www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PowerLAN + W500V


Autor: Drauß vom Walde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne von einem DSL-Router im Keller über das PowerLAN (oder 
Homeplug, etc) Internet (per WLAN im Dachgeschoss verteilen) ins 
Dachgeschoss (2. Stock) legen.

Der Router im Keller ist ein Speedport W501V. Hat zwar WLAN, reicht aber 
nicht durch die 3 Betondecken durch. An diesen habe ich ein PowerLAN-Kit 
(LAN übers hausinterne Stromnetz) angeschlossen, welches auch bis ins 
Dachgeschoss einwandfrei funktioniert. Per Ethernet-Kabel kann ich 
problemlos in der oberen Wohnung surfen.
Jetzt würde ich gerne einen W500V in der Wohnung an das PowerLAN 
anschließen, der dann dafür sorgt, dass das Internet-Signal in der 
Wohnung im 2. Stock per WLAN verteilt wird. Ist das möglich, hat einer 
Erfahrung damit oder einen guten Link? Ich muss ehrlich zugeben, ich 
weiß nicht mal genau, was ich bei dieser Problematik überhaupt bei 
Google an Stichwörtern eingeben muss. Mit PowerLAN, W500V, Internet 
weiterleiten, spuckt Tante Google nichts wirklich brauchbares aus.

Wäre nett, wenn mir einer von euch auf die Sprünge helfen könnte.

Gruß
vom Walde

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es nicht viel einfacher, den Router aus dem Keller 'rauszuholen?

Autor: Drauß vom Walde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht leider nicht.....

habe jetzt Witterung aufgenommen mit dem Thema AP (Access-Point). 
Vielleicht gehts damit, was ich machen will....

Autor: HMD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laßt blos die Finger von Power Line (PowerLAN). Lest mal hier nach

http://www.darc.de/aktuell/plc/

was der Mist in Sachen Funkstörungen macht.
Wenn Einer eine Störungsmeldung bei der BNetz-Agentur macht wird das 
Ding ganz schnell außer Betrieb gesetzt. Außerdem sind die angegebenen 
Datenraten Lug und Trug!

Hausstromleitungen sind für die Übertragung von Daten völlig ungeeignet. 
Das verschweigen aber die Hersteller solcher Geräte. Den schwarzen Peter 
haben dann die Käufer, weil sie selbst für Ihre Leitungsbeschaffenheit 
verantwortlich sind.

Gruß

Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.