www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA 16 Crystal


Autor: Peter Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
benutze für das stk500 mit atmega16 einen K16 Crytal für den takt. 
welche fuse muss ich im atmega 16 setzen damit das teil sauber läuft?

bekomme auf uart nur müll... wird wohl am takt liegen. f_cpu ist auch 
auf 16mhz eingestellt

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Deiner eingestellten UART-Baudrate brauchst Du einen 
Baudratenquarz, um mit dem PC kommunizieren zu können.

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne "Baudraten"-Quarz steigt lediglich die Fehlerquote auf der Leitung. 
Funktionieren tut's trotzdem!
Problem wird sein, das Empfänger und Sender mit unterschiedlicher 
Geschwindigkeit am machen sind. Stichwort UART initialisierung. Fang mal 
mit 300 Baud an...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gregor B. (gregor54321)

>Ohne "Baudraten"-Quarz steigt lediglich die Fehlerquote auf der Leitung.
>Funktionieren tut's trotzdem!

Quark. Siehe Baudratenquarz.

Mfg
Falk

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfehle 14,7456 MHz - da muss man sich schon anstrengen, damit das 
Timing Fehler verursacht.

Wie ist dein UART konfiguriert? Funktioniert der Empfang von Daten?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor B. wrote:
> Ohne "Baudraten"-Quarz steigt lediglich die Fehlerquote auf der Leitung.
> Funktionieren tut's trotzdem!
> Problem wird sein, das Empfänger und Sender mit unterschiedlicher
> Geschwindigkeit am machen sind. Stichwort UART initialisierung. Fang mal
> mit 300 Baud an...

Genau, das ist Quatsch.

Außerdem ist bei niedrigen Baudraten der (prozentuale) Fehler nicht 
kleiner!

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außerdem ist bei niedrigen Baudraten der (prozentuale) Fehler nicht
>kleiner!

jein... er kann die Baudrate bei niedrigeren Werten aber feiner 
einstellen - muss er dann aber auch machen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nichts gegen Baudratenquarze, aber mit 16MHz ist der Fehler bei 19200 
und 38400 0,2%. Damit muß jede serielle klarkommen. Das trifft auch auf 
die beliebten 8MHz zu, bei 4MHz paßt es mit 19200 auch noch.

Bei höheren Raten sind dann Baudratenquarze Pflicht, wenn es zuverlässig 
sein soll. Für Tests und Debug-Ausgaben reichen mir allerdings bis jetzt 
immer 38400.

Alles natürlich auf einen Quarz am AVR bezogen, der interne 
RC-Oszillator ist auch mir zu instabil, allerdings habe ich auch schon 
mal zum Debug damit 19200 stabil bei Zimmertemperatur gemacht, einfach 
einen Teststring geschickt und den UART-Teiler mal 1-2 nach unten oder 
nach oben geändert, bis es lief.

Nichts, wenn man als Anfänger mit allen Unbekannten gleichzeitig kämpft, 
hilfreich, wenn man eben mal schnell den UART braucht und eben nicht 
erst Baudratenquarze beschaffen oder Kalibrierungsbytes basteln will.

PS: der prozentuale Fehler ist unter gleichen Bedingungen nicht kleiner, 
der UART-Teiler kann aber bei 1MHz und 2400/4800 Baud auf 0,2% genau 
eingestellt werden, bei 19200 aber nur auf +8,5% und bei 38400 gar nur 
auf -18,6% Fehler.

Alle Werte aus dem Atmel-Datenblatt des Mega8515, irgendwie scheinen die 
Tabellen nicht in allen Datenblättern drin zu sein?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Anhang> Fehlerquote bei Baud/Quarz

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
gibt es eine möglichkeit wieder an den atmega heranzukommen, wenn man 
ausversehen low freq crystal eingestellt hat?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR Fuses

Extern einen Takt einspeisen.

MfG
Falk

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ein Low-Frequency Crystal ;)

Also bspw. ein kleines xxx kHz Quarz. Allerdings dann auch die ISP 
Geschwindigkeit gedrosselt werden.

Am einfachsten geht es natürlich dann mit dem Externen Takt siehe Falk!

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm also einfach meinen 8mhz crystel gegen z.b. einen 35khz austauschen? 
ok den isp takt kann ich ja runter setzen

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gibt es eine möglichkeit wieder an den atmega heranzukommen, wenn man
>ausversehen low freq crystal eingestellt hat?

CSD und Reichelt haben welche recht günstig.

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
conrad auch hab ich gesehn... ok ist die einfachste lösung kosten ja nur 
ein paar cent 32khz  71 cent :)

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau doch aus einer alten Fernbedienung den 455kHz Resonator aus....

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum conrad morgen geht schneller ;)
das wär schon fast zu einfach wenn es dann funktionieren würde

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.