www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gutes 2-Kanal Netzgerät?


Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem guten 2-Kanal Netzgerät.
Anwendung ist der Modellbau, wo öfters auch mal 2-3 stärkere Motoren 
(bis 6-7A) dran hängen. Manchmal werden aber auch nur kleine Schaltungen 
dran betrieben. Hatte mir daher gedacht das es super wäre 2 Kanäle mit 
0-10A zu haben und min. 0-24V je Kanal. Ein dritter Kanal der 5V für 
Schaltungen liefert wäre natürlich nicht falsch aber nicht dringen 
nötig.
Mein Limit liegt bei ca. 500€. Nun die Frage, welche Anbieter kann man 
da empfehlen oder vielleicht sogar direkte Produkte?

Hab hier mal 2 gefunden:

http://statron.de/index.php?page=details&device=26
(ja ich weiß is etwas teuerer)

und

das TOE 8952-40 von
http://www.toellner.de/8841.htm
(dazu hab ich keinen Preis gefunden)

Was gibt's denn für Alternativen? Evt. 2 einzelne Geräte? Welche guten 
bezahlbaren Anbieter gibt'S denn noch?

Gruß

Maruu

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Maruu,

Maruu ;-) wrote:
> Hallo,
>
> ich bin auf der Suche nach einem guten 2-Kanal Netzgerät.
> Anwendung ist der Modellbau, wo öfters auch mal 2-3 stärkere Motoren
> (bis 6-7A) dran hängen. Manchmal werden aber auch nur kleine Schaltungen
> dran betrieben. Hatte mir daher gedacht das es super wäre 2 Kanäle mit
> 0-10A zu haben und min. 0-24V je Kanal. Ein dritter Kanal der 5V für
> Schaltungen liefert wäre natürlich nicht falsch aber nicht dringen
> nötig.
> Mein Limit liegt bei ca. 500€. Nun die Frage, welche Anbieter kann man
> da empfehlen oder vielleicht sogar direkte Produkte?
>
> Hab hier mal 2 gefunden:
>
> http://statron.de/index.php?page=details&device=26
> (ja ich weiß is etwas teuerer)
>
> und
>
> das TOE 8952-40 von
> http://www.toellner.de/8841.htm
> (dazu hab ich keinen Preis gefunden)
>
> Was gibt's denn für Alternativen? Evt. 2 einzelne Geräte? Welche guten
> bezahlbaren Anbieter gibt'S denn noch?
>
> Gruß
>
> Maruu

zu den Statron Netzteilen kann ich dir leider nichts sagen.
die kenne ich nicht.

die Sachen von Töllner sind mir sehr wohl bekannt.
Die hatten unsere Azubis und ich bin des öfteren in den Genuss gekommen
diese Geräte Reparieren zu dürfen ;-)

Also die Geräte sind erste Sahne.
Schaltungstechnisch  und auch im Aufbau.
Das ist echt noch Technik " MADE IN GERMANY "
Das hat allerdings auch seinen Preis.
Hier mal ne Preisliste die ich gefunden habe.
( aber setz dich hin, bevor du die anschaust )

http://www.pk-elektronik.de/index.php?module=uploa...

lg
Peter

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch!!!

Ok das übersteigt mein Budget dafür doch deutlich ;-)

Hat vielleicht noch jemand nen anderen Tip,
der sich in meinem angegebenen Rahmen bewegt?

Gruß

Hannes

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maruu ;-) wrote:
> Autsch!!!
>
> Ok das übersteigt mein Budget dafür doch deutlich ;-)
>
> Hat vielleicht noch jemand nen anderen Tip,
> der sich in meinem angegebenen Rahmen bewegt?
>
> Gruß
>
> Hannes

na wie wäre es den mit selber Bauen ????

dann hast auch einen richtigen Lerneffekt.
im Web sind etliche Vorschläge und Projekte zu finden.


lg
Peter

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Tip.
Aber eigentlich hab ich dafür keine Lust und Zeit eins
zu kaufen. Weiterhin benötige ich es in relativ
kurzer Zeit. Daher würde ich es gern kaufen. Dazu nen Tip?

Gruß

Maruu

Autor: technikadonis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Pollin, die haben da auch große Brummer.

mfg Throsten

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die haben da auch große Brummer

Wieso? Sind da keine Siebelkos drin? ;-))

duck und weg
Paul

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhhhm da hab ich nur das DF-1731 SB 3A gefunden und über das hab ich 
bisher nicht wirklich viel gutes gelesen.

Gruß

Maruu

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
meiner Meinung nach brauchst du für deine Motoren kein Super dolles 
Netzgerät was die Glättung/Welligkeit angeht auch muss es keine 
Superschnelle Regelung habe. Ich würde mir da ein relativ billiges mit 
viel Power nehmen evt. auch 2 wenn du unbedingt 2 brauchst. Da tuns auch 
Schaltnetzteile.
Motoren sind was die Stromversorgung angeht recht genügsam. Achte nur 
drauf das das teil eine einstellbare Strombegrenzung hat.
Gruß
Peter

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, aber welches wäre da denn passen? Ich würd halt gerne ein kompaktes 
Gerät haben und nicht x einzelne. Hab auch kein Problem damit ein 
bisschen besseres zu kaufen. Denke das is ne Anschaffung für's Leben.
Und wer weiß für was ich es in Zukunft brauche.

Gruß

Maruu

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maruu ;-) wrote:
> Mhhhm da hab ich nur das DF-1731 SB 3A gefunden und über das hab ich
> bisher nicht wirklich viel gutes gelesen.
Kann auch bedeuten, dass Du bisher noch gar nichts darüber gelesen hast 
:)
Oder hast Du schon viel schlechtes darüber gelesen?

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne ich hab wirklich nicht viel gutes gelesen, vor allem ist es nicht 
über längere Zeit Kurzschlussfest und auch bei hohen Lasten hat es 
Probleme. Außerdem hat es nur 3A das is einfach zu wenig. Sonst noch 
jemand nen Tip?

Gruß

Maruu

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Peaktech 6060 kostet neu 450,00€
2x 0...30V DC
2x 0...10A
1x 5V/3A
http://www.peaktech.de/StoreData/artikel/606/PeakT...

Das 6050 liefert nur 2x 0-5A statt 10A und dürfte etwas billiger sein.

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Tip. Das Peaktech hatte ich früher auch mal gesehen, hab 
aber damals wegen der Bauform (19" is doch recht große) eher davon 
abstand genommen.
Aber wenn ich sonst nix brauchbares finde is das denke ich ne gute Wahl. 
Is Peaktech denn ne gute Marke hab vorher davon noch nix gehört.

Du schreibst das das DIng 450€ kostet. Wo hast Du denn den Preis her?

Gruß

Maruu

Autor: Christian Auerswald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Bruder hat ein kleineres Peaktech-Netzteil. Ich glaub 30V/5A. Hab 
mich anfangs gewundert wie das mit dem Mini-Kühlkörper hintendrauf 
auskommen kann. Naja mal angeschaltet, Spannung hochgedreht und es 
klackert die ganze Zeit nur weil die Trafowicklungen per Relais 
umgeschalten werden. Das Ding tut seinen Zweck, aber ich finde sowas 
extrem unschön.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. wrote:

> Das 6050 liefert nur 2x 0-5A statt 10A und dürfte etwas billiger sein.

Das 6050 ist brauchbar wenn es vorher etwas Modifiziert wird.
Die Potis sind eine Katastrophe und sollten in jedem Fall gegen 10-Gang
Potis getauscht werden.
Der Lüfter ist sehr laut, kann aber durch reduzieren der Drehzahl auf 
erträgliche Maße gebracht werden.
Heissgeworden ist es trotz mehrstündiger Dauerlast noch nicht.

Die Verarbeitung ist (bei meinem) Gerät sehr schlecht gewesen und ich
musste es direkt nach Erhalt erstmal reparieren weil eine der zu langen
Schrauben im Gerät auf eine Platine gedrückt hat und einen Kurzschluss 
verursachte.

Nebenbei habe ich noch einige Metallspäne im Gehäuse gefunden...

Die Platinen sind mit Vorsicht zu behandeln weil die Leiterbahnen sich 
beim Löten extrem schnell ablösen.. Habe ich beim Tausch der Potis 
festgestellt.

Alles in Allem geht der Preis dafür in Ordnung, und wenn die 
Chinaherstellerbedingten Unzulänglichkeiten beseitigt sind ist es recht 
Zuverlässig.

Grüße
Björn

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian: Das Umschalten ist normal bei linearen Netzteilen größerer 
Leistung... Sicher, man hätte auch Solid-State relais verbauen können 
aber die kosten wohl zuviel.

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhhhm ok das hört sich ja nicht berauschend an.
Irgendwie finde ich das ein Netzgerät für 500€ solche
schwächen nicht unbedingt haben sollt. Kann aber
auch sein das meine Ansprüche für das Preissegment einfach zu hoch sind.

Was haltet Ihr von dem Statron:

http://statron.de/index.php?page=details&device=26

is zwar etwas teurer aber vieleicht hat ja jemand mit
Statron Geräten bessere Erfahrungen gemacht?

Gruß

Maruu

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja mal angeschaltet, Spannung hochgedreht und es
> klackert die ganze Zeit nur weil die Trafowicklungen per Relais
> umgeschalten werden. Das Ding tut seinen Zweck, aber ich finde
> sowas extrem unschön.

Na, dann häng mal ein Oszi ran, wenn Du die Spannungs verstellst während 
das Netzteil belastet wird...

Peaktech gehört meiner Meinung nach zur Produktgruppe "Chinaschrott".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.