www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bewegungsmelder und Energiesparlampen


Autor: Markus _neu (markush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz,

ich hab folgendes Problem: Im Hausflur ist ein Bewegungsmelder (Kopp 
2-Draht Technik für ohmsche Lasten). An dem hängen zwei Lampen, bisher 
mit 75W Glühbirne bestückt. Nun wollte ich die gegen Energiesparlampen 
austauschen. Dabei habe ich aber das Problem dass diese keine ohmsche 
Last für den Bewegungsmelder darstellen. Im Test stellte sich das 
Problem so dar dass die beiden Energiesparlampen flimmern wie eine 
Discokugel wenn ausgeschalten ist. Wenn sich das Licht einschaltet 
funktioniert alles wie gewünscht.
Ich bräuchte also eine ohmsche Last dazu. Wie könnte sowas aussehen?

Gruß - Markus

: Gesperrt durch Moderator
Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte wie ne 75W Glühbirne aussehen.

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manchmal schon witzig wie gewisse vom stromsparwahn angesteckt werden, 
kauf die einen entsprechenden bewegungsmelder, welcher energiesparlampen 
ansteuern kann...

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Energiesparlampen hassen diese kurzzeitigen Einschaltphasen !
Es mag spezielle "Birnen" [sic] dafür geben, aber es lohnt ja nun 
wirklich nicht !
Normales "elektrisches Obst" ist dafür bestens geeignet!

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bernd Rüter
Genau, lieber ne ordentliche Birne rein und gut.

@ Markus _neu
Wenn du die Haltbarkeit der Lampen(Glühbirnen) erhöhen willst kannst du 
mit nem Triac und Phasenanschnitt die Lampe etwas dimmen.

Bevor deine Energiesparlampen hell genug sind schaltet der 
Bewegungsmelder wieder ab. (die brauchen immer eine weile ca. 1 Minute 
bis die Leuchtstoffdinger die volle Leuchtstärke erreicht haben)

lg

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
230V AC Relais ?

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>230V AC Relais ?
Ist keine ohm'sche Last.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewegungsmelder haben i.d.R. ein Relais eingebaut, daher ist es egal, ob 
Glühobst oder Energiesparlampe eingebaut wird. Stellt man den Melder so 
ein, daß die Lampe mehrere Minuten anbleibt, geht diese auch nicht so 
schnell kaputt. Übrigens: die beste Art zu sparen, ist keinen 
Bewegungsmelder zu verwenden. Dieser braucht nämlich auch rund um die 
Uhr etwa 1 Watt für den Standby-Betrieb. Das kann man sich ja mal 
durchrechnen. Ein Schalter braucht rund um die Uhr genau 0 Watt.

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er sich jetzt einen anderen Bewegungsmelder kauft, ist der Strom, 
der für den Bau desselben gebraucht wird höher als Deine 
Leuchtstofflampe in Deinem ganzen Leben sparen wird. Und die 
Anschaffunkgskosten sind ebenfalls höher als die Kosten die Du 
einspartst.

Never change a running system (also das mit dem never würde ich nicht 
unbedingt wörtlich nehmen, aber hier stimmts mal wieder)

Wenn Du Dir ein neues Haus baust, siehts natürlich wieder anders aus ...

Autor: Markus _neu (markush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Leutz,

wie schnell die Helligkeit zur Verfügung steht spielt keine Rolle, da 
man sich ja im Flur selten länger aufhält. Falls doch, ist parallel noch 
ein Schalter vorhanden mit dem man auf Dauerlicht umschalten kann (zum 
Staubsaugen oder ähnliches).
Die Lampen selber halten 500.000 Ein- und Ausschaltvorgänge aus (Osram 
Dulux EL Longlife).
Mir geht es in erster Linie darum meine laufenden Kosten für den 
Energiesektor meines Hauses mindestens auf gleichem Niveau zu halten, 
idealerweise weniger zu verbrauchen. Wer ein eigenes Haus hat, der weiß 
wovon ich spreche! Der zweite Aspekt ist natürlich auch die Umwelt zu 
schonen (die wir irgendwann unseren Kindern hinterlassen). Deshalb habe 
ich alle Glühbirnen auf Energiesparlampen umgestellt.
Lediglich der Flur mit dem Bewegungsmelder macht mir halt noch 
Problemchen, aber die Lösung naht denke ich (werd berichten sobald ich 
Erfolg hatte).

Gruß - Markus

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die Kombination Bewegungsmelder/Energiesparlampe taugt nicht.
Der Bewegungsmelder mag die kapazitive Last nicht besonders und die 
Energiesparlampe mag es nicht dauernd geschaltet zu werden. Bei beiden 
geht es auf die Lebensdauer.

Der Bewegungsmelder in 2-Drahttechnik bezieht seine Energie immer durch 
die Last, weshalb ein ohmscher Verbraucher notwendig ist.
Selbst wenn der Melder aktiv ist bekommt die Last nur eine gedimmte 
Spannung, da in dem Restphasenanschnitt der Melder sein Energie bezieht.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit folgende Kombination
Bewegungsmelder + LED-Leuchte

Sofort nach dem Einschalten stehen 100% Lichtleistung zur Verfügung und 
LED's haben auch eine geringere Stromaufnahme. Fehlt nur noch eine 
schöne LED-Leuchte, die ich auch schon lange suche

Autor: Markus _neu (markush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

LED hab ich auch schon getestet. Meiner Meinung ist das allerdings 
bisher kein Ersatz für ne Glühlampe, das Licht ist einfach zu schwach 
und zu konzentriert.

Rein von der Technik her gesehen wärs natürlich super: geringer 
Stromverbrauch, lange Lebensdauer und sofort 100% Lichtleistung. Ich 
glaub das braucht noch ne Zeit.

Gruß - Markus

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke ich nicht. Luxeons oder GoldenDragons mit passender Optik geben 
schon ein ganz anständiges Licht.

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass die weißen LED's an eine weiße Wand strahlen und die Wand zeigt in 
Richtung der zu beleuchtende Fläche ... das ist wirklich gutes 
gleichmäßiges Lich.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Rein von der Technik her gesehen wärs natürlich super: geringer
>Stromverbrauch, lange Lebensdauer und sofort 100% Lichtleistung.
>Ich glaub das braucht noch ne Zeit.

Ich glaub nicht. Guck mal die Osram Ostar an mit 1000 Lumen, das ist 
mehr als deine 75 Watt Birne. Kostet allerdings ein bisschen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für gute Technologie kann man auch mal ein paar Euronen ´raustun. 
Schließlich hat man (und die Umwelt) auch ´was davon. Die "Birne" muß 
man bei guter Behandlung nie mehr wechseln :-)

Autor: Jessie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer diese länglichen Diskussionen über den Sinn von PIR+ESL --- das 
spare ich mir.

Jetzt mal konkret das Problem und eine Lösung:

Problem: 2-Draht Bewegungsmelder sind in Reihe mit den Verbrauchern 
geschaltet, Energiesparlampen verbrauchen wenig Strom. Der Stromfluss,
welchen der Bewegungsmelder zur Selbstversorgung benötigt, reicht aus, 
um den Starter der ESL zu gelegentlichen Zundungen anzuregen.

Lösung: parallel zu der ESL muss eine ohmsche Last angeschlossen werden, 
also z.B. eine Glühbirne. Wenn man nicht will, dass diese unnötig 
parallel zur ESL brennt, kann man auch ein Relais nehmen, welches die 
Glühbirne vom Netz trennt, sobald der Bewegungsmelder anspringt. 
Eventuell geht das auch mit irgendwas eleganterem, z.B. zwei sich 
gegenseitig sperrenden Dioden mit einer Sperrspannung die zur Versorgung 
des Bewegungsmelders ausreicht. Könnte funktionieren, oder?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drei Jahre Schweigen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.