www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FAT-12 speicher formatieren


Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Kann mir jemand einen Rat geben? Ich besitze ein Nokia 5510 mit 64 mb
FAT-12 Speicher, der über usb angesteuert wird (im grunde wie ein usb-
stick). XP zeigt mir an, dass 18 mb belegt sind obwohl ich alles darauf
gelöscht habe. Also wollte ich mal formatieren oder defragmentieren,
aber beides kann XP mit FAT-12 nicht. Kann mir jemang ein tool
empfehlen oder weiß sonst irgend eine Möglichkeit?
Danke

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei siemenshandys gibt´s so eine art format-funktion für den internen
handyspeicher (flex.mem) im pc-programm im contextmenü des icons auf
dem desctop versteckt.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er hat aber kein Siemens-Telefon. Also ist der Kommentar nutzlos. Wie
wäre es mit einem vernünftigen Tip?

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stört diese "zusatzinformation" denn so sehr?!

deine meldung zu diesem thema hier hilft auch keinem.

was ich eigentlich anmerken wollte: er könnte mal in der
steurungssoftware (wenn es die gibt) suchen, bei mir war es ein
ähnliches problem, und die sache war so verteckt, das ich von allein
nicht dahinter gekommen bin.

Autor: raoul4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo hartmut!

vorm googln':
hä fat-12? kenn nur fat16 u. 32.

nach dem googln':

http://www.aikon.ch/tipps/speicheri.htm#erst%20(9210i)

die seite ist zwar fürn communicator, aber vielleicht hilfts dir ja!

mfg raoul4

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, ich bin euren Tips mal nachgegangen, aber leider ist der
communicator speichertechnisch nicht mit meinem 5510 vergleichbar. Von
einer Steuersoftware konnte ich leider nichts finden, da bräuchte ich
noch etwas genauere Angaben.
Also wenn sonst noch jemand eine Idee hat würde ich mich freuen.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Henning:
Wenn jeder hier irgendwelche nicht passende Infos abdrückt, wird das
Forum schnell nicht mehr lesbar. Stell Dir vor, für jede Handymarke
kommt so ein Kommentar...

@Hartmut: Wenn Dir sonst nichts einfällt, so lad Dir die Knoppix-CD
(Linux) runter. Die bootest Du und mountest dann Dein Telefon. Nach
Deiner Beschreibung scheint das ja die USB Storage Class implementiert
zu haben. Das ist dann kein Problem.

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit Linux klingt gut und ich hab sogar die knoppix-CD. Leider kenne
ich mich in Linux nicht all zu gut aus, könnte mir also jemand sagen,
wie das mit dem mounten gemeint ist?

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also: Linux erkennt das 5510 unter usb-devices, wie man mountet hab ich
auch raus bekommen aber ich sehe als Speicher nur die Partitionen ud
die normalen Laufwerke ich muß noch mal gucken ob es eventuell eine der
Partitionen ist.

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jim: Ich komme absolut nicht in den Speicher. Wie kann ich es denn
mounten, wenn Linux es nicht als Speicher darstellt? Und wie ist das
mit der USB Storage Class, denn das sagt mir gar nichts.

Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Linux: mkfs.msdos.
Info dazu gibts mit "man mkfs.msdos".
Im Superfloppy-Format (ohne Partitionstabelle) formatiert man mit FAT12
z. B. so:
mkfs.msdos -F 12 -I /dev/sda
(mit Karte auf /dev/sda).

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Knoppix hägt sich auf, sobald man auch nur versucht irgendws mit dem
Speicher zu machen. Also hab ich suse installiert. Da wird das handy
als scsi-platte erkannt, aber beim einrichten oder mounten und bei
allem, was damit zu tun hat sehe ich nur die Sanduhr. Langsam
verzweifele ich. Ich glaube ein Windowstool (wenn es so was gibt) wäre
noch die einfachste Lösung.

Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist das Ding kein Mass Storage Device (z. B. MMC/SD-Card/...)
sondern etwas anderes! Sieh dir mal (ggf. als root) die Kernel-Ausgaben
an mit

tail -f /var/log/messages

Übrigens kann MS-Windows mit den Speicherkarten viel weniger als Linux,
denn es kann nur auf die erste Partition zugreifen, währen man unter
Linux über ein Dutzend problemlos verwenden kann, wie auf einer
Festplatte eben. Und im Superfloppy-Format formattieren geht unter
Windows nicht, außer mit speziellen Low-Level-Zugriffen.

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rolf F.
Ich bekomme folgende Meldungen:

WARNING: USB Mass Storage data integrity not assured
USB Mass Storage device found at 2
USB Mass Storage support registred

Hört sich für mich nicht gut an, aber mit Massenspeicher hats wohl was
zu tun

Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber USB-Hardware hat häufig den Entwicklungsstand experimentelle;
das ist ja der Grund warum Windoof-Treiber verlangen, dass man neu
booten muß, obwohl die Hardware das nicht nötig hat.
Die defekte/instabile Hardware ist auch der Grund warum Rechner unter
MS-WinXP wie SuSE 9.0 hängen bleiben; das sehe ich fast täglich in der
Firma.
Meist hilft eine andere Kombination USB-Host (z. B. Karte) -
Kartenleser.

Autor: Torben Wallbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich lese erst jetzt den Beitrag
Ich habe einen USB Memory stick von Aiptek die Software kann auf der
Homepage runtergeladen werden.
In der Software ist ein Formatierungstool für FAT12.
Ich hoffe das geht auch für den Speicher.
Mfg. Torben

Autor: Onur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Torben Wallbaum  kannst du bitte den link dazu geben???

Autor: Torben Wallbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hier der link
http://www.aiptek.de/download.php?lan=1&datei=mp3_...
ist für einen MP3 Player versuch einfach mal das format tool
aufzurufen.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Tools wie Partition Magic können FAT12 formatieren.

Gruß
Thorsten

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Tips, ich bin dem mal nachgegangen.

@Torben: leider erkennt das tool den speicher nicht, ich nehme an, dass
es auf Aiptek-medien spezialisiert ist.

@Thorsten: partition magic erkennt nur meine Festplatte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.