www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Anschluß einer Wäägezelle (DMS-Brücke) an einen 80C51


Autor: M. Knäple (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich habe eine Platform Wäägezelle in Sechsleitertechnik.
Hier die Belegung! Fühlerleitung(-)
                   Speißeleitung (-)
                   Signalleitung (+)
                   Fühlerleitung(+)
                   Speißeleitung (+)
                   Signalleitung (-)

Das Signal soll auf einen Microcontroler gegeben werden.
Ich weiß das ich dazu einen Sigma_Delta_Wandler benötige. Jedoch weiß
ich nicht wie ich den Aufbau vornehmen muß und auch nicht wie ich die
Daten verarbeit soll.

Ich hoffe das mir jemand helfen kann!

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch nie was mit MController gemacht?

...dann ist die waage ein gewagter anfang.

wie soll ich das aufbauen ? auf lochrasterplatine sockel fuer die ics
loeten und dann schoen verdrahten.

wie soll ich die daten verarbeiten?  das musst doch du wissen....

wirklich helfen kann man nur wenn du praezise fragen stellst.

ed

Autor: matthias reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@edi:
Danke für die guten Ratschläge, du hast also auch keine Ahnung von
DMS.

Ich übrigens auch nicht, aber mich würde es auch freuen, wenn hier
jemand ein paar hilfreiche Tipps posten würde.

Tschüß Matthias

Autor: Lars Harms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun grundsätzlich würde ich hier mit einem OP als Differenzverstärker
ansetzen. Da der DMS nichts weiter als eine Brückenschaltung ist kannst
du mit Differenzverstärker die wahrscheinlich sehr kleinen
Veränderungen in der Brücke messen. Gleichzeitig koppelst du das Signal
hochohmig aus und belastest dadurch die Brücke nicht.

Das resultierende Signal kannst du dann ebenfalls über OPs verstärken
und im Offset variieren, um es an den Eingáng des nachfolgenden
A/D-Wandlers anzupassen.

Als Controller würde ich den MSC1210 von TI empfehlen. Hierbei handelt
es sich um einen 8051 kompatiblen Controller mit einem integrierten
Sigma/Delta-Wandler. Ein gutes Evaluation-Board kannst du bei der
Elektor finden.

Genauer kann ich deine Frage leider nicht beantworten, da ich keine
Daten zu deinem DMS habe. ;-)

Autor: Nussbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal bei Deinen emails nach.
Habe Dir dazu was geschickt.

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

>@edi:
>Danke für die guten Ratschläge, du hast also auch keine Ahnung von
>DMS.

ich verstehe nicht,wie du zu diesem (kurz)schluss kommst.

ich habe selbst die mechanik gefraest(parallelogram)den
dehnungsmessstreifen aufgeklebt den brueckenverstaerker mit OP07
OP27 gebaut ,das signal gefitert mit aktivfilter ...auf einen 12bit A/D
wandler gegeben....das ganze dann mit einem at89C4051 gekoppelt, der
einen rs232 ausgang fuer PC und eine 7segment anzeige mit max7219
steuert.

ich wiederhole: als erstes projekt eine waage....das ist gewagt !

alles klar jetzt?
ed

Autor: matthias reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@edi:

ich nehme sofort alles zurück und behaupte das Gegenteil. ;)

Deinem zweiten Beitrag konnte man auch schon grundlegende hilfreiche
Informationen entnehmen.

Danke soweit.

Gruß Matthias

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias,

ist M. Knaeple dein sekretaer ?..und du der moderator?

ed

Autor: matthias reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein Link mit Grundlegenden Infos zu DMS:

http://www.ntb.ch/Pubs/sensordemo/pdf/NTB_02_DMS.pdf

Enthält auch weiterführende Links.

Matthias

Autor: M.Knäple (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edi:
Also,

um deine erste Fragen zu Beantworten nein es ist nicht mein erstes MC
Projekt und ich habe auch bereits einen MC!

Aber trotzdem danke für deine Hilfe, ich hoffe das ich evt. von dir
noch etwas genauere Informationen bekommen kann.
Und schön das du deine Wäägezelle selber gebaut hast aber NUR mit einem
DMS ist doch etwas wenig für ein Halbwegs ordentlichens Ergebnis.
So edi und jetzt nehme ich dir nochmal komplett den Wind aus den
segeln. Zur Waage kommt noch ein Regenmesser, ein Temeraturfühler und
die übermittlung dieser 3 Daten via SMS. Alles anderes habe ich schon
in grundzügen, nur noch die verarbeitung der Daten aus der Wäägezelle
macht mir noch Problem.

Ich möchte mich auch bei den anderen bedanken.


MFG Knäple

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi navymick,

freut mich, dass du meinen beitrag aufmerksam gelesen hast und dabei
herausgefunden hast,dass man eine dmsBruecke nur sehrschwer aus einem
dms zaubern kann.....ich habe zwei halbbruecken dms eingesetzt zu
deiner beruhigung. Uebrigens findest du ne menge info bei VISHAY zum
thema.

Unmoeglich ,dein vorhaben,hier in norditalien haben wir keinen
wind....heute war es sehr schoen sonnig und warm.

>nur noch die verarbeitung der Daten aus der Wäägezelle
>macht mir noch Problem.

Meinst du mit 'Daten'  die analoge seite bis zum A/D wandler oder
die digitale danach?

ciao
ed

Autor: M. Knäple (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edi:
Die Analoge seite von der Wäägezelle zum Wandler!

P.S. meine Wäägezelle hat 4 DMS und wie du in der beschreibung sehen
kannst 6 Anschlüsse, 2 mal 5 V in
                     2 mal Rückführspg für Temperaturdifferenz und
Leitungslängen kompenation.
                     2 mal out

Weiterhin viel Spaß in Bella Italia aus dem kalten Deutschland.

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mik,

die bruecke soll mit 5 volt arbeiten ?
dann bleibt je ein leiter bei +5V und bei 0v frei.

hast du lange leitungen,dann musst du auch diese leiter
beachten. (diese technik ist auch bei guten stabilisierten netzteilen
ueblich)

anfangs haengst du die 2 mal out an deinen (differenz)verstaerker...
vielleicht gehts auch ohne...
suche dir eine application note vom sigma-delta hersteller deiner
wahl.
die brueckenstromversorgung muss/sollte gut von der des MC entkoppelt
sein.
fuer die analoge schaltung nur temperaturstabile qualitaetsbauteile
auswaehlen.

Autor: B. Schaedler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Habe schon dutzende Male DMS-Verstärker entwickelt, von der
Einfachstausführung bis zu gepulsten oder mit Trägerfrequenz. Wenn das
Thema noch aktuell sein sollte setz Dich per Email mit mir in
Verbindung, ich denke ich habe sicher gute Lösungen für Dein Problem,
die aber hier zu erläutern zu umfangreich sind!

Bernd

Autor: frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiers mal so:

VCC->Speisung +
V- -> Speisung -
sig-  -> Microcontroller bzw Instumentenverstärker (BGA204)bzw A/D
Wandler
Sig+  -> Microcontroller bzw Instrumentenverstäeker bzw A/D_Wandler
Sense+ verbinden VCC verbinden mit Ref+ vom AD-Wandler
Sense- verbinden mit V- verbinden mit Ref- vom AD-Wander

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.