www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 1 Kwh und ihre physikalische Energie


Autor: Al. Goore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte allen kwh Verschleuderern dieser Welt mit einem Beispiel
zeigen was 1kWh an Energie beinhaltet.

Energie: E= 1kWH=1000W*3600s=3600000 Ws=3.6 MJ

Energie=Kraft*Weg=Masse*Beschleunigung*Weg=m*a*s

Soweit zu den Grundlagen. Angenommen wir haben einen Swimmingpool der 
5m*7m
in der Fläche hat und 2 m tief ist. Dann haben wir 70m^3 Wasser=70000
Liter=70 Tonnen Masse. Nun die Frage wieviel Wasser müsste wie hoch 
gepumpt werden um eine kwh zu verbrauchen.

E=m*a*s-->  s=E/(m*a)  a=Erdbeschleunigung 9.81m/s^2

            s=5.24m

Das heisst für eine läppische kwh müssten wir einen ganzen Swimmingpool
5.24m in die Höhe tragen. Das ist doch Grund genug um  Erfurcht vor
1 kwh zu bekommen und sorgsam mit ihr umzugehen. Also nicht wie die
blöden kwh durch stundenlanges CS, WOW spielen vergeuden.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Pool in die Höhe tragen? Sehr praxisnah... ;-)

Ich glaube man kan sich eher was drunter vorstellen, wenn man überlegt, 
um wieviel Grad die Temperatur des Wassers bei dieser Energiemenge 
steigt.

Autor: omega (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant ist aber auch die Masse dieser Energie:
e=mc^2 | umformen
e/c^2=m
das wären ganze 4E-11 Kg oder auch 40 pg (picogramm).
Das macht die Sache noch unvorstellbarer ;-)-

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. Goore wrote:
> ... Das ist doch Grund genug um  Erfurcht vor 1 kwh zu bekommen und ...
Das heißt Ehrfurcht und nicht Erfurcht (kommt von Ehre)!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast (Gast)

>Einen Pool in die Höhe tragen? Sehr praxisnah... ;-)

;-)

>Ich glaube man kan sich eher was drunter vorstellen, wenn man überlegt,
>um wieviel Grad die Temperatur des Wassers bei dieser Energiemenge
>steigt.

Ach ja? Willst dan das Wasser durch Rubbeln erhitzen?

Eher so. Ein durchschnittlicher Mensch leistet ca. 100W beim 
Fahrradfahren. Wenn man nun sein dicken PC oder LCD-Fernseher mit 
Fahrradfahren (und Generator dran) betreiben müsste, würde die Leute 
WESENTLICH weniger Computer spielen/in die Glotze schauen. Die 
Volksgesundheit würde aufatmen. ;-)

MFG
Falk

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine andere Idee:

Wenn ein Auto mit 100PS einen Verbrauch von 10l/100km hat (etwas viel 
aber leicht zu rechnen), dann benötigt es für 100km Benzin für ca. 13 
Euro. Wieviel Futter für wieviel Geld würden für dieselbe Strecke 100 
Pferde fressen. Wieviel CO2 würden die Pferde freisetzen und wieviel 
Methan?

Ferner wollen wir noch annehmen, wir säßen im Winter in einer 
ungeheizten Kutsche. Im 100PS-Auto mit 10lVerbrauch säßen wir im Warmen, 
die Heizung kostet im Auto quasi nichts (ist Abfallwärme).

Ich will den Gedanken gar nicht zu Ende denken ...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich glaube man kan sich eher was drunter vorstellen, wenn man überlegt,
> um wieviel Grad die Temperatur des Wassers bei dieser Energiemenge
> steigt.

Möööööp. Nein!

  70m^3 Wasser sind ca. 70.000 kg Wasser.

  Spezifische Wärmeenergie des Wassers: Ca. 4,2 kJ / (kg * K)

Also:

  3.600 kJ / (70.000 kg * 4,2 kJ/(kg*K) ) = 0,012 K

Gähn, also etwas mehr als ein Hunderstel Grad Erwärmung...

Sehr Eindrucksvoll...

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das merkt er ja, wenn er für eine Stunde einen 1000W Tauchsieder in sein 
Becken hält.

Effekt gleich Null.

Autor: SintesoMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine S******!
Den einen reicht es nicht wenn der swimmingpool um 1/100°C wärmer wird 
aber meine aquarienheizung mit 75W macht mich arm. Tolle sache.......

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SintesoMoe wrote:
> So eine S******!
> Den einen reicht es nicht wenn der swimmingpool um 1/100°C wärmer wird
> aber meine aquarienheizung mit 75W macht mich arm. Tolle sache.......

Wenn du die Fische ißt, wirds nicht ganz so schmerzhaft...

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fische brauchen etwas Bierteig und heißes Fett. Das ist eine 
kurzzeitige aber schmackhafte Investition.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>interessant ist aber auch die Masse dieser Energie:
>e=mc^2 | umformen
>e/c^2=m
>das wären ganze 4E-11 Kg oder auch 40 pg (picogramm).
>Das macht die Sache noch unvorstellbarer ;-)

Ja, genau:

Bei der Kernfusion von einem Gramm Wasserstoff entstehen 0,9929Gramm 
Helium, der Rest, also 7,1Milligramm ergeben ca 177-tausend 
Kilowattstunden...

Wegen Ihrer Kernfusion wird die Sonne pro Sekunde aber nicht 
7,1Milligramm, sondern ca 4,15Millionen Tonnen leichter...

>>Das macht die Sache noch unvorstellbarer ;-)

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich Haustiere, ja auch Fische, anschafft muss mit den Folgekosten 
leben. Wem die ca. 10 € für die Heizung monatlich zu viel sind kann ja 
das Geraffel verkaufen und von dem Geld schick ausgehen oder die nächste 
Abschlagszahlung leisten.

Marcus

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Zitat]Wegen Ihrer Kernfusion wird die Sonne pro Sekunde aber nicht
7,1Milligramm, sondern ca 4,15Millionen Tonnen leichter...
[/Zitat]

... Würde die Sonne nicht sowieso schon auf Wasser schwimmen?

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das heisst für eine läppische kwh müssten wir einen ganzen Swimmingpool
>5.24m in die Höhe tragen. Das ist doch Grund genug um  Erfurcht vor
>1 kwh zu bekommen und sorgsam mit ihr umzugehen. Also nicht wie die
>blöden kwh durch stundenlanges CS, WOW spielen vergeuden.

Nimm mal eine Größe von 5m x 0,7m an, dann müsstest du das Wasser schon 
52,4m hoch tragen. Oder wie würde es die JPEG-Zeitung machen: Aus 0,5m x 
0,7m Abmessung ergibt sich schon eine Höhe von 524 Metern.

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell dir vor, du willst nur einen einzigen Liter in die Höhe heben, 
dann schaffst du es 367 km weit.

Gruss Heiner

Autor: verwirrt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch muss ich meinen Duschkopf montieren, um die 10°C Zuleitung
durch die freigesetzte Lageenergie in wohlige 38°C zu transformieren ?

Fungiert jetzt die Gravitationskonstante als Katalysator ?

Autor: Charlie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stell dir vor, du willst nur einen einzigen Liter in die Höhe heben,
>dann schaffst du es 367 km weit.

Wiegt da oben ein Liter immer noch eine Kilo?
Die Formel muss wohl an die veränderte Gravitation angepasst werden.

Oder?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Charlie (Gast)

>Wiegt da oben ein Liter immer noch eine Kilo?

Ein Kilogramm ist immer ein Kilogramm, egal in welchem Graviationsfeld. 
Das GEWICHT ist ne andere Sache. ;-)

>Die Formel muss wohl an die veränderte Gravitation angepasst werden.

Ja. Es heisst ja

Wenn g nicht konstant ist, muss man halt integrieren.

MFG
Falk

Autor: SintesoMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm.. 10€ im monat für strom nur wegen fischen ist schon heftig.
Ich schaff das teil eh demnächst ab da sich das silikon auflöst (wird 
momentan von Spanngurten dichtgehalten)
Damit es nicht OT wird:
Wie hoch kann ich das Becken (120x40x50cm zu 1/6 mit Kies der Rest 
Wasser gefüllt) schleudern? Oder auch weit bei 45° damit das scheißding 
weit weg ist????

Autor: SintesoMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 1KWh natürlich!

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's wenn du selber rechnest:
1KWh = 3 600 000 J, das ganze in potentielle Energie gewandelt, also
m g h = 3 600 000 J   (unter der Annahme: g constant ...)
Kies setzt du mit der Dichte 2..2,5 kg/dm^3 an, falls du keine Tabellen 
besitzt.

g ist übrigens in 367km über der Erdoberfläche nicht sonderlich weniger 
geworden. Liegt noch deutlich über 9 N/kg = 9 m/s^2 (Schöne Übung zum 
Integrieren des Kraft-Weg-Integrals ...)
Erst bei 1,4-fachem Abstand vom Erdmittelpunkt sinkt die 
Gravitationskraft auf die Hälfte, also bei ca. 2500km über der 
Erdoberfläche, Stichwort invers-quadratische Abstandsgesetz im 
Gravitationsgesetz.

MfG

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bins nochmal.

Das mit dem Integral hat ja schon seine Berechtigung. Ich sehe aber 2 
Gründe, wieso diese Zahl (367 km) durchaus legitim ist:

1. War nur als Witz gedacht. Für Witze löse ich in der Regel keine 
Integrale.

2. Diese Zahl ist gerundet! Ich denke, dass sie sich auch mit der 
Integralberechnung und anschliesendem Runden nicht ändern wird.

Gruss Heiner

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gut: Katapultiere das Ding unter einem Winkel von 45 Grad weg.

Volumen: 0,2 m3 Wasser + 0,04 m3 Kies -> Masse ca. 300kg (die 
Glasscheiben bleiben jetzt mal unberücksichtigt)
Die Wurfweite beträgt dann bei einem Winkel von 45 Grad:
Das ist doch mal beeindruckend!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin Kreiner (maart)

Kleine Korrektur. Damit es keiner missversteht.

>R = v^2/g = 2447,32 m

>Das ist doch mal beeindruckend!

Naja, geht so. Ein Artilleriegeschoss wiegt weniger, sagen wir mal 40 kg 
für eine 155mm Geschoss. Fliegt aber weiter, so 20..30km. Da kann man 
sich mal überlegen, wieviel Enegrie in sehr kurzer Zeit im Rohr 
umgewandelt werden muss.

MFG
Falk

Autor: Lanhazza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weine vom lachen ;)

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daher auch der Ausdruck : "Volles Rohr!"

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan
(Herbert von Caravan erigiert die Regensburger Kondomfratzen)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber ein aerodynamisch äußerst effizientes Becken!

Autor: Theromdynamiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist aber ein aerodynamisch äußerst effizientes Becken!

Das Becken ist so effizient, dass du damit sogar Haare spalten und 
gleichzeitig Erbsen zählen kannst.

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* wrote:
> ... Würde die Sonne nicht sowieso schon auf Wasser schwimmen?

Das möchte ich bezweifeln sonst würden unsere Planeten nicht um sie 
rumkreisen^^

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...warum raten, wo's doch das Internet gibt:
mittlere Dichte der Sonne: 1409 kg/m³.

Würde also untergehen (sieht man lt. Schlager ja auch jeden Abend vor 
Capri ;-)))

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob sie nun schwimmt oder untergeht ist doch egal aber Al.Gores 
Swimmingpool wird schön warm dabei ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.