www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Energieversorgung eines Sensors via USB-Interface


Autor: Sensortechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

hat jemand von euch schon einmal eine Schaltung aufgebaut, welche über 
die USB-Schnittstelle eines Laptopes  versorgt wird.

Fakten: Meine Schaltung benötigt eine Versorgungsspannung von 5V +/-0,5V
        und hat eine Stromaufnahme von I < 100mA.
        Also ein "low power"-Konsument.

Leider habe ich keine Ahnung wie "stabil" die Versorgungsspannung der 
Schnittstelle ist. Reichen Verpolschutzdiode, Überspannungsschutz und 
Stützkondensatoren aus? Und welchen Überspannungsschutz sollte ich 
nehmen?

Dank im vorraus für alle die mir helfen wollen/können.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um jetzt einfach mal ein bisschen theoretisch klugzuscheißern:

Schau doch "einfach" mal im USB-Standard nach. Dort werden doch
wohl die elektrischen Parameter spezifiziert sein.

Ansonsten wirds nur eine Bastellösung, die vielleicht an DEINEM
Laptop funktioniert.

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Du kannst davon ausgehen, dass die ATX-Spezifikation 
eingehalten wird (sonst würden nämlich auch Notebook/PC Komponenten 
streiken, schliesslich läuft der USB über die selbe 
Spannungsversorgung).
http://de.wikipedia.org/wiki/ATX-Format#Spannungstoleranzen

Aber wie schon erwähnt steht das genauer wohl in den USB-Specs.

Wofür Du den Verpolungsschutz brauchst, sehe ich nicht ganz ein, das 
macht doch eigentlich der USB-Stecker viel zuverlässiger ;)
Ausserdem kostet Dich das mind 0.5V die Du nicht wirklich über hast.

Und den Überspannungsschutz würde ich eher für den Fall einbauen, dass 
der Stecker nicht eingesteckt ist und jemand die Kontakte berührt etc.
(Es sei denn Deine Schaltung reagiert auf 5.6V mit abbrennen oder so)

Autor: Sensortechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank ihr zwei.

Natürlich hab ich nach USB Spezifikationen im Netz gesucht, aber die 
benötigte Info nicht gefunden.

Klar Verpolschutz erübrigt sich mit dem speziellen USB-Stecker. War 
dumm.

Autor: GUEST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im usb_20.pdf auf Seite 175 (7.2.2) ist was interessantes für dich.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die offizielle USB Spezifikation ist bei www.usb.org zu finden. 
Kapitel 7 behandelt die elektrischen Eigenschaften.

Aber ganz kurz zusammengefasst: Strom darf man am USB nur entnehmen wenn 
man sich als Gerät angemeldet hat und konfiguriert wurde. Die Spannung 
kann bis zu 4,25V runter gehen, allerdings existieren auch Computer die 
noch weniger an ihren Ports abgeben, Schrott von Chinaversand halt.

Wenn man sich standardkonform verhalten will aber nicht den Aufwand 
treiben möchte selber ein passenden Controller zu entwickeln, gibt es 
hier einen Chip der einem die Arbeit abnimmt:
http://www.codemercs.com/IOWvariantsD.html

IO-Warrior24PowerVampire

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido Körber wrote:
> http://www.codemercs.com/IOWvariantsD.html
>
> IO-Warrior24PowerVampire

Netter Preis...

Autor: GUEST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also angemeldet an den Host darfste peak 500mA aufnehmen (1µs) und 
dauerlast kompletter USB Hostcontroller gesamt 100mA steht alles in den 
Specs ..... Spannung ist min. 4,25 V also incl. Leitungsverlust wenn 
alles Konform zur USB2.0 Spec gemacht wurde. Spannung kann zwischen 4,25 
und 5,25 V sein ...

Autor: Sensortechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, auf der Seite war ich auch...aber erfolglos.

Vielen Dank für das zip. Hier find ich ja alle Info´s.

Gruß

Autor: GUEST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die spec war durch 4 sec googlen zu finden ... und dann nochmal 20 sec 
mit der Adobe Suchfunktion

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.