www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motor ansteuern, reicht Transe oder H-Brücke nötig ?


Autor: ???? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mit einem µC (Tiny13) einen kleinen Motor über PWM ansteuern.
Nun habe ich mich etwas umgesehen und festgestellt, das Motoren i.d.R. 
über eine H-Brücke angesteuert werden.
Das ist mir irgendwie zu umständlich, vor allem wenn ich dann z.B. noch 
einen L297 IC o.ä. benötige.
Eigentlich dachte ich das folgende Schaltung ausreichend sein sollte:

[+]---------+
            |
         +--+
         ^  (M)
         |  |
         +--+
            |
            /
   [PWM]---|   NPN (z.B: BC548)
            \
            |
            |
[GND]-------+

Die Schaltung soll mit 3 Volt betrieben werden und die Motoren über ein 
Programm als Rampe hochgefahren.
Handelt sich um eine Modellwindmühle, also keine große Leistung 
notwendig.
Am liebsten wär's mir wenn ich den Motor direkt über'n Tiny13 treiben 
könnte TRÄUM
Würde die obige Schaltung ausreichen, oder muß ich doch eine Brücke 
nehmen ?
Danke.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Vollbrücke (H-Brücke) brauchst Du nur, wenn der Motor in beide 
Richtungen laufen soll. Für nur eine Richtung reicht die Schaltung oben 
im Prinzip aus.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du braucht nur ne H-Brücke, wenn Du den Motor auch kontaktlos umpolen 
möchtest. Aber das ist in Deinem Fall wohl nicht nötig.

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H-Brücke brauchst du nur, wenn die Motorrichtung umgeschaltet werden 
soll, sonst reicht ein einfacher Transistor oder FET mit der 
erforderlichen Stromstärke.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für ein Motor? Ein normaler DC-Motor, Bürstenlos, 
Drehstrom-Asynschron, Synchron, Universal?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einen Motortreiberbaustein (z.B. den L6201). Den kannst Du mit 
PWM ansteuern und auch noch die Drehrichtung umkehren.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun habe ich mich etwas umgesehen und festgestellt, das Motoren i.d.R.
> über eine H-Brücke angesteuert werden.

Das brauchst du nur, wenn er in beiden Richtungen laufen soll.

Statt des NPN würde ich einen n-Kanal-LL-FET verwenden.

> Am liebsten wär's mir wenn ich den Motor direkt über'n Tiny13 treiben
> könnte TRÄUM

Sofern er mit 20mA auskommt, würde das gehen. Du müßtest noch eine 
Freilaufdiode parallel anschließen.

> Würde die obige Schaltung ausreichen, oder muß ich doch eine Brücke
> nehmen ?

Kommt darauf an, ob deine Mindmühle auch rückwärts laufen soll ;-)

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hmm, der Tiny hat doch da bestimmt noch Kapazität. Da könnte man die 
Windmühle (wenn die Bauform passt) ja auch in unregelmäßigen Abständen 
sich nach dem Wind ausrichten lassen. Nur so ne Idee....
Gruß

Fred

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War 15:17 Happy Hour ?

Re: Motor ansteuern, reicht Transe oder H-Brücke nötig ?
Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum: 10.12.2007 ##15:17##

Ne Vollbrücke (H-Brücke) brauchst Du nur, wenn der Motor in beide
Richtungen laufen soll. Für nur eine Richtung reicht die Schaltung oben
im Prinzip aus.

Beitrag melden | Antwort | Antwort mit Zitat
Re: Motor ansteuern, reicht Transe oder H-Brücke nötig ?
Autor: Holger Krull (krulli)
Datum: 10.12.2007 ##15:17##

Du braucht nur ne H-Brücke, wenn Du den Motor auch kontaktlos umpolen
möchtest. Aber das ist in Deinem Fall wohl nicht nötig.

Beitrag melden | Antwort | Antwort mit Zitat
Re: Motor ansteuern, reicht Transe oder H-Brücke nötig ?
Autor: Netbird (Gast)
Datum: 10.12.2007 ##15:17##

H-Brücke brauchst du nur, wenn die Motorrichtung umgeschaltet werden
soll, sonst reicht ein einfacher Transistor oder FET mit der
erforderlichen Stromstärke.

Beitrag melden | Antwort | Antwort mit Zitat
Re: Motor ansteuern, reicht Transe oder H-Brücke nötig ?
Autor: Patrick (Gast)
Datum: 10.12.2007 ##15:17##

Was ist denn das für ein Motor? Ein normaler DC-Motor, Bürstenlos,
Drehstrom-Asynschron, Synchron, Universal?

;-)))))))))))))))

Autor: sechsmalzwei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort, dass man eine H-Bruecke nur braucht, um den Motor anders 
rum laufen zu lassen ist leider falsch. Man benoetigt sie auch, um den 
DC Motor abzubremsen. Heisst, die urspuengliche Schaltung kann den Motor 
nur antreiben, ist nur ein Quadant, waehrend die H-Bruecke 4 Quadranten 
kann.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sechsmalzwei wrote:
> Die Antwort, dass man eine H-Bruecke nur braucht, um den Motor anders
> rum laufen zu lassen ist leider falsch. Man benoetigt sie auch, um den
> DC Motor abzubremsen. Heisst, die urspuengliche Schaltung kann den Motor
> nur antreiben, ist nur ein Quadant, waehrend die H-Bruecke 4 Quadranten
> kann.

Für ne Motorbremse braucht man keine H-Brücke.

Autor: sechsmalzwei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber eine Zweiquadrantenstufe, dh eine Halbbruecke.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man benoetigt sie auch, um den DC Motor abzubremsen.

Nein. Da reicht ein FET zun Versorgen und einer zum Kurzschließen des 
Motors.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schnell muss eine Modellwindmühle anhalten können? Gibt es da
vielleicht Sicherheitsvorschriften? ;-)

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich war jetzt auch mal wegen des Stichwortes "Modellwindmühle" 
davon ausgegangen, dass ein Bremsbetrieb nicht erforderlich ist. 
Außerdem war ich u.a. aufgrund der angegebenen Betriebsspannung davon 
ausgegangen, dass es sich um einen kleinen Modellbau-Gleichstrommotor 
handelt und damit eigentlich alle Fragen beantwortet sind...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.