www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wärmeleitpad gesucht für POWER FET MRF150


Autor: KW-Cheffe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen,


für eine KW-Endstufe werde ich vier MRF150 verbauen. Jeder Power-FET 
soll dabei 150W verkraften. Nur was nimmt man für Wärmeleitpads? Es 
handelt sich um die Gehäuseform CASE211-11. Wo kann man in Deutschland 
als Privatmensch geeignetes Material bekommen?


KW-Cheffe

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der Montageflansch wird mit Wärmeleitpaste direkt auf den KK geschraubt.
Der Flansch ist imho isoliert, Stichwort Berylliumoxid.
Siehe dazu Motorola AppNote EB104,
http://www.freescale.com/files/rf_if/doc/app_note/AN1040.pdf
Baubeschreibung:
http://www.k0gkd.com/ssamp.html

Arno

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Conrad und Reichelt (Silikon). Teuer, ca 10-13 EUR für ein 20cm x 20 
cm Stück. Conrad ist ausnahmsweise billiger, aber ich habe gerade nur 
die Reichelt-Nummer: SI 4018

Autor: KW_Cheffe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo vielen Dank!


Gruß!

KW_Cheffe

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hast du die AN1040 und die Baubeschreibung wirklich gelesen?
Die Bohrungen stimmen ziemlich genau mit denen von TO66 überein. Die 
gesamte Fläche ist durch die geraden Seitenkanten etwas kleiner. In der 
AN1040 ist das TO66-Gehäuse mit beschrieben, die Übergangswiderstände 
sind also etwas höher.
Schade um die Transistoren.
Nochwas, die Wärmewiderstandsangaben in Verkaufsanzeigen -katalogen 
beziehen sich grundsätzlich auf das Gehäuse TO3 mit 645 mm² (1 inch²), 
deine haben weniger als 140mm².

Arno

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ich habe diese Endstufe bereits auf/umgebaut (u.a. die 
Ruhestromerzeugung geändert).
Hier wird auf gar keinen Fall mit Silikonpads oä gearbeitet, sondern die 
Transistoren werden, wie Arno schrieb mit ETWAS Wärmeleitpaste 
DIRKET an den (großzügig zu dimensionierenden) Kühlkörper geschraubt. 
Auf der Platine sind entsprechende Durchbrüche auszufertigen.
Wäremleitpaste bekommst Du etweder im Elektronik(versand)handel oder bei 
den Computernerds im Moddingshop.

Nochwas:
erst die Transistoren festschrauben, dann erst anlöten.
Dicke 6mm² Kabel für die Stromversorgung (aus dem Car-Hifi Sektor) 
vorsehen!

Viel Erfolg
Axelr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.