www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beratung Mikrocontroller board


Autor: Beratung Mikrocontroller board (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen ich muss dieses Jahr in der Schule ein Projekt erstellen. 
Ich habe mir überlegt einen Taschenrechner selbst zu bauen. Daher suche 
ich ein Board das 16 Tasten und ein LCD-Display hat. Ich wollte dies mit 
einem 8051 realisieren.
Ich bedanke mich im vorraus.

Gruß Ben

Autor: sechsminuszwei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8051 ist etwa veraltet. Nur passend fuer alte Entwickler, die nie Zeit 
fanden was neues anzuschauen. Heutzutage nimmt man vielleicht einen AVR 
oder ein PIC fuer so eine Aufgabe.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sechsminuszwei wrote:
> 8051 ist etwa veraltet.

Son Quatsch, laß Dich nicht veräppeln.

Mit dem 8051 kann man sogar sehr kostengünstig einsteigen.

Wenn man einen mit internem UART-Bootloader nimmt, z.B. AT89C51RB2, 
braucht man nichtmal ein Programmiergerät und auch keine echte LPT.


Wenn Du löten kannst, nimm ne Universalplatine und pappe 16 Printtaster 
als Matrix drauf und irgendein HD44780 kompatibles LCD.


Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sechsminuszwei wrote:
> 8051 ist etwa veraltet. Nur passend fuer alte Entwickler, die nie Zeit
> fanden was neues anzuschauen.

Gerade als 8051-Benutzer muß man ständig was neues anschauen, da fast 
täglich neue 8051-er rauskommen.


Peter

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell könntest Du jede Controllerfamilie für eine solche Aufgabe 
hernehmen. Deine Funtionalität wird wohl in der Software liegen müssen.
Daher würde ich nach einer Controllerfamilie suchen, die möglichst 
kleine Kosten verursachen, gut zu verarbeiten (DIL) und leicht zu 
beschaffen ist.
Ich denke da z.B an einen Mega8 der AVR-Familie.
Die Vorteile sind:
-gut beschaffbar
-Entwicklungsumgebung sehr günstig (STK500 ca. 80,- , Kanda STK200 ca 
60,-)
-GCC (kostenlos - WINAVR mit AVR-Studio4 oder PN)
-andere Compiler verfügbar
-Hilfestellungstellung bei Fragen (hier im Forum)
-kleiner Beschaltungsaufwand
-eine Spannungsversorgung
-GCC-Tutorial (links-oben), haufenweise Beispiele, wie was gemacht wird 
und das alles auf deutsch..


Hoffe, ich konnte helfen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo zusammen ich muss dieses Jahr in der Schule ein Projekt erstellen.

Du weißt, welches Datum heute ist? Du hast schon Erfahrungen mit 
µControllern?

Keinesfalls 8051, AVR ist die Wahl! Siehe Beitrag von Marc.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problematisch sehe ich derzeit das Tastenfeld als Fertigmodul zu 
bekommen... Conrad hat ein 3x4 Tastenfeld, aber 4x4 kenne ich nur von 
mikroElektronika und das dauert dann wohl vom Zeitaufwand her zu lange 
und dürfte auch vom Porto zu teuer sein.

Ansonsten könnte man (wenn AVR zulässig ist und nicht 8051 von der 
Schule vorgeschrieben) vielleicht ein myAVR Bausatz "Plus" nehmen, das 
wäre dann ein Atmel Mega8 mit einem 2x16 Display. Gibt es als LPT oder 
USB Variante, Bausatz oder fertig.

Aber das Tastenfeld wirst Du wahrscheinlich selber machen müssen...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8051 ist und bleibt auf absehbare Zeit Industriestandard. Ständig kommen 
neu Typen dazu. Den AVRs hängt noch immer die mangelhafte EMV der 
Anfangszeit an, was auf die aktuellen AVRs heute jedoch nicht mehr 
Zutrifft. Wenn Du später Dich mal in Richtung µC entwickeln willst, bist 
Du bei den 8051ern schon richtig.

Autor: beru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.