile und setzt für 
deren impedanz bei spulen Z = j omega L ein und für caps Z = 1 / j omega 
C. dann rechnest du mit den beiden gesetzen für reihen- und 
parallelschaltung von widerständen so weiter, wie du es für 
gleichstromnetzwerke kennengelernt hast. lässt sich natürlich nicht so 
schön zusammenfassen, aber es geht und ist bei so kleinen schaltkreisen 
noch nicht allzu unübersichtlich

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich will Dich ja nicht bremsen oder Dir den Mut nehmen, aber wenn 
Du nichtmal in der Lage bist eine ordentliche Erklärung im Internet zu 
finden, dann is das ganze nichts für Dich.

Direkt der erste Versuch bei google liefert mir diese Wiki Seite.
http://de.wikipedia.org/wiki/Komplexe_Wechselstromrechnung

Wenn Du etwas runterscrollst findest du genau Deine Aufgabenstellung als 
Beispiel wieder. Naja musst halt die Werte etwas ändern. Wenn Dir das 
jetz immer noch zu hoch ist lass es lieber.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mir das Beispiel bei Wiki angesehen.
Habe eine Frage zu der angehängten Rechnung. Wieso wandert das j vom 
Nenner in den Zähler?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay danke.

Könnt ihr mal bitte bei Aufgabe 2a) schauen. Da soll man die Spannung 
U(t) berechnen, welche Spannung ist das? Ist das nicht schon die 
gegebene ?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.