www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RSS Feed Reader auf µC-Basis


Autor: Beholder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin miteinander!

Ich frage mich gerade ob es möglich wäre einen RSS-Feed-Reader auf 
Mikrocontroller-Basis zu entwickeln??

Ich stelle mir das so in etwa vor:

Zur Darstellung des Feeds soll ein LC-Display verwendet werden, z.B 1x20 
oder 2x20 Zeichen.

Über eine Schnittstelle zum PC (USB, Seriell) werden die Daten des 
abonierten RSS-Feeds an dem Mikrocontroller übertragen.

Der Controller soll nun selbstständig über eine Ethernetschnittstelle 
die aktuellen Nachrichten des abonierten Feeds aus dem Internet besorgen 
und auf dem Display darstellen.
Die Darstellung auf dem LCD kann als Newsticker also als Laufschrift 
erfolgen.

Ich denke mal das wegen der Sache mit dem Internet ein ARM-Controller 
benötigt wird. TCP/IP-Stack usw...

Oder ist das auch mit einem Atmel AVR zu erschlagen?
Wobei hier, so denke ich mal, einiges an weiterer Peripherie benötigt 
wird.

Gruß und Freude
Beholder

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Sache RS232 haben darf sehe ich da kein Problem was nicht mit 
Software zu lösen wäre (es sei denn, ich soll es machen^^). Einfach 
einen µC mit Display über die Serielle mit Daten beschicken. Wenn Du die 
Parallelschnittstelle nimmst kannst Du Dir sogar noch den µC sparen :)

Die Auswert-Logik muss dann auf PC-Seite gelöst werden.

P.S. Sollte mit jedem µC gehen können an den man ein Display anschließen 
kann (8-Pin Tinys wird da schon was knapp mit Standard-Displays (ohne 
Schieberegister^^ - aber dann kann ich auch einen größeren nehmen).

Autor: Beholder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg

Sorry, ich denke Du verstehst mich falsch (oder ich dich?).

Das ganze soll autark arbeiten, also ohne weiteren PC.
Nur die Daten, wo sich der Feed befindet müssen einmal per PC auf dem µC 
übertragen werden.

Die Hardware ist an einem Internetanschluss (Router) angeschlossen, 
ließt die Daten des Feeds aus und formatiert mir diese als Laufschrift.


Kann das auch mit einem AVR z.B. ATmega168 oder ATmega32 umgesetzt 
werden?

Gruß und Freude
Beholder

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das RSS-XML Gelumpe auf einem AVR mit einer Handvoll RAM auseinander zu 
nehmen dürfte schon eine Kunst sein. Vielleicht kannst du das auf den 
Router verlegen und dann nur die aufbereiteteten Textmessages per UDP an 
den µC senden?

Autor: Beholder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ JojoS

Wie schon gesagt es sollte komplett auf einem Controller laufen.

So wie ich es nun gelesen habe ist ein RSS-Feed eine Art XML-Datei,
diese müsste dann über einen Parser ausgelesen werden.

Und da stelle ich mir wieder die Frage ist das nur mit einem µC 
umsetzbar.

Gruß und Freude
Beholder

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem RSS-Feeds oft auch noch (X)HTML + CSS, Verweise auf Bilder etc 
enthalten, wird das wohl eher nix für einen 8-bitter.
Dann schon eher ein ARM o.ä. mit Linux drauf, dann musst du nichtmal den 
Webbrowser/die Renderengine selber schreiben...

Wenns nur um die Headlines geht:
Das müsste bei vielen Feeds mit ner Regexp zu erschlagen sein, frei nach
http://ansuz.sooke.bc.ca/bonobo-conspiracy/?i=693 :

The man with a regular expression reads the input file,
The man with a validating parser reads error messages.

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erweiter doch ein OpenWRT Router (~50€) um ein Display, der kommt mit 
10W aus, hat WLAN (auch als client) /Linux/Gehäuse/RS232 usw.

Autor: Beholder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!!

Also wenn ich mir das so ansehe, ist eine ARM-Basis wohl am sinnvollsten 
dafür geeignet.

Die Sache mit dem OpenWRT Router klingt aber auch ganz nett.
Scheint ja auch bezahlbar zu sein.

Gruß und Freude
Beholder

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beholder wrote:
> Über eine Schnittstelle zum PC (USB, Seriell) werden die Daten des
> abonierten RSS-Feeds an dem Mikrocontroller übertragen.
Wenn ein PC dazwischengeschaltet ist kann der auch die Umformung 
übernehmen. Anschließend kann dieser dann die Daten als Plain-Text an 
den µC schicken welcher diese wiederum in einem externen EEPROM ablegen 
kann und diese dann anschließend auch ohne weitere Verbindung abspielen 
kann. Es war bisher nur die Rede von einem µC mit Display, nicht mit 
Tastatur.

Wenn ich sowieso eine Software auf PC-Seite schreiben muss die die Daten 
durchreicht kann ich sie auch genauso gut dafür verwenden den RSS-Feed 
abzuholen und aufzubereiten.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beholder wrote:

> Also wenn ich mir das so ansehe, ist eine ARM-Basis wohl am sinnvollsten
> dafür geeignet.
>
> Die Sache mit dem OpenWRT Router klingt aber auch ganz nett.
> Scheint ja auch bezahlbar zu sein.

Kommt aufs gleiche raus, die OpenWRT-Kompatiblen Router haben sehr oft 
nen ARM verbaut.
Allerdings ist so ein Router fast immer billiger als ein entsprechendes 
ARM-Eval-Board. Nur die Anschlussmöglichkeiten für Hardwareerweiterungen 
sind etwas mager...

Autor: Beholder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg B.

Beholder wrote:

>Der Controller soll nun selbstständig über eine Ethernetschnittstelle
>die aktuellen Nachrichten des abonierten Feeds aus dem Internet besorgen
>und auf dem Display darstellen.

Ich dachte daran, dass die Schaltung anschließend ohne PC 
weiterarbeitet.
Nur die Daten des abonierten Feeds, also wo der Controller die 
RSS-Nachrichten nun her bekommt, werden mit dem PC aufgespielt.


@ Ernst

Ernst wrote:

>Kommt aufs gleiche raus, die OpenWRT-Kompatiblen Router haben sehr oft
>nen ARM verbaut.

Ja das dachte ich mir schon.

>Allerdings ist so ein Router fast immer billiger als ein entsprechendes
>ARM-Eval-Board.

Woher bekommt man diese Router und was kosten diese?

>Nur die Anschlussmöglichkeiten für Hardwareerweiterungen
>sind etwas mager...

Ja das stimmt wohl auch, jedoch eine ELWMS will ich gar nicht haben :-)

Gruß und Freude
Beholder

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.