www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flachbandkabel selber machen


Autor: Mark D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um mein Entwicklungsboard per Flachbandkabel mit meinen externen 
Platinen zu verbinden, möchte ich die Flachbandkabel nun selber 
herstellen. Wie heißen die dafür nötigen Komponenten (z. B. bei 
Reichelt), wenn auf dem Entwicklungsboard ein 2x20 polige Buchsenleiste 
(hoffe, die heißt wirklich so, sonst eben Expansion Slot) montiert ist 
und ich für meine externen Platinen eine ebensolche verwenden möchte?

Fasse zusammen:
Brauche demnach für den Anschluss meiner Zusatzplatine das 
Flachbandkabel (40 polig oder 2x 20 polige?)
und zwei 2x20polige Steckerleisten

Wie heißen diese Komponenten fachsprachlich, die das Anklemmen/quetschen 
der Kabel ermöglichen oder gibt gar irgendwelche Sets, die ihr mir 
empfehlen könnt.

Danke im Voraus



Mark

Autor: Mark D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich noch einmal,

bei Reichelt habe ich

IC-Sockel für Flachband, Dual-Inline, 40-polig

gefunden. Könnte ich soetwas auch verwenden oder ist das dann statisch 
auf der Platine anzulöten?

Danke

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt verschieden breite Flachbandkabel, sowie jeweils dazu passende 
Stecker, die man einfach draufklemmen kann. Wie die Teile heissen, weiss 
ich jetzt nicht, aber auf jeden Fall bekommt man die bei Reichelt ganz 
sicher ohne Probleme.

Autor: Mark D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kann dann jemand mehr damit anfangen:

das Rastermaß der auf der Platine befindlichen Buchsenleiste beträgt 
2,54mm und das Lochraster der Zusatzplatinen hat das gleiche Maß. Bei 
allem Suchen bei Reichelt habe ich keine ebensolche Buchsenleiste zum 
Auflöten auf meine Zusatzplatine gefunden es gibt dort lediglich 2x10er 
oder 1x20er. Weiß jemand, ob ein 2x20 Wannenstecker auf zwei 
nebeneinander gelötete 1x20er oder 2x10er Buchsenleisten passen würde? 
Worauf muss ich bei den Wannensteckern zum Aufklemmen achten?

Würde mich sehr über die Antworten auf meine Fragen freuen.

Danke


Mark

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

Stichwort: Pfostensteckverbinder. Für 40-pol. sollten auch PC-Kabel von 
Festplatten gehen.

MfG Spess

Autor: reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, das ist ganz einfach:

a.) Auf die Platine kommt der Stecker

b.) An das Flachbandkabel kommt die Buchse


Am Flachbandkabel hast Du praktisch nur eine Möglichkeit, eine 
"Pfostenbuchse" (Reichelt-Name) 40 polig zu montieren.

Diese Pfostenbuchse (Umgangssprachlich auch Flachbandkabelstecker oder 
ähnlich genannt) hat dabei immer zwei Reihen, in Deinem Beispiel aus 2 * 
20 Pole.

Da diese Pfostenbuchse ein Rastermaß von 2,54mm hat (Achtung, es gibt 
auch mit 2mm und noch weniger), benötigt das Flachbandkabel die Hälfte 
davon, also 1,27mm Rastermaß, da ja auf Grund der zwei Reihen immer zwei 
Kontakte hintereinander sind. Du benötigst also 40-poliges 
Flachbandkabel im Rastermaß von 1,27mm.

Nun zur Platine:

Da hast Du praktisch drei (bzw. 6) Möglichkeiten:

a.) Eine Stiftleiste, 2 * 20 Pole im Raster 2,54mm: Es stehen praktisch 
nur die blanken Stifte nach oben. Achtung: Reichelt hat die so nicht, 
und Du müsstes/könntest eine längere nehmen und entsprechend kürzen. Bei 
Reichelt heissen die Dinger z.B. "2*25pol, Stiftleiste".

b.) Einen Wannenstecker, 2 * 20 Pole, Raster 2,54mm. Das gleiche wie in 
a, aber um die Stifte ist noch eine Kunststoffwann drum. Diese Wanne 
verhindert u.a. das verdrehte zusammenstecken. Bei Reichelt heißt das 
Ding "Wannenstecker, 40-polig"

c.) Einen Wannenstecker mit Verriegelung. Das ist das gleiche wie in b, 
allerdings kann das eingesteckte Flachbandkabel noch verriegelt werden. 
Bei Reichelt heisst das Ding (fälschlicherweise) "Pfostenstecker, 
40-polig, mit Verrieglung".

Jede dieser drei Varianten (Stiftleiste, Wannstecker ohne/mit 
Verriegerlung) gibt es in gerader Version oder in abgewinkelter Version.

Also insgesammt 6 Möglichkeiten auf der Platine und eine Möglichkeit am 
Flachbandkabel.

Du musst nur höllisch aufpassen, spezielle bei Reichelt sind die 
Artikelbezeichnungen ziemlich durcheinander geraten. Da musst Du sehr 
genau aufpassen, auch mit den Rastermaßen. Speziell bei Reichelt ist es 
(meistens) so, dass wenn kein Rastermaß drann steht, 2,54mm gemeint ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.