www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Controller Modell Unterschied Normal/P


Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe eine Frage zu den Atmel AVRs:

Von einigen Modellen, z.B. ATMega88 gibt es auch noch einen ATMega88P, 
wo liegt der Unterschied?
Alles was ich bisher gesehen hab ist das in der Matrix bei Atmel beim 
ATMega88 6-8 A/D Ports stehen und beim ATMega88P 8 A/D. Wobei aber 
zumindest beim PDIP kein anderes Pinout vorhanden ist...

Würde mich freuen wenns jemand erklären könnte. Danke.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P bezeichnet die Low-Power-Versionen (PicoPower-Technologie), die eine 
besonders geringe Stromaufnahme haben.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, hatte bisher das TBD in dem Datasheet des P garnicht wahrgenommen^^

Noch eine Frage, was hat es mit den Unterschieden der A/D Ports aufsich?

Danke schonmal.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. wrote:
> Noch eine Frage, was hat es mit den Unterschieden der A/D Ports aufsich?
Gibts da welche? Bei welchem AVR denn? Wäre mir neu...

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt vom Mega48P/88P/168P/328P stehen für die DIP28-Version 
auch nur 6 ADC.

Autor: John Small (linux_80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und beim TQFP gibts zwei weitere ADC-Eingänge, da das Gehäuse mehr Pins 
hat.
Diese können auch nur für ADC und für sonst nix anderes verwendet 
werden.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte die Frage nach Unterschieden vom Zusammenhang her so 
interpretiert, als ob der OP der Meinung ist, es gebe Unterschiede bei 
den Analogeingängen zwischen der normalen und der P-Version. Da sind mir 
aber keine bekannt. Ansonsten mal in die entsprechenden Migration Notes 
schauen (für die Migration ATMega48/88/168 -> ATMega48P/88P/168P gibt es 
eine). Da stehen alle Unterschiede drin.

Falls die Frage doch anders gemeint war, sollte sie durch die Antwort 
von Tiny 80 beantwortet sein...

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,
habe nochmal genauer in die Sheets geschaut und dann festgestellt das 
schlicht und ergreifend die Matrix auf der Atmel Seite falsch ist. Der 
88P hat nur in der TQFP und der MLP Variante 8 A/D Ports, als DIP wie 
der 88 ohne P nur 6.
Also müsste bei allen P Versionen dort 6/8 stehen...

Demnach besteht (ohne das ich die Migration Notes gefunden habe) der 
Unterschied wirklich nur in der Leistungsaufnahme...

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Migration Notes stehen unter den Application Notes.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Demnach besteht (ohne das ich die Migration Notes gefunden habe) der
> Unterschied wirklich nur in der Leistungsaufnahme...

Würd ich mich nicht drauf verlassen.
Z.B. hat der 644P 2 UARTs, der 644 nur eine.
Sicherheitshalber beide Datenblätter vergleichen oder/und Migration 
Notes lesen.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bensch:
Richtig, die P-Versionen haben außer dem geringeren Stromverbrauch auch 
ein paar Features mehr als die normalen. Sonst müsste ATMEL keine 
Migration Note dafür rausgeben. Allerdings sollte bei vernünftiger 
Schreibweise im Code ein Programm, das z.B. für den ATMega48 geschrieben 
wurde, problemlos auch für den ATMega48P kompilierbar sein und auch auf 
dem Chip laufen. Abwärtskompatibilität scheint da vorhanden zu sein, die 
zusätzlichen Peripherie-Einheiten kollidieren nicht mit den vorhandenen, 
was der neuen Nomenklatur für Register und Bits bei neueren AVRs zu 
verdanken ist, die manchen Anwendern auf den ersten Blick unsinnig 
erscheint, weil z.B. auch bei einem µC mit nur einem UART die Register 
UCSR0A usw. heißen (also mit Nümmerchen), was aber genau diese 
Kompatibilität mit anderen, auch zukünftigen, AVRs gewährleisten soll, 
die mehr als eine dieser Einheiten besitzen.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes M. wrote:
> Die Migration Notes stehen unter den Application Notes.

OMG, jetzt hab ich den Link "More Application Notes" unter den 
Application Notes gefunden und da steht auch die Rubrik Migraton Notes 
drin. Schon schlimm wie selektiv man schauen kann...

Vielen Dank an alle.



Die Migration Notes für die 48P/88P und 168P waren dann doch etwas 
enttäuschend:

Between ATmega48/88/168 and ATmega48P/88P/168P some register bits has 
been added, but none of the existing bits has been removed, nor moved to
different locations. (Etwas genauer hätte es ja schon sein können.)

Und das man bei der P Serie eben bei der Quarzwahl aufpassen muss da 
dieser schwächer getrieben wird.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bensch wrote:

> Würd ich mich nicht drauf verlassen.
> Z.B. hat der 644P 2 UARTs, der 644 nur eine.

Ist aber auch der einzige Fall, hat ein bisschen historische Gründe.
Ursprünglich sollte es zum 644 die Pendants 324 und 164 geben, und
diese hatten dann die zweite USART.  Der 644 war dann bereits fertig,
seine kleinen Geschwister aber wurden noch vor der Geburt zurück
gerufen und in die Picopower-Version umgetauft.  Zu der ist dann auch
der 644P noch nachgestoßen, da hat er dann auch die zweite USART
mit bekommen.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jörg Wunsch

Mag sein, ich hab mich mit den anderen nicht befasst und für jemand 
anderen extra das Datenblatt runterladen und lesen- nee, das soll er 
selbst tun.

Hatte gerade die Entscheidung zu treffen (Migration vom Mega32 auf einen 
mit mehr Speicher und 2 UARTs). Leider ging der (lieferbare) 644 nicht, 
aber inzwischen gibt's ja auch den 644P ab Lager.

Dennoch: In jedem Fall würd ich die Specs vergleichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.