www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signalleitung unterbrechen


Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mal wieder eine Frage. ICh hab folgende Schaltung (siehe 
Anhang).
Der Taster wird gedrück, damit bekommt SHDN Ground und ein Bauteil geht 
an. Dadurch geht auch der Atmega8 an. Der legt nun auf PB1 ebenfalls 
Ground, damit SHDN dauerhaft GND bekommt. Jetzt hätte ich gerne 
irgendwie die Leitung (rotes Kreuz) unterbrochen, damit ich den Taster 
weiter nutzen kann.
Es müsste also ein Bautteil sein, was wenn GND anliegt die Leitung 
unterbricht. Optokoppler, Relais ??? .. Am besten wäre so klein wie 
möglich.

Gruß
Micha

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es darum geht, das Bauteil an SHDN per Taster zuzuschalten um 
dieses dann per µC eingeschaltet zu halten, dann mach das doch mit zwei 
Pin:

Der erste µC-Pin ist an SHDN angeschlossen, der zweite am Taster.
Der zweite Pin ist ein Eingang und prüft auf Low (Taster gedrückt), dann 
wird auf erste Pin (Ausgang) auf Low gesetzt und schaltet somit das 
Gerät ein.

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist das das Teil was am SHDN hängt ein Max1797 ist, also ein 
Step-Up Wandler. Wenn dort SHDN auf Ground geht versorgt er die 
Schaltung mit Spannung, dann ist erst der Atmega8 an, welche jetzt dafür 
sorgen soll das der max dauerhaft GND bekommt. Dannach möchte ich halt 
den Taster noch normal weiter nutzen.
Das Gerät wird also nicht erst zugeschaltet, sondern ist das erste was 
angeht.

Gruß
Micha

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfache Diode.

Kathode am Taster, Anode am SHDN.

Gruß,
Magnetus

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller wrote:
> Einfache Diode.
>
> Kathode am Taster, Anode am SHDN.
>
> Gruß,
> Magnetus

Aber da hab ich doch folgendes Prolbem:
PB1 schaltet auf Ausgang = GND, max bleibt an (SHDN dauerhaft mit GND 
versorgt).
Durch die Durchlassrichtung der Diode ist aber der Taster trotzdem mit 
GND versorgt (pin2) und damit auch pin1 und der Port (PB0) am Atmega 
bekommt auch dauerhaft GND.
Oder stehe ich auf dem Schlauch .....
Hab mal noch ein Bild dazu gemacht.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du nimmst einen Taster
Anschluss 1 vom Taster an GND
Anschluss 2 vom Taster mit Diode versehen
(Diode leitet Strom zum Taster hin)
Vor die Diode setzt du einen Pull-Up-Widerstand der mit Deinem VIn 
verbunden ist.

Mit einer zweiten Diode kannst du einen Pull-Up-Widerstand gegen VCC 
anschließen. Somit kannst du Die Taste sogar noch vom yC abfragen.
Tastendruck: Schaltregler geht an. /Oder yC erkennt Tastendruck
Prozessor fährt hoch.
Nun kannst Du noch eine Portleitung mit einem Schutzwiderstand vom yC an 
Deinen Schaltregler kabeln. Damit kannst du den Schaltregler dauerhaft 
einschalten, in dem Du den Port vom yC auf den gewünschten Pegel legst.

Ausschalten geht auch: per Software einfach den Port wieder einen 
Pegelwechsel machen lassen. Schon is die Kiste wieder aus.

Aber check nochmal die Teile, die Diode müßte ggv. eine Schottky-Diode 
sein.
Der Widerstand so 5-10k.

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank B.

Danke, das hat mir auf die Sprünge geholfen, ich stand wohl wirklich auf 
dem Schlauch, jetzt funzt es so wie ich es haben wollte.

Gruß
Micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.